Hallo aus Mittelsachsen

      Hallo aus Mittelsachsen

      Hallo Zusammen,
      mein Name ist Martin, bin 24 und komme aus der Mitte von Sachsen (Freiberg), stamme aber ursprünglich noch weiter weg vom jeglichen Städten (Plz 04703).

      Genau da habe ich auch meine Fünde gemacht.
      Ich besitze neben diversen Simson Mopeds (Schwalbe, KR50, Star, SR2, S51..) und MZ Motorrädern (TS 125, ETZ 150, ETS 250) eine neue Errungenschaft.

      Ich hab sehr günstig eine Ural M-67-36 bekommen inkl. Beiwagen (siehe Bilder).
      Das Motorrad stand die letzten 15 Jahre in einem Schuppen. Zum Glück ist der Motor nicht fest und die wichtigsten Teile nicht vom Rost zerfressen.
      Halbwegs vollständig ist das Ding auch und ich hab wieder was zum Friemeln^^

      Vorgestern hab ich mal die Bestandsaufnahme gemacht und mal eine 12V Batterie rangehangen. Standlicht geht schon mal mehr aber auch nicht. Kein Zündfunke noch sonst etwas elektrisches.

      Ich hoffe hier im Forum Rat und Hilfe zu finden.

      Viele Grüße aus dem Osten,

      Martin

      und jetzt Bilder...sonst ließt ja keiner den Text ;)

      [img]http://imageshack.us/a/img854/2389/y2w3.jpg[/img]
      [img]http://imageshack.us/a/img853/8062/5ew8.jpg[/img]
      [img]http://imageshack.us/a/img849/3336/apno.jpg[/img]
      [img]http://imageshack.us/a/img829/5320/dgga.jpg[/img]
      [img]http://imageshack.us/a/img713/8426/qntt.jpg[/img]
      [img]http://imageshack.us/a/img203/2962/h6ej.jpg[/img]
      Einen Gruß aus dem Siebengebirge!

      Die Karre sieht ja herrlich naturbelassen aus 8o , -feine Sache!
      In Sachen Strom würde ich erstmal den Sicherungskasten suchen,- besser auch finden- und den Sicherungen etwas Kontakthilfe zukommen lassen, daß wirkt oft Wunder ;)
      Mach blos nicht zuviel am Äußeren, polierte Schwarten fahren schon genug rum 8| .

      Bier haste ja offenbar genug, also viel Spass beim Basteln.
      Hallo Bonner,

      ja es fahren genug polierte karren draußen rum, da hast du recht.
      Ich will auch vorerst nichts am äußeren machen. Erstmal soll der Motor und das ganze drum herum halbwegs funktionieren.

      Sicherungskasten hängt russisch unter der Lampe und wackelt da vor sich hin.
      Sind noch gewickelte Sicherungen die man auch mal mit einner Büroklammer austauschen kann :thumbsup:

      Ich versuch das alles irgendwie neben der Uni, Nebenjob und der Freundin zu machen. Also es kann dauern ;) aber mich drängelt ja nichts.

      Gibt es zur M67 auch ein wenig Literatur? Stromlaufpläne habe ich nur in einer englischen Version gefunden (das Manual auch).

      Beste Grüße, Martin
      Für 650er Ural gibts in den Downloads einige Schriftstücke; was davon für deine Rutsche relevant ist musst du dir anschauen.
      Moin Moin,
      ich hatte die Tage mal wieder etwas Luft für den Hobel.
      Erstmal ne 0815 12V Batterie dran und Zündung ein. Es hat nur geglimmt beim Standlicht vorn.
      Zündfunke - Fehlanzeige -> der Vorbesitzer meinte: "Es lief alles bis ich es hingestellt hab" - ja klar.
      Sehr komisch. Lampen gecheckt.... gleich mal vergessen von 24 auf 12V umzustellen. das hält eben nur ein russisches Produkt aus :thumbsup:
      Dann auch mal direkt an die klemmen mit dem Ladegerät (diesmal mit 12V)...Lichter OK. Ein paar Wackler drin und Zündfunke war auch i.O.

      Hab mir mal die Elektrik vorgenommen und mal schöne Baustellen gefunden.
      Irgendwo war da mal ein Kabelbrand und da wurde dann schön Masse gezogen. Deswegen ging auch meine kleine Batterie nicht.
      Das habe ich dann behoben und wo es sinn gemacht hat, ein paar Kabelschuhe spendiert und alles mal gesäubert.

      Den Tank habe ich so verbeult wie er war erstmal gelassen und zum entrosten/beschichten gebracht. Der ganze Rost da drin und die mangelnde Zeit ....lieber einmal richtig und dann los.

      Dann noch ein paar neue Felgen, Speichen, ein komplettes Hinterrad mit Vollnabe und ein Satz Dichtungen fürs Getriebe bestellt.
      Aus dem Getriebe tropft richtig das Öl wenn ich die Gänge durchschalte .... mal gucken was da los ist.

