Ural Dnepr Net - Forum

Das Forum für Liebhaber sowjetischer Gespannmaschinen

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Benutzer-Avatarbild

Fahranfänger - Gespannbegeistert

Julius - - Neue RuBoTreiber stellen sich vor
42
Benutzer-Avatarbild

Superdoc

Benutzer-Avatarbild

Heidenau K37

Shikamaru - - Sonstiges
13
Benutzer-Avatarbild

Bordmechaniker

Benutzer-Avatarbild

Angepinnt Snap_posting_181017

Robert - - Heilanstalt
8
Benutzer-Avatarbild

Bordmechaniker

Benutzer-Avatarbild

Schwimmernadelventilsitz K65

ClausmitC - - Technik Dnepr
39
Benutzer-Avatarbild

Zimmi

Benutzer-Avatarbild

Ural 750 Repair Manual

Vorona06 - - Sonstiges
14
Benutzer-Avatarbild

ron

Benutzer-Avatarbild

Angepinnt grade aktiviert ...

Robert - - Forum Support
226
Benutzer-Avatarbild

Robert

Benutzer-Avatarbild

Ural Antriebsflansch

Vorona06 - - Getriebe & Endantrieb
11
Benutzer-Avatarbild

vgtlndr

Benutzer-Avatarbild

Petromax ft6 Feuertopf, Dutch Oven fast neu.

Bordmechaniker - - Marktplatz
0

Benutzer-Avatarbild

Kardanwelle Verzahnung

HotFlash - - Technik Ural 650
81
Benutzer-Avatarbild

lamento

Benutzer-Avatarbild

Angepinnt Kalender 2019 # Block 3 - Herbst

Robert - - Sonstiges
20
Benutzer-Avatarbild

M72 Schrauber

Benutzer-Avatarbild

Angepinnt Kalender 2019 # Block 2 - Sommer

Robert - - Sonstiges
18
Benutzer-Avatarbild

M72 Schrauber

Benutzer-Avatarbild

Stammtisch im Kölner Raum

bf109v7 - - Treffen & Reisen
1.554
Benutzer-Avatarbild

Twin21

Benutzer-Avatarbild

Geburtstag/e Heute

Ural(t)Drummer - - Heilanstalt
15
Benutzer-Avatarbild

Schraddelpeter

Benutzer-Avatarbild

SÜKO-Triotest Anleitung ?

@Karsten - - Sonstiges
10
Benutzer-Avatarbild

@Karsten

Benutzer-Avatarbild

Linker Zylinder wird sehr schnell warm

winston1306 - - Die Veteranen mit Seitenventiler Motoren
130
Benutzer-Avatarbild

onkelheri

Nachrichten

  • Neu

    Guten Morgen!

    Gibt es bezüglich der Haltbarkeit gravierende Unterschiede zwischen dem normalen Heidenau K37 und dem mit M+S? Ist letzterer deutlich weicher oder wäre das egal? Nur so in die Runde gefragt, bevor ich M+S kaufe und den dann in kürzester Zeit runtergeschrubbelt habe.
  • Neu

    Hallo Forumsfreunde
    Meine Frau macht eine Fachlehrerausbildung und muss daher das ganze Schuljahr 18/19, sowie vermutlich mindestens ein weiteres Jahr während der Woche zwischen Oberviechtach und Schongau pendeln.
    Das Staatsinstitut ist in Ansbach, auch da ist sie drei Tage, kann aber bei einer Freundin wohnen.
    In Oberviechtach war sie bisher in einer Pension und das ist sicher auch finanziell gesehen die günstigste Lösung.
    Allerdings wohnen dort eigentlich sonst nur Monteure und sie hat jetzt keine Lust mehr dort ihre Zeit zu verbringen.
    Daher meine Frage:
    Gibt es jemanden, der in, oder um Oberviechtach bereit wäre ein Zimmer günstig zu vermieten, evtll. eine kleine Ferienwohnung.
    Würde momentan nur an ca. zwei Nächten bewohnt.
    Vielleicht kénnt auch jemand eine ebenfalls günstige, aber nettere Pension, oder ein Fremdenzimmer?
    Vielen Dank und schönen Abend
    Stefan
  • Neu

    Moin!

