Reifen Fortune, Profil 899 3,50X19 für Solobetrieb

      motzki schrieb:

      wenn du nicht fahren willst sind die bestimmt ok, ansonsten ist die Qualität und Haftung von Fortunereifen legendär :D

      Nicht nur dass die nicht haften, nein sie fahren sich auch noch schnell ab. Und das sogar auf einer MZ ;(
      Fortune (das Glück, das Schicksal, die Fügung) als Namen für eine Reifenmarke ist schon ziemlich gewagt wie ich finde 8)
      Keep it simple (Keb' Mo')
      Danke die Herren.

      die Mitas sind ja nen echter Schnapper, da schlag ich zu. Eins noch, will lieber einen etwas dünneren Reifen fahren und muss eh eine Komplettabnahme machen. Was meint ihr bzgl. dem h02 in 3.50x19? Fahren nur im Sommer.
      VG

      Edit: ich benantworte selbst. Hab den Trööt hier gefunden: 3,50-er Reifen statt 4,00..??

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „D(n)epperter“ ()

      Beim kauf waren Barums drauf.
      Ich habe selbst bei trockener Straße nie so ein Vertrauen in diese Reifen aufbauen können wie zu den Heidenaus auf meinen anderen Motorrädern.
      Erst mit Heidenaus war das Vertrauen wieder da
      Die Barum haben trocken ein Handling geboten, wie es sich bei den Heideanaus erst bei Regen anfühlt.
      weil sich hier ja mal wieder die Fraktion äußert das der nicht taugt,
      Ich hab die H02 auf einer Solo gefahren und die tun und haben bei mir auch 5000 km auf dem Hinterrad gehalten, ein schlechtes gefühl hatte ich auch nicht.

      kahlgryndiger schrieb:

      Lange gehalten haben die Reifen eh nie

      Genau das haben mir mehrere Gespannfahrer unabhängig voneinander berichtet.
      Aber wer die Kohle hat alle paar tausend km neue Reifen zu kaufen.
      Von mir aus.
      Auf meine Gespanne kommen die jedenfalls nicht drauf.
      www.seitenwagen-antrieb.de
      Ich finde die Reifendiskusion immer ganz nett.



      Mein Standpunkt ist:



      Gute Reifen retten Leben!



      Und seid doch mal ehrlich. Unser Reifen kosten doch nicht viel Geld!

      Mein Nachbar braucht 3 Hintereifen a 190 Okken jeden Sommer.



      Habe die Heidenau K37 drauf und bin voll zufrieden. Um den Kreisverkehr schmieren sie auch recht schön :)

      Bei den "orginalen" brauchte ich die ganze Straße beim driften...



      Gruß

      Jens
      Ich hab den Avon MK 2 drauf. Hält gut und haftet auch prima. :thumbup: Auf dem Beiwagenrad fristet eine Metzeler-ME77-Pelle ihr Dasein. Solange die noch Profil hat, bleibt sie da auch. Stört ja nicht und verschleißt dank nicht vorhandener BW-Bremse nicht so rasant schnell wie die baugleiche, die vom Vorbesitzer mal auf dem Hinterrad drauf war...... :D
      (Bevor sich jemand wundert, ich hab 18"-Räder)
      Artificial intelligence is no match for natural stupidity.

      vinylkaugummi schrieb:

      Gute Reifen retten Leben!


      .....aber sowas von Zustimmung !!!!

      Für mich ist die immer wieder mal aufkeimende Diskussion zu dem Thema eigentlich ein echtes Armutszeugnis für die Zunft. Billig, noch billiger, am besten geschenkt möchten einige technische Totalignoranten ihre Moppedreifen haben. Die Heidenau oder Avon sind für Solo- und Gespannbetrieb in 19 Zoll mehr als bewährt und haben halt für die Qualität auch ihren Preis. Wem es das nicht wert ist, sollte besser Briefmarken sammeln oder Gartenzwerge abstauben und nicht sich und die Allgemeinheit mit minderwertigem Schrott aus Entwicklungsländern gefährden.

      Ginge es um den üblichen Protz-PKW, der zur Abrundung des Egos vorm Gartenzaun steht, käme es garnicht zu Diskussionen. Der bekommt immer das, was im ADAC-Test als besonders gut dargestellt wird, oder das, was die Fullservice-Leasingfirma vorschreibt.

      In diesem Sinne, nie ohne ordentliches Gummi !!! :thumbsup:
      Gruß
      Paul

      6. OSTMOTORRAD-TREFFEN 30.05. bis 02.06.2013 (Fronleichnam) in 36404 Völkershausen / Rhön

      Paul schrieb:

      vinylkaugummi schrieb:

      Gute Reifen retten Leben!


      .....aber sowas von Zustimmung !!!!

      Für mich ist die immer wieder mal aufkeimende Diskussion zu dem Thema eigentlich ein echtes Armutszeugnis für die Zunft. Billig, noch billiger, am besten geschenkt möchten einige technische Totalignoranten ihre Moppedreifen haben. Die Heidenau oder Avon sind für Solo- und Gespannbetrieb in 19 Zoll mehr als bewährt und haben halt für die Qualität auch ihren Preis. Wem es das nicht wert ist, sollte besser Briefmarken sammeln oder Gartenzwerge abstauben und nicht sich und die Allgemeinheit mit minderwertigem Schrott aus Entwicklungsländern gefährden.

      Ginge es um den üblichen Protz-PKW, der zur Abrundung des Egos vorm Gartenzaun steht, käme es garnicht zu Diskussionen. Der bekommt immer das, was im ADAC-Test als besonders gut dargestellt wird, oder das, was die Fullservice-Leasingfirma vorschreibt.

      In diesem Sinne, nie ohne ordentliches Gummi !!! :thumbsup:

      Wenn ich auch sonst nicht immer mit Paul`s Ausführungen einverstanden bin. Dieses mal volle Zustimmung. :like:
      www.seitenwagen-antrieb.de