Ventildurchfuehrung am Zylinder sifft

      Bin mir jetzt nicht ganz sicher- ist schon so lange her, wo ich den Chinadrehschieber mit Räderkastenabdeckung verbaut hatte.
      Die beiden Löcher im Schieber sitzen meines Erachtens nicht symmetrisch zur Mitnehmernut. Wenn die Scheibe falschrum sitzt, dann passen die Entlüftungszeiten nicht wirklich.
      Aber Hauptursache für das Ölsiffen am Zylinder ist die kaputte Korkdichtung, jede Wette.
      Hallo!
      Danke für die zahlreichen Antworten gestern!

      Habe mich heute drangemacht um der Ursache für das starke siffen am Zylinder näher auf den Grund zu gehen.Dazu habe ich
      einen Zylinderdeckel abgenommen um die Kolbenstellung genau beobachten zu können.Desweiteren habe ich die Öleinfüllschraube raugedreht und
      einen Schlauch auf das Entlueftungsrohr unten am Räderkasten gesteckt und an dem anderen Ende reingeblasen.

      Folgendes konnte ich feststellen.
      Wenn der Kolben nach oben läuft (Richtung OT) bleibt der Drehschieber zu.Jedoch ein paar mm
      vor OT (man könnte eigentl. sagen auf OT,wie im Bild zu erkennen) fängt der Drehschieber an zu entlueften.
      Wenn der Koben dann über OT gefahren ist und am UT angekommen ist,dann ist die Entlueftung bereits wieder geschlossen.

      Kann ich daraus sclissen das der Drehschieber ein paar Grad zu früh entlueftet?
      Bilder
      • Entlueftung.jpg

        144,58 kB, 456×342, 41 mal angesehen
      Alex schrieb:<Wenn die Kolben runtergehen und unten sind, muss man durchblasen können. Beim hochgehen der Kolben und im OT muss dass zu sein.>


      Gruß Jochen
      Das ding kann doch meiner Erinnerung nach garnicht verkehrt eingebaut werden... ?(
      Gruß
      Hatta


      ...donnerwetter, ist das alles echt?? [color=#ff0000]-nein...das is ne prothese... [/color]:D

      Wenn der Ochs wie Magnum lächelt, stöhnt der Knecht, die Bäurin hechelt. :drink:
      So,habe heute den Raederkastendeckel abgenommen.

      Ergebnis:
      Kolbenstellung war OT und der Drehschieber befand sich bereits in Entlueftungsstellung=>dementsprechend anderesherum
      bei Kolbenstellung UT.

      Habe den Schieber dann andersherum eingebaut=>nun sollten die Steuerzeiten wohl passen.
      Da sich aber beim abbauen des Raederdeckels dessen Dichtung verabschiedet hat,muss der Testlauf wohl noch um eine
      Woche verschoben werden...

      hier noch ein Aufsatz ...

      zum Thema Drehschiebersteuerung (hier an der technisch verwandten BMW R12) unter histor.ws/bmwr12/mod-20.php#x03 ...

      wichtig ist:
      - es soll im Gehäuse ein Unterdruck aufgebaut werden
      - daher darf der Drehschieber nur "um UT herum" offen sein

      wobei das Drehschiebergedöns der 30er Jahre technisch gesehen mit der neueren Plättchenvariante (selbsttätig schließendes Überdruckventil/Schnüffelstück) der 12V-Chinesen oder BMW-2V-Boxer nicht mithalten kann ...
      - etwaiger Überdruck bläst ab
      - wenn Überdruck weg schließt das Ventil > nix kommt rein