Tolle Maschine und viel Frage

      Tolle Maschine und viel Frage

      Moin Moin

      Nachdem ich hier viel gelesen habe bekomme ich nun noch mehr Fragezeichen ins Gesicht.
      Da ich kurz davor stehe der Besitzer einer Ural K 750 MW zu werden habe ich hier mal einige Fragen,
      da der polnische Verkäufer einige Probleme mit der deutschen Sprache hat:

      Die Maschine ist zur Zeit noch in Polen voll zugelassen und dort gibt es angeblich keinen Fahrzeugbrief sondern
      nur so etwas was aussieht wie ein roter Reisepaß und der Fahrzeugschein, ist das richtig?

      Die Gute ist Baujahr 1966 - braucht sie nun noch Blinker oder nicht?

      Welche Papiere benötige ich noch neben einem Kaufvertrag, TÜV Gutachten (§ 21C) zur Zulassung als Oldtimer?

      Grüße
      Der Chris
      Chris,

      Inseldoc schrieb:

      Die Maschine ist zur Zeit noch in Polen voll zugelassen und dort gibt es angeblich keinen Fahrzeugbrief sondern
      nur so etwas was aussieht wie ein roter Reisepaß und der Fahrzeugschein, ist das richtig?
      möglich ... wichtig ist alles was es in Polen als bestempelte Fahrzeugpapiere zur Maschine dazugibt zu erhalten ...
      :!: :!: wichtig: laß dir die Übereinstimmung der in den Unterlagen vermerkten Fahrgestellnummer mit der Fahrgestellnummer am Fahrzeugrahmen selbst zeigen :!: :!:

      Inseldoc schrieb:

      Die Gute ist Baujahr 1966 - braucht sie nun noch Blinker oder nicht?
      ja ... bei Erstzulassung 01.01.62 und später ... Baujahr ist irrelevant ...
      das Datum der Erstzulassung (nicht das Baujahr) legt auch fest nach welcher (zu diesem Datum in Deutschland geltenden) Vorschriftenlage das Gutachen erstellt wird

      Inseldoc schrieb:

      Welche Papiere benötige ich noch neben einem Kaufvertrag, TÜV Gutachten (§ 21C) zur Zulassung als Oldtimer?
      (1) frage deine Zulassungsstelle was sie konkret sehen wollen ... absichtliches Dummstellen ist hierbei aus verhandlungstaktischen Gründen oftmals vorteilhaft ... :D
      ich würde sagen:
      - die aus sieben Zeichen bestehende Nummer der elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB)
      - Personalausweis
      - Geld zur Begleichung der Gebühren und fürs Kennzeichen
      - Originalpapiere
      - womöglich noch eine Übersetzung der Fahrzeugpapiere von einem zugelassenen Übersetzer ... daher vorher bei der Zulassung anrufen/mailen/vorsprechen

      (2) die eine Oldtimerzulassung schlechthin gibt es nicht ... es gibt zwei Arten
      - das sog. Oldtimer-H-Kennzeichen (schwarzes Nummernschild mit H am Ende) ... ohne Nutzungsbeschränkungen ... bringt somit keine Vorteile gegenüber der normalen Zulassung ... Gutachten kostet extra/mehr als das "normale Gutachten" ... Steuer ist Festbetrag ... das Fahrzeug muss mindestens 30 Jahre alt sein ... wird einer Prüfung auf zeitgenössisch originalen Zustand unterzogen ... mindestens Zustand Note 3 haben ... eine normale HU nach §29 bestehen
      - das sog. rotes Sammler-07-Wechselkennzeichen ... mit Nutzungsbeschränkungen* ... darf auch an mehreren Motorrädern verwendet werden

      (3) ich würd sagen:
      - normale Zulassung reicht vollkommen
      - kostet kein extra Gutachten für H- / 07-Kennzeichen ... Normalgutachten reicht
      - Steuer (für 750 cm³) nach Normaltarif ist nicht eminent (grad 9 € jährlich) teurer als mit Oldtimerzulassung > Mal ne frage zum "H" Kennzeichen
      - Saisonkennzeichen bei H- / 07-Kennzeichen nicht möglich

      (4) mußt aber du selbst wissen ...

      Gruß
      Robert

      * Gestattet sind Probefahrten, Prüfungsfahrten durch Kfz-Sachverständige, Überführungsfahrten, Fahrten zur Wartung und Reparatur sowie An- und Abfahrten zu sowie die Teilnahme selbst an Veranstaltungen, die der Darstellung von Oldtimerfahrzeugen und der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturguts dienen.

