Fehler/Verwirrung Stromkreis Dnepr K750

      Fehler/Verwirrung Stromkreis Dnepr K750

      Hallo,

      hab ein Elektrikproblem.

      Ich hab ne K750 mit 6 V und elektrischer kontaktloser Zündung von Ural Hamburg. Minus ist am Rahmen.

      Manchmal geht sie einfach aus und dann geht auch kein Zündfunke mehr dann ist anschieben/anschleppen angesagt.

      Und ich glaub das auch so irgendwas nicht stimmt.

      Hab mal gemessen.


      Motor/ Zündung aus:
      Lima +/- 0V
      Regler / Rahmen
      0V oben
      0V mitte
      0V unten
      Batterie 6,4V


      Motor aus Zündung an:
      Lima +/- 0,2V
      Regler / Rahmen
      5,8V oben
      5,6V mitte
      0,2V unten
      Batterie 3,2V


      Motor/Reglerlampe an:
      Lima+/- 4-5 V
      Batterie 6V


      Motor an / Reglerlampe aus
      Lima+/- 2-3V
      Batterie ca 6V

      Irgendwie erscheinen mir die Werte nicht so Optimal zu sein vill. hat ja einer eine Idee was da kaputt sein könnte.

      gruß Awo
      Blick in die Glaskugel: Zündschloss mit Wackelkontakt, oder ist es der Killschalter?
      Eppur si muove- Und sie bewegt sich doch! -Ob das von Galileo Galilei oder Giordano Bruno ist, ist egal. Gilt für jedes unserer Moppeds :thumbsup:
      DNEPR MT 16 - das Motorrad für richtige Männer
      Das hat nur bedingt mit Spannungsabfall zu tun. Nicht ohne Grund haben und hatten viele Leide einen Einweckgummi über Schlüssel und Zündschloss. Das Thema ist Wackelkontakt.
      Eppur si muove- Und sie bewegt sich doch! -Ob das von Galileo Galilei oder Giordano Bruno ist, ist egal. Gilt für jedes unserer Moppeds :thumbsup:
      DNEPR MT 16 - das Motorrad für richtige Männer

      AWO schrieb:

      Motor aus Zündung an:
      Lima +/- 0,2V
      Regler / Rahmen
      5,8V oben
      5,6V mitte
      0,2V unten
      Batterie 3,2V



      whoo die unsägliche Spannungsvermehrung :D
      wenn dein Motor steht wirst du nach gängiger Logik wohl nirgends eine höhere Spannung messen können als an der Batterie oder hast du einen Fluxkompensator verbaut.
      Achja bei 3,2V würd ich auf völlig fatze Batterie tippen.
      Aussetzer im M72/K750 Zündschloss sind oft ein Quell der Freude :D
      naja wenn die Batterie im leerlauf über 6V hat ist das ja ok aber unter last(nur die Zündung) 3V wäre ja fast wie ein kurzschluss oder?
      Komplett ohne Zündschloss verändert sich auch nix :(

      Mein Spannungsmessgerät ist aus der Ramschkiste vom Baumarkt aber die Zahlen vor dem Komma stimmen schon.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „AWO“ () aus folgendem Grund: details hinzugefügt

      Da stellt sich als erstes die Frage, ob das Meßgerät bzw. die Meßleitungen i.O. sind. Bei eingeschalteter Zündung darf die Batteriespannung nur unwesentlich zusammenbrechen. Wenn Deine Meßwerte so stimmen, dann ist irgendwo ein Wackelkontakt bzw ein Masseproblem. An welchem Massepunkt hast Du gemessen? Batterie, Rahmen oder immer unterschiedlich. Zuerst solltest Du Meßfehler ausschließen, man muß wissen was wo gemessen wird und welche Fehler auftreten können. Nur so sind brauchbare Aussagen möglich.
      Gruß Thomas

      "Ein Leben ohne Gespann ist möglich aber sinnlos"

      Also, eine K750 mit Killschalter ? Wäre mir neu.

      Wenn die 6V-Batterie nur durch die Last der Zündspule auf 3V abkackt ist sie hinüber oder
      es liegt an so richtig fauligen Massekontakten. Vermutlich beides.

      Per Ferndiagnose ist das nicht herauszubekommen. Du wirst jetzt hier entsetzlich viele
      "Tips" selbsternannter Koriphäen bekommen die sich gegenseitig für "blöd" bis "saublöd"
      erklären - warte mal ab.

      Ich würde mal ein Kabel von der Batterie zur Zündspule legen und dann nochmal dort messen.
      Langsam herantasten, Hirn einschalten. Klemme den Minus des Meßgeräts an den Minuspol
      der Batterie und laß den da. Dann miß nochmal durch und poste die Werte.

      Grüße Joe.
      "Sich Sorgen machen ist wie ein Schaukelstuhl. Man ist zwar beschäftigt, aber man kommt nicht weiter." - Van Wilder
      *** Mausinator ***

      Dnepr MT11 "Toter Oktober" * Guzzi SP1000 Gespann "Rote Zicke"
      Also Masse immer bei Batterie - Gemessen und + an den Jewiligen Schrauben und auch Mehrmals um besagte Messfehler auszuschließen.

      Es ist im übrigen eine Batterie 6V Bleigel von der Awo verbaut.

      Die Lima hab ich mal abgebaut und den Kohlestaub entfernt aber am Ergebnis änderte sich nichts.

      Bei den anderen Moppets zeigt das Gerät auch die Werte an, welche man dort erwartet.
      Ändert sich etwas wenn Du von Batterie Minus eine Strippe direkt ans Motorgehäuse legst ?

      Was ist "oben Mitte unten" ?
      "Sich Sorgen machen ist wie ein Schaukelstuhl. Man ist zwar beschäftigt, aber man kommt nicht weiter." - Van Wilder
      *** Mausinator ***

      Dnepr MT11 "Toter Oktober" * Guzzi SP1000 Gespann "Rote Zicke"
      Wenn der Motor aus ist, liefert die Lima keine Spannung. Daher kann die Spannung an der Batterie gemessen nicht kleiner als Batterie (-) zum Regler sein. Wo sollte die Spannung herkommen? Die Batterie ist dann der Energieliferant und an deren Klemmen liegt die höchste Spannung an.
      Gruß Thomas

      "Ein Leben ohne Gespann ist möglich aber sinnlos"

      Die erste Regel der Meßtechnik ...

      Motor aus Zündung an:
      Lima +/- 0,2V
      Regler / Rahmen
      5,8V oben
      5,6V mitte
      0,2V unten
      Batterie 3,2V


      Das kann nicht sein, richtig.

      Alle Spannungen sind + angegeben, da gehe ich mal davon aus - am Rahmen.
      "Sich Sorgen machen ist wie ein Schaukelstuhl. Man ist zwar beschäftigt, aber man kommt nicht weiter." - Van Wilder
      *** Mausinator ***

      Dnepr MT11 "Toter Oktober" * Guzzi SP1000 Gespann "Rote Zicke"
      Ganz wichtig beim Messen ist auf richtigen Kontakt der Meßspitzen oder Klemmen zu achten, besonders an den Batteriepolen!!! Wenn da die Kontaktflächen nicht sauber sind kommt es zu Meßfehlern.
      Gruß Thomas

      "Ein Leben ohne Gespann ist möglich aber sinnlos"