Düsennadel Grundeinstellung

      Es muss auf jeden fall nicht symetrisch eingestellt sein, es soll nur das gleiche ergebnis rauskommen....
      durch das einstellen werden toleranzen ausgeglichen...
      Was nicht dran ist, geht nicht kaputt!!!!!!
      "Der Saarländer unter Fremden, also zum Beispiel in der Pfalz, hat ein Problem, weil ihn keine Sau versteht..."
      Für neuen Bildschirm Nagel hier-> O <- einschlagen... :whistling:
      So war der Symetriehinweis gemeint,-keine Panik bei unterschiedlichen Einstellungen links und rechts,jedenfalls was Vergaser angeht
      (um dem schlauen `bei Ventilen ....`mal zuvor zu kommen)
      Bei großen Abweichungen lohnt dann wieder der ein oder andere Gedanke zum WARUM ;)

      finko schrieb:

      Wenn man die Nadel in der "Grundeinstellung" hängen lassen soll, hier mal zwei Fragen:

      Sind die Verstellmöglichkeiten nur deshalb dran weil der gleiche Vergaser an unterschiedlichen Motorentypen angebracht werden kann und damit eine Anpassung nötig wird?

      Welche "Grundeinstellung" ist für einen PZ28 an einem SV MOtor einer M-72 richtig?
      hallo denke die nadelstellung hängt auch von der grösse der düsse ab aber lieber ETWAS zu fett als zu mager