      PS:
      - sei willkommen und gutes Gelingen :thumbup:
      - das Thema Zulassung sog. Oldtimer ist ein weites Feld > die Aufzählungen bestimmt nicht abschließend / vollständig ... hab jetzt auch kein ausgesprochenes Verlangen den ganzen Kram hieb- und stichfest auszuformulieren ...
      - bau den folkloristischen Militärkram weg ... zumindest das MG kommt in D nicht gut rüber ... Stichwort "Anscheinswaffen" > in D nach Waffengesetz (WaffG) verboten
      - in Russenfahrerkreisen sorgt so übertrieben miltaristisches Auftreten gewiß nicht für Beifall
      Ein "Willkommen im Wahnsinn" in den hohen Norden! :thumbsup: Ansonsten hat Robert eigentlich schon alles gesagt. In diesem Sinne "good buy" oder so. :whistling:
      Artificial intelligence is no match for natural stupidity.
      Ein nettes Teil hast du da! Doch deine Ural ist eine Dnepr :D
      Wenn es eine MW ist hat sie Diff-Sperre und RWG!
      Sind irgendwelche polnischen Papiere dabei, Nummer in diesen stimmen mit dem Mopped überein, Kaufvertrag dabei und vielleicht noch das alte polnische Kennzeichen (wird von der deutschen Zulassung zurück nach Polen geschickt) gibt es keine Probleme mit der Zulassung. :thumbsup:
      Für die Abnahme nach §21 benötigst du Blinker so wie Robert geschrieben hat. Prüfer die sich mit den Russen auskennen überprüfen gern die Schweißnähte :D

      Viel Erfolg bei Kauf und Zulassung!
      Wow
      Hallo Leute,

      hier fühle ich mich schon mal gut aufgehoben und beraten - nicht beraten und verkauft ;)

      @ Robert: Vielen Dank schon mal für die sehr hilfreichen und nützlichen Tip's!
      Das geht bald los!!!
      In zwei Wochen werde ich den Hobel holen und schon mal in den Norden verfrachten.

      Zum MG: Ist zwar was für die Optik aber gehört vom Verkäufer dazu.
      Das ist ja auch nicht der ausschlaggebende Grund des Kaufes gewesen und
      ich werde es wohl dann weiterverkaufen weil es bei mir nur Staub ansetzen würde.
      Wie Du schon sagst, in Deutschland ist das mit Waffen offen zeigen ja immer so ein Ding.

      @ Lars aus dem Grenzgebiet ;)
      Klar melde mich sobald ich die Maschine habe und dann können wir uns gerne auf nen Becher Milch zusammensetzen, klönen und natürlich FAHREN!
      Freude!
      PS: Nachhilfe auf diesem Gebiet habe ich schwer nötig!!!

      @ KMZ-Fahrer: Wie oder woran kann ich sehen/erkennen ob das Ding eine Differentialsperre hat?
      Rückwärtsgang ist vorhanden!

      Danke an alle und Grüße
      Der Chris
      So sieht eine montierte Differentialsperre aus
      Bilder
      • Sperreuli2.jpg

        104,62 kB, 800×600, 191 mal angesehen
      Unsere Kinder merken doch, daß die Werte, die unsere Gesellschaft hoch hält, nicht die sind, nach denen sie funktioniert.

      Gruß
      Der Bundschuh

      DNEPR MT 16 - das Motorrad für richtige Männer!

      Inseldoc schrieb:

      Ist der Einschnitt auf dem Übergang zwischen Rahmen und Stoßdämpfer normal oder ist er da gerissen?
      Auf dem Bild kann man nichts erkennen, aber wenn du die ober Stoßdämpferaufnahme meinst, wo die Schraube durchgeht, dann gehört das geschlitzt (damit die Verschraubung das bei Dämpfermontage zusammenziehen kann).
      No Nukes

      Inseldoc schrieb:

      Ural K 750 MW

      Inseldoc schrieb:

      Hm glaube sowas gibt es hier nicht.
      also dann auf alt (K750) getrimmte Dnepr-16 ... eine Dnepr-12 scheidet aus da die große Bremshebelei für die Beiwagenbremse (hatte die 12er nicht) erkennbar scheint ...
      kann aber der Pole auch (was wahrscheinlich ist) alles Mögliche zusammenkomponiert haben ...

      bleibt aber unter uns ... ;)

      denn: die Maschine ist das was in den Papieren steht ... :!:
      OK, gehen wir mal davon aus, die ganze Kiste ist zusammengeflickt, trotzdem ein "hübsches Gertät",
      ist sie bei all den ungereimtheiten 5000 Teuro Wert?

      Wie teuer würde es kommen, die Blinkeranlage nachzurüsten?

      Wie würde sich das fehlen einer Differentialsperre auswirken?
      Im Gelände (tippe ich) wahrscheinlich gar nicht aber im ca. 90% Straßen- und Feldwegbetrieb???

      Gibt es eine Möglichkeit heruszufinden ob das Schmuckstück auf Bleifreien Kraftstoff umgerüstet wurde ohne den Motor zu zerlegen?

      Sorry wenn ich so offen Frage aber da brauche ich Nachhilfe - und nur da ;)

      @ Bibri: Treffer! Danke
      5000 € finde ich ganz schön fett!

      Gibt es eine Möglichkeit heruszufinden ob das Schmuckstück auf
      Bleifreien Kraftstoff umgerüstet wurde ohne den Motor zu zerlegen?
      versteh ich nicht. Was wird da umgerüstet? Ich kipp Bleiersatz mit rein und fertig.
      Grüße
      Sebastian
      Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht...
      §_328 StGB

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chinaski“ ()

      Inseldoc schrieb:

      Im Gelände (tippe ich) wahrscheinlich gar nicht aber im ca. 90% Straßen- und Feldwegbetrieb???

      Umgekehrt stimmts.
      Auf Straße und gepflegtem Feldweg wirst du die Sperre nie vermissen, im Gelände schon eher,- wobei ein mitteladipöser Beifahrer die Sperre locker ersetzen kann 8)