Entlüftung Kurbelgehäuse

      Entlüftung Kurbelgehäuse

      Hallo Gemeinde,
      Eine Frage zur Kurbelgehäuseentlüftung bei der K 750. Sitzt der Drehschieber einfach nur so auf dem Stirnrad der Nockenwelle? Das Ding hat zwar noch ein bischen Führung durch den Simmerringdeckel und den Deckel der Stirnräder, aber so richtig passend sieht das nicht aus. Besonders am Stirnrad. Ist das normal so? Meine zweite Frage wäre zum Zahnrad der Ölpumpe. Bei dem Motor den ich aufbauen möchte ist zwischen dem Zahnrad[img]http://www.ural-zentrale.de/images/product_images/thumbnail_images/S356-Z_0.jpg[/img] ural-zentrale.de/product_info.…hnrad-Oelpumpe--Ural.htmlund dem Deckel ungefähr ein halber cm Luft. Ist das normal? Wird der Vierkantstab der Ölpumpe einfach lose in das Zahnrad un die Ölpumpe geseckt oder
      [img]http://www.ural-zentrale.de/images/product_images/thumbnail_images/S4648_0.jpg[/img] ural-zentrale.de/product_info.…triebswelle-Oelpumpe.htmlauch irgendwie fest gemacht. Ich danke schon mal im voraus. Grüße Ralf
      Der Drehschieber wird vom Stirnraddeckel zentriert gehalten. Der Zapfen im Zahnrad ist nur der Antrieb. Ja, alleine auf die Nockewelle geschoben und den Zapfen eingerastet, hängt der Drehschieber einfach irgendwie herum. Muss beim anbauen des Räderkastendeckels drauf geschaut werden, sonst gehts nicht zsamm.
      "Wo Rauch, da Feuer" - hab nen Feuerstuhl ;)

      Gehst Du noch, oder Fährst du schon?
      hy ralf,

      also die führung der entlüftung geschied durch den steuergehäuse deckel und mitgenommen wird dieser durch einen stift am nockenwellenrad -> quasi ja der sitzt da nur so drauf weil er ja nach dem zusammenbau nicht mehr auskommt :)

      dann zum antriebsrad der ölpumpe :) quasi einfach auf den vierkant und dann wieder deckeldrauf ohne dass das zahnrad irrgendwie besonders am vierkannt fest gemacht wird ..... das gehört auch so ;) kommt ja auch nicht mehr aus das teil......

      der halbe cm: würde mir auch als viel erscheinen aber da muss ich glat sagen das habe ich noch nie gemessen aber da scheibt bestimmt noch jemand was genaueres :)

      glg stefan
      wenn’s dass nicht hält, war’s eh nichts wert!!
      Ja die unterschiedliche Länge dieser "Verbindungsstange" zwischen Ölpumpenzahnrad und oberem Gehäusedeckel ist mir auch schon untergekommen. Sollte nur darauf achten, dass der oben in der Führung gehalten wird. Bei meinem anderen Motor hatte jemand unten in dieser Welle ein Loch gebohrt und das ganze mittels Splint gesichert.....allerdings habe ich dieses Motor nie laufen sehen.......den will ich irgendwann mal aufbauen.....