750 ccm Chinamotor

      Was ihr alles so aus einem kleinen Bildchen herauslesen könnt?

      ich kenne zwei, die zufrieden sind mit ihren China-Motor, waren allerdins aus China und nicht vom Hof.

      Gruß und Guss, dein Julius ;)
      Ich kenn auch einen, der zufrieden ist mit sonem Tschang-Moddor. Der Guß ist nicht ganz so plünnig wie bei den 650er Ural-Motoren finde ich. Bisher 13.000 km ohne Probleme, motorseitig. Kann man auch beim Gernot kaufen, da ist Service und Support inbegriffen.
      Habe im meiner CJ den 750er OHV Motor drin, hat erst 2500 km drauf, bin erst ein Paar Kilometer gefahren, kann also keine wirkliche Aussage machen. Motor läuft gut und leise, habe mal Druckverlusttest gemacht, alles im grünen Bereich. Im Vergleich zu meiner Ural Baujahr 92 ist die CJ auch von der Verarbeitung um welten besser.


      Gruß
      Claus
      [align=center][size=18][color=#ff6600][color=#990000][font='Geneva, Arial, Helvetica, sans-serif']Lech-Stammtisch der Russen und Chinesen Gespannfahrer
      jeden letzten Freitag Abend im Monat!
      Örtlichkeit nach vorheriger Ansage
      [/color][/size]
      [/color][/font]
      [/align]
      Vor 12 Jahren habe ich den ersten cj 750 OHV gekauft ( v. Gernot ) um einen ausgelutschten ural motor zu ersetzen u. bin seit dem sehr zufrieden damit.
      Im laufe der jahre habe ich allen (3) Krädern ebendiese motoren verpasst. Kombiniert mit dell'Orto vergasern.
      Gut, er hat keinen Ölfilter und die Schleuderbleche sind ,na sagen wir mal gutgläubig, aber eben nicht wirklich sicher montiert. Aber, zb.:
      Diese Motoren bieten gerade dem gespannfahrer eine vorbildliche kraftentfaltung.
      1x im jahr ventile , 1x unterbrecher , meist ohne negativen befund.
      Nicht mehr diese jaulende zahnradlima, wunderbar zu erreichende zündungsmechanik ( nicht das ich da jemals Ärger hatte, im gegensatz zum russenplunder.)
      Lima und regler passen v. bmw, guzzi, mz usw....
      Nach meiner erfahrung auch im seitenwagenbetrieb prima mit ner 9/35 zu fahren.
      Hallo,



      vor 11 300 Kilometern kaufte ich einen 12V Seitenventilermotor. Nach den ersten 1000 Kilometern, doch die hatten es in sich, machte er mir keinerlei Probleme mehr. Allerdings führte ich folgende Arbeiten gleich nach dem Kauf (hoffentlich fällt mir noch alles ein) durch:

      - Kurbelwelle mit sowj. Pleul und deutschen Lagern versehen

      - stärkere Kolbenbolzen

      - Zylinder: Kanäle bearbeitet, Kühlrippen freigelegt (Gußschlacke)

      - Kurbelwelle und Nockenwelle neu (westeuropäisch) gelagert, neue Simmeringe

      - LiMa mehrfach getauscht, da Masseschluß

      - Ankerschraube der LiMa ersetzt, da Original krumm

      - andere elektronische Zündanlage

      - Mehrfachreparatur und Austausch vom Anlasser (mechanische und elektrische Gründe)

      - Regler und Gleichrichter plus gesamte Elektrik getauscht / erneuert

      - eine obere Motorhalterung angebracht

      - Vergasernadeln synchriónisiert, 120 Hauptdüsen



      Jetzt läuft er wie ein Uhrwerk (ein sowjetisches natürlich).



      Hermann
      Ja, und sacht mal einer was zur Leistung? Irgendwo habe ich von 28 PS für den OHV gelesen;
      nich n bischen wenig? Wie steht er denn im Vergleich zu Dnepr und Ural? Laßt mal hören.

      Gruß Assel
      Als entschlossener Charakter sage ich Euch - Irgendwann mach ich mal irgendwas.
      Also ich hab 32 gehört. Ohne Prüfstand mit Arschometer gemessen im Originalzustand: Im Vergleich zum 650er deutlich mehr Bumms, vor allem von unten. Aber auch nach oben hin kräftiger, da ist man Geschwindigkeitsmässig von der Gespannübersetzung gebremst, da tät mit Sicherheit mehr gehen. Kann mir vorstellen, daß der Motor die Kraft hat für einen längeren 4. oder die Soloübersetzung ohne auf Steigungen ständig abzukacken. Irgendwann probier ich das mal aus.
      CJ 750 SV - seit 12.000 km ohne Sorgen.
      Regelmäßig Ölwechsel, Ventile prüfen, aber bisher nur 2. nachstellen müssen. Zündung ebenso ohne Befund.

      Jetzt rumpelt er irgendwo (gibts nen Thread - ist aber wohl nicht der Motor selber.

      Will sagen: ich bin zufrieden mit dem Teil!

      eGo! schrieb:

      ....................... waren allerdins aus China und nicht vom Hof.

      Gruß und Guss, dein Julius ;)


      Ich fürchte da verfüge ich über Hintergrundwissen und muß widersprechen!
      Sollten die Motoren wo Du kennst (unter anderem Thönse Jens mit wohl 40000 problemlosen Km) gemeint sein, so kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass sie aus der gleichen Quelle sind.
      Denn ich habe sie verkäuft, nur günstiger, quasi.........................sc
      youtube.com/watch?v=jfxGgxrZhHw
      gaskrank.tv/tv/gespanne/dnepr-…dere-ist-nur-mot-5626.htm
      I´m a lover, not a fighter!
      Bosch macht alles ganz hell

      gegen die Langeweile wäre zB. Lucas