Angepinnt Wie wärs mit einer Online-Karte für die Urlaubsplanung?

      Wie wärs mit einer Online-Karte für die Urlaubsplanung?

      hallo ihr,

      während unseres urlaubes haben wir uns gedacht, dass es furchtbar praktisch wäre, eine gemeinsame online-karte für die gespann-urlaubsplanung zusammenzustellen. wir haben sowas für unsere interessen in osteuropa-tour gemacht:gespannreise.regina-vetter.ch/?page_id=14 (man kann die fähnchen übrigens anklicken)

      da jeder von euch andere länder kennt und eigene interessen hat, wär das doch mal ein spannendes projekt, das vielen leuten die reiseplanung erleichtern könnte (oder sie mal auf ganz andere gedanken bringen könnte). so könnte man auf der karte zb verschiedene fähnchen-karten für gattungen wie "offroad", "ssehenswürdigkeit", "natur", "geheimtipp" oder wie auch immer anlegen. jeder, der was beizutragen hat, soll darauf zugreifen können, eigentlich ein ähnliches system wie unsere mitglieder-karte.

      was meint ihr dazu? wir würden uns mit osteuropa-tipps und dem extrem spannenden areal rund um zürich beteiligen :D

      herzliche grüsse,
      regina
      Hallo Regina und Sascha,
      erst mal herzliche Gratulation zu euren Reiseberichten. So eine Karte könnte sicher manchem helfen seine Reise zu organisieren, super Idee. :thumbup:
      P.S. Schade, dass Ihr nicht schnell bei uns vorbei gekommen seid, ihr ward ja ganz in der Nähe? :| :drink:
      Viele Grüsse aus Pommern
      Erst sehen was sich machen lässt,
      dann machen was sich sehen lässt
      .


      Ruhe und Erholung Bi s'Kern's
      Hallo Regina,

      habe auch neidisch Eure große Reise verfolgt. Für mich sind auch die Mopped-Reisen die highlights des Jahres.

      Es ist aber sicher schwierig, allgemeine Maßstäbe an "Nennenswerte Punkte" zu stellen, zumal diese am meisten erst durch eine besondere persönliche Begegnung/ durch das Bekämpfen einer schwierigen Situation, also durch das Befahren und das Erleben erst entstehen. Das heisst, beim anderen Wetter, wenn Andere entgegenkommen, oder wenn man anders drauf ist, ist es nicht mehr das Gleiche (Erlebniss) (Siehe auch: Goldmarie und Pechmarie).
      Das andere ist, man hat eine riesige Freude bei der Vorbereitung einer Tour - man liest über Land und Leute, Geschichte und Geographie, man gräbt sich in Topo-Karten und google earth ein -und befährt das Land schon vorab, inszeniert und thematisiert die Reise. Meistens werden die reale Reisen dann noch schöner, als geplant, eben weil man durch mehr wissen einfach mehr sieht.
      Dadurch beginnt man auch eine sehr private, "intime" Beziehung mit dem bereisten Landstrich einzugehen, welche man natürlich nach Außen nicht unbedingt preisgeben will - genauso, wie der Chemieprofessor in seiner Veröffentlchung zu seiner neuen Entdeckung die Versuchsreihe niemals so beschreiben wird, das Andere ihm es genau nachmachen können.

      Grüße an alle Reisenden!

      Ich bin eher dafür, mehr gute Reiseberichte lesen zu können - in so einem Reisebericht eingebettet kommen die interessanten Punkte besser rüber!
      Das andere ist, man hat eine riesige Freude bei der Vorbereitung einer Tour - man liest über Land und Leute, Geschichte und Geographie, man gräbt sich in Topo-Karten und google earth ein -und befährt das Land schon vorab, inszeniert und thematisiert die Reise. Meistens werden die reale Reisen dann noch schöner, als geplant, eben weil man durch mehr wissen einfach mehr sieht.