      Zu den Reifen. Ich hab mir gedacht: vorn Heideanu K34 um die Lenkfähigkeit zu überprüfen und an der HA / Beiwagen den K37 von Heidenau. Der Russchische Mantel wird wohl nicht durch die Vollabanahme kommen ...

      Vorher war 3,75x19 montiert. Die Heidenau gibt es ja nur in 4x19 ...wird es da Probleme geben????

      Weiterhin ist mir aufgefallen, mein Beiwagen hat keine Bremse. Ist das Normal oder wurde die auf landesübliche Art entfernt?
      Bei manchen MZ waren ja auch keine Bremsen im BW verbaut.
      Könnt Ihr mir da helfen?

      Fazit: Es wird erstmal vieles so gelassen (vorallem der Sicherungskasten mit den einfachen Drähten :D ).
      Optik bleibt erstmal russisch bis ich mich an das Gespannfahren gewöhnt habe. ich denke als Solo-Fahrer sollte ich da erstmal üben.
      Auf Hochglanz kann ich das in 1-2 jahren bringen.


      Noch ne Frage. Wie wird der Sound sein? Ich hoffe doch Kernig. Könnte man da was ändern das alle merken das ich die karre starte? :D

      Beste Grüße ;)

      martin
      moin Martin,
      solange die Russenreifen ausreichend Profil haben und das Gummi nicht rissig ist, kannst du damit ruhig zur HU fahren. Du brauchst dann nur zu fragen, ob er dir 4.00x19"
      als zusätzliche Reifengröße einträgt, das wird er gerne machen, dein Argument: es gibt dann gute Reifen von Heidenau,
      Gruß Jochen
      Hallo Jochen,
      leider sind fast alle Reifen komplett rissig oder spröde.
      Damit will ich mich nicht wirklich auf die Straße wagen :(

      Einer ist noch ganz ok. Mal sehen ob ich den in Weichmacher einlege und auf das beste hoffe. ggf als Reservemantel.

      Sonst hätte ich das schon gemacht.

      Beste Grüße, Martin
      dann hol dir die neuen Reifen, nimm den guten alten als Reserverad,
      der Tüv wird das schon eintragen,
      du kannst natürlich auch vorher mit einem alten Reifen zum Prüfer fahren und ihm erklären, dass es nur von Heidenau die 4x19er als venünftige Alternative gibt,dann du schon gewonnen 8)
      Gruß Jochen
      Das habe ich schon.
      Er meint ich soll ihm alles per mail mal zukommen lassen.
      Er will es sich anschauen und mir bescheid geben.

      Ich denke er wird mir zustimmen. Eine Vollabnahme muss eh gemacht werden.

      Beste grüße :)

      wie_uncool wrote:

      Den Tank habe ich so verbeult wie er war erstmal gelassen

      Du willst also später noch was dran machen / entbeulen?

      wie_uncool wrote:

      und zum entrosten/beschichten gebracht.

      Wenn erst mal beschichtet ist schränkt das die Möglichkeiten natürlich ein. Alles was mechanischer Bearbeitung und/oder mit Wärmeeinwirkung einhergeht sollte vermieden werden.
      Wenn du eh eine Vollabnahme machst ist es egal was du draufmachst, solange die dinger Freigängig sind, Tragfähigkeit und Geschwindigkeitsindex stimmen.
      Hatte 3,75x19 drauf und hab die eingetragen bekommen, war am Dienstag wieder da mit 4x19, kurz drübergeschaut ob nichts schleift, und gefragt warum ich ne andere Grösse wollte.
      Hat sich noch dann nach ein paar anderen Details von einer anderen Änderung erkundigt und mir dann die Abnahme fertiggemacht.
      Ist aber nicht jeder Prüfer so, gibt auch welche denen nur beim Anblick eines solchen geschosses der Arsch auf Grundeis geht.
      Was nicht dran ist, geht nicht kaputt!!!!!!
      "Der Saarländer unter Fremden, also zum Beispiel in der Pfalz, hat ein Problem, weil ihn keine Sau versteht..."
      Für neuen Bildschirm Nagel hier-> O <- einschlagen... :whistling:

      eGo! wrote:

      wie_uncool wrote:

      Den Tank habe ich so verbeult wie er war erstmal gelassen

      Du willst also später noch was dran machen / entbeulen?


      Ja aber wirklich erst später (ich denke nicht vor 2 Jahren). Ich werde mich erstmal an den Beiwagen gewöhnen müssen. Da werden sicher noch ein paar Schandflecke entstehen.
      Zumal Bonner ja auch richtig gesagt hat, es fahren genug polierte draußen rum. Meine hat noch Patina.

      Ich hab auch mit meinem Kollegen gesprochen der das macht, lokal dauert es dann nicht mehr so lang und es ist auch nicht mehr so teuer.

      eGo! wrote:

      wie_uncool wrote:

      und zum entrosten/beschichten gebracht.

      Wenn erst mal beschichtet ist schränkt das die Möglichkeiten natürlich ein. Alles was mechanischer Bearbeitung und/oder mit Wärmeeinwirkung einhergeht sollte vermieden werden.

      ich weiß.