    Da mein zweiter Prototyp (mit Microstepping / Voltmeter) inzwischen endlich funktioniert ist der erste einfachere Prototyp vom elektronischen Tachoeinsatz übrig. Wieder zerlegen ist etwas mühselig wegen der Auslöterei. Vielleicht hat ja jemand Lust den mal auszuprobieren.

    Details siehe Pimp-my-M72-Tacho-Arduino-Umbau - frei programmierbarer k-Wert und stabiler Zeiger

    Müsste eigentlich in jeden russischen/chinesischen Tacho mit schrägem Abgang passen. Wenn nicht einfach zurückschicken...

    Supersondernurmaterialpreis 7,- EUR + Porto.

    Bild kommt gleich
  • Neu

    Moin Ihr,
    gestern auf'm Flohmarkt habe ich diesen "Motortester" günstig erstehen können. :)
    Er ist soweit komplett, aber leider fehlt die Bedienungsanleitung.
    Das man da etwas über den Unterdruck/Brennraum ableitet, ist mir schon klar.
    Aber das Ding heißt ja "Triotest" und es ist auch ein Kabel mit Krokodilklemme dabei,
    welches am Manometer angeschlossen wird ... ?(
    Hat jemand von Euch vll. die Bedienungsanleitung für das Ding ?
    Oder kann mir jemand die Funktion genau erklären ?

    Danke und Grüße
    Karsten
  • Neu

    Hallo zusammen und vielen Dank für die Aufnahme ins Forum!

    Ich heiße Julius (30), bin Ingenieur und komme aus dem Raum Regensburg. Ich mache gerade meinen Motorradführerschein (Spätzünder sozusagen) fast ausschließlich aus dem Grund dann mal eine Ural fahren zu können. Ich hoffe in diesem Forum hilfreiche Tipps zum Kauf einer guten Grundlage für ein sicherlich lange währendes Dauerprojekt bekommen zu können :thumbsup: .
    Freue mich schon auf das Forum und vl. sieht man sich ja mal irgendwo.

    VG
    Julius
  • Neu

    Hallo zusammen.

    Fahre seit kurzem eine 06'er Ural. Damit ich nicht alles nachfragen muss, bin ich auf der Sucher einen "Repair Manual" im Owners steht mir zuwenig drinnen und die Exp. Zeichnungen fehlen mir.
    Leider habe ich noch nichts im Netz als PDF gefunden. Hat jemand etwas zur Hand oder einen Downloadlink ? Oder eine Tipp für ein schlaues Buch? ? Am Besten für die 2006'er :)

    Besten Dank und Grüsse
  • Neu

    Moin,
    Samstag bin ich so ca. 200 Km durch die Gegend gefahren.
    wieder Zuhause bemerkte ich das meine Batterie an beiden Polen
    seltsame Strukturen abgelagert/aufgebaut hat.
    Am + Pol gelblicher Schmand, am - Pol graue kristalline Struktur.
    Die Batt. Spannung hat 6,5 Volt nach der Fahrt (ca.70km) mit Abblendlicht
    ( Lima läd scheinbar),
    die Säurekammern waren alle drei ca. 3 mm über minimum Strich.
    Batterie lässt sich laden.

    Warum baut meine Batterie solche Ablagerungen auf ?
    batterie.jpg






    Ich habe ja den Satz 12 Volt schon liegen,
    fahre aber grade noch mit dem 6 Volt Kram.

    -Lima G 411
    -Regler Vape R 81
    -Batterie Varta 6 V

    Kann mir das Jemand erklären ?

    Gruß Daniel
  • Neu

    Hallo zusammen.

    Fahre seit kurzem eine Ural 750 Bj. 2006, resp. seit circa 100km :)
    Laut Vorgänger war sie vor knapp einem 1 Jahr bei der Inspektion und seit dem sind etwa 300km vergangen:) Sämtliche Flüssigkeiten habe ich bereits getauscht und die ersten tollen KM mit ihr verbracht.

    Jetzt habe ich gesehen, dass der Antriebsflansch zur Hardyscheibe meineserachtens viel Abstand hat. ?( Kann es sein das der Antriebsflansch auf der Welle wandern kann, oder liegt es noch in der Toleranzgrenze ?
    Falls nein, Rad raus, EA lösen und Sicherungsring schieben ?


    Besten Dank im Voraus für die Tipps und uralige Grüsse