      hallo optimist, da hast du natürlich recht! ich mach das "planen" sehr gern und das ist quasi auch schon teil des urlaubs - ich dachte mir einfach, dass anderen leuten eben dieser teil vielleicht nicht so liegt.
      "Nennenswerte Punkte": das ist klar, da versteht wirklich jeder mensch was anderes drunter. aber ich dachte mir, genau das ist ja das spannende: wir haben immer unsere standard-"ereignisse". als wir aber mal mit einem befreundeten paar in urlaub waren, haben wir gestaunt, was wir plötzlich alles gesehen und erlebt haben. wir hätten uns gewisse dinge niemals angeschaut; wären gar nicht auf die idee gekommen - aber wieder was dazugelernt.
      auf diesen aspekt habe ich eigentlich spekuliert: dass andere menschen eine komplett andere sicht der dinge haben und man so auf ganz andere ideen kommt. das würde allerdings auch eine grosse toleranz für die verschrobenheiten anderer voraussetzen.... ;)

      wie auch immer: reisen ist das einzig wahre :thumbsup:

      regina
      "Reisen ist das einzig wahre" , sehe ich auch so. Von Urlaub hat jeder eine andere Auffassung. Das zu zu verbinden wäre Optimal.
      Jahresurlaub ist meist zu kurz und dann kann das schon mächtig anstrengend werden. Irbit Teil 2 ist schon in Planung.
      Gruß Capt'n
      Ich würde ja auch gerne Mal ein Paar Wochen durch's Land ziehen, einfach so richtig in Ruhe.
      Es muß ja nicht gleich eine Riesentour sein, aber die Hektik "Freitags zum Treffen und Sonntag
      zurück" ist auch nicht das Wahre.

      1. Problem: Zeit
      2. Problem: Geld

      Leider höngt das ja auch noch zusammen. Die Firma hat ja schon gestöhnt als ich im Frühsommer
      mit Hedi in Polen beim Jürg war. Es waren insgesamt gerade mal 2 Wochen. Über Sylvester sind wir
      wieder bei Jürg, diesmal mit meinem Schwager (dem elendigen Verschmäher des Heinrich 8.).

      Mit der Dose habe ich da keine Lust ... Vielleicht auf der Rückfahrt mal auf der Burch rein ?

      Mal sehen ob das wenigstens klappt - jetzt gehe ich erstmal zum Fußball :drink: :drink: :drink:
      "Sich Sorgen machen ist wie ein Schaukelstuhl. Man ist zwar beschäftigt, aber man kommt nicht weiter." - Van Wilder
      *** Mausinator ***

      Dnepr MT11 "Toter Oktober" * Guzzi SP1000 Gespann "Rote Zicke"
      Hallo ReginaV,

      ich muss da dem Optimisten voll zustimmen. Auch wenn es etwas egoistisch klingt, so nach dem Motto "von meinen Geheimtipps geb ich nix preis", andererseits gehört eben wie Du schon richtig sagst, die Vorbereitung zur Reise. Man hat schon den Film im Kopf und bereitet vor.

      Deshalb hab ich es mir z.B. auch verkniffen dieses Jahr bei der Vorbereitung auf meine Albanien-Tour Dich zu kontaktieren, obwohl ich auch aus dem Gespannfahrer wusste, dass ihr da eine schöne Tour gefahren seid.

      Es ist einfach schön, wenn man das Gefühl hat, das alles ganz alleine und selbstständig hingekriegt zu haben.

      Thomas
      Also, wir sind alle einsame, verschwiegene Wölfe in geheimer Mission unterwegs...
      Ich glaube, Regina wollte nur ein paar Punkte auf der Karte haben, wo eben solche Wölfe suzusagen auf "neutralem Gebiet" gefahrlos treffen könnten!

      Ich hoffe, mit dieser Definition der "Nennenswerten Punkte" weitergeholfen zu haben

      Verschwiegene Wölfe und tolle Typen!!

      Ich kann die Meinung überhaupt nicht teilen!

      Mir würde kein Zacken aus der Krone brechen, wenn ich zur Planung einer Reise jemanden um Rat fragen müßte!

      Ganz im Gegenteil, es wäre für mich eine große Hilfe!

      Ich würde die Sache in irgendeiner Form unterstützen!

      Viele Grüße

      Dieter
      >> 2. legendäres Abandasee- Treffen 2011! <<

      Ich war dabei!


      Russenfuchs - ein Sympathisant des:
      >> Mathias Kneißl>>
    • Benutzer online 1

      1 Besucher