      Ich hatte das bei meiner MZ damals alles in einem Aufwasch gemacht. Tank nachbearbeitet, beschichtet und lackiert in den Originalfarben.
      Ich habe mich nie wirklich darüber geärgert. Im Nachhinein hätte ich gern erstmal gewusst wie sich alles so anfühlt an dem Motorrad bevor ich da Unsummen in mechanischer Bearbeitung, Lackierung usw. reinstecke. Jetzt steht es auf hochglanz da und ich "traue" mich nicht die Grenzen damit auszuloten. Der Wert ist mir dafür zu groß. Aber zum cruisen alle mal schön. :)

      Vielleicht gefällt mir das Schrauben an der M67 gar nicht so wie ich dachte. Dann verkauf ich das Gerät wieder und leg mir was älteres zu aus Kriegszeiten oder ich mag es und fange in einem Jahr richtig an mit dem ganzen schnick schnack.

      Ich kann es nur rausfinden in dem ich es mache, fahre und probiere. Optik hat bei mir dieses mal nur die Nebenrolle.
      Bei dem Projekt will ich vorrangig was über das Motorrad lernen (es soll funktionieren) und erst dann "aufhübschen".

      Viele Grüße

      Btw: hat jemand eine Briefkopie von einer M-67-36 für mich?

      Lagergummi Tank

      Hallo Zusammen,
      ich hab schon im Forum gesucht - aber nichts gefunden.
      Ich suche die Gummi's, die zwischen Tank und Rahmen stecken, damit die Schwingungen etwas gedämpft werden.
      Kann mir wer sagen wo ich die Finde? Oder habt ihr da irgend was genommen?


      Weiterhin habe ich meine alten verbeulten Felgen demontiert.
      Die Naben sind noch brauchbar. Jetzt kommen neue Felgen aus Altbeständen. Dazu neue Speichen und Nippel.
      Dann können Mäntel drauf und los geht es.
      Einspeichen werde ich selber machen, zentriert wird vom Fachmann.
      [IMG]http://imageshack.us/a/img856/567/7c4l.jpg[/IMG]
      [IMG]http://imageshack.us/a/img822/1212/5z6b.jpg[/IMG]
      sch.. auf´s Moped, guggt ma den Hintergrund an. Das wäre doch mal ein Treffen wert :D

      ahso ...

      [img]http://u.jimdo.com/www31/o/s2866178705b45035/img/i2f23423957e6e337/1374314229/std/image.jpg[/img]
      Images
      • h6ej.jpg

        29.3 kB, 764×452, viewed 55 times

      Dringend Rat für Ansauggummi's

      Hallo Zusammen,
      ich brauche dringend einen Rat.
      Wie oben zu lesen habe ich eine Ural M67, jedoch ist ein mir noch nicht bekanntest Dnepr Getriebe verbaut.
      Es ist ein Getriebe, bei dem die Ansauggummis in die Getriebeglocke gehen, sondern direkt an den Filter.
      Ich hoffe man erkennt was ich meine [img]http://imageshack.us/a/img829/5320/dgga.jpg[/img]

      Jetzt zu meiner Frage, da es ja weder alles Ural noch alles Dnepr ist, welche Ansauggummis passen am ehesten von den zur Auswahl stehenden?


      Ich bin für jeden hilfreichen Rat dankbar!

      Beste Grüße!!!
      Leider habe ich gerade keine Besseren.
      ich weiß auch nicht wie ich es noch besser beschreiben soll. :(

      Ist halt ein 650er Ural Motor und ein Dnepr Getriebe mit RWG. Der Fiter ist KEIN Ölbadfilter.

      Post was edited 1 time, last by “wie_uncool” ().

      Da kommt dieser Tonnenluftfilter drauf, ansauggummis von dnepr Ohv (Mt- 11/16/19) sollten da passen.
      Was nicht dran ist, geht nicht kaputt!!!!!!
      "Der Saarländer unter Fremden, also zum Beispiel in der Pfalz, hat ein Problem, weil ihn keine Sau versteht..."
      Für neuen Bildschirm Nagel hier-> O <- einschlagen... :whistling:
      Hallo,
      genau den Luftfilter habe ich da.
      Aber meine Zylinder bzw. der Flansch für den Vergaser steht nicht in dem Winkel wie bei der Dnepr.
      Hab die Vermutung das das überhaupt nicht passt.
      Weißt du da mehr als ich?

      Danke schon mal für den Tip!
      Die Vergaserflansche am Ural-ohv haben einen anderen Winkel und Abstand als wie beim Dnepr. Daher werden die Gummis nicht genau passen. Wenn sich die nicht hindrücken lassen, dann ist deine Fantasie gefragt ...

      Viele nehmen dann so Universalschläuches aus'm Lüftungs- und Apparatebau, oder stückeln sich aus Fremdschläuchen, Rohrbögen und Muffen was zusammen. Naja, schön ist was anderes ...
      No Nukes