meine "neue" SV

      Neu

      So, jetzt habe ich mal grob gemessen, einfach mit Wasserwaage senkrecht von Achsmitten Bodenmarkierungen gemacht.

      Und mit nem Besenstiel mal den Lenkkopf nach unten verlängert. Wie gesagt grob und mit Augenmaß, die Herren Feinmechaniker mögen mit der Schnappatmung kurz verharren. 8o

      Radstand ca. 1510 mm, Nachlauf ca. 30 mm.

      Der Nachlauf ist ja fast nix! X/ Hätte ich bei der Optik nicht gedacht. Kein Wunder, dass die Fuhre schlackert.

      Und ja, @Bordmechaniker Lienhard, das ist dann wohl die gleiche Gabel wie Deine. :huh:

      Habe auch mal Vergleichsfotos in Deinen Thräd ausm April gestellt:

      Vorderachse für Schwinggabel

      Gruß Joachim
      Bilder
      • IMG_20180715_095537 - Kopiekl (4).jpg

        383,3 kB, 952×714, 46 mal angesehen
      • IMG_20180715_095537 - Kopiekl (5).jpg

        389,02 kB, 875×658, 42 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „xrv850“ ()

      Neu

      Dacht ich mir.
      Ich würde sie umbauen lassen, oder auf eine Ural oder Dnepr Schwinge wechseln. Wobei beide von der Optik her nicht rankommen.
      Gruß Lienhard

      In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr, als in einer übertrieben genauen Rechnung.
      (Carl Friedrich Gauß, dt. Mathematiker, Physiker & Astronom, 1777-1855)



      Menschen, Tiere, Sensationen:
      Die Chang aus der Kiste

      Neu

      Umbauen, Lienhard? Diese?

      Wie denn, oh bordmechanischer hessischer Held? ;)

      Meine Idee ist (nach der mit den japanischen Rohren) eine Ural/Dnepr-Tele-Gabel mit M72-konischen Hülsen unter diesen Lampenhaltern.

      Weißt Du ob da diese Achse passt bzw. der Dosendeckelnabenradlagerdurchmesser gleich ist?

      Neu

      Du hast doch kürzere Federbeine drin, oder? Wenn sie vorne tiefer steht verkürzt sich der Nachlauf weil der Lenkkopfwinkel steiler wird. Gerade bei einer Schwinge täuscht die Optik manchmal gewaltig...
      Vielleicht einen hydraulischen Lenkungsdämpfer probieren und gucken ob die Räder wirklich rund sund?

      Neu

      Ja, mit ersterem wirst Du Recht haben; etwas besser geradeaus lief sie mit den längeren Undämpfern.

      Mal sehn was Lienhard hinsichtlich umbauen schreibt, denn eigentlich mag ich diese Schwinge.

      Mechanischer Lenkdämpfer hilft etwas, schränkt mich aber ein. Meinst ein hydr. ist besser? Gibt ja vesch. Ansprechstufen bzw. auch einstellbar, watt?

      Unrund: Naja, so nebenbei hingepliert während der Fahrt geht es vorn, nur der Reifen ist nicht ganz so schier; sollte ihn viell. mal lösen und mit Spüli tüchtig aufpusten und ihn ins Bett pressen.

      Danke erst mal für den Rat fürs Rad, Meister @vgtlndr

      Gruß wieder vom Joachim

      Neu

      Die originale Flatterbremse dämpft oder besser gesagt bremst alles, langsame (das Lenken) und schnelle Lenkbewegungen (das Flattern). Hydraulischer Dämpfer dämpft dagegen wirklich, also theoretisch nur das Flattern. Die Kunst ist wohl das passende Modell zu finden, PKW Dämpfer sind wohl oft zu schwergängig. Hatte mir das mal angelesen bevor ich die 285mm(!) Dämpfer in die Ural gezimmert habe. Mein Vorderrad ist wohl rnd genug, ging auch ohne Dämpfer. Kein Flattern.
      Ist Deine Lenkung jetzt gefühlt leichtgängiger als vorher? Damit hatte ich so meine Probleme, bin nach den Kurven immer schlängellinie gefahren. Hab einfach zu viel Kraft zum Lenken aufgewendet und musste mich erstmal umgewöhnen.
      Vernünftige Räder mit vernünftigen Schlappen muss schon sein bei verkürztem Nachlauf. Wobei das bei Dir echt wenig ist und Deine Messmethode ist ja auch nicht gerade genau.

      Neu

      Das ist bei mir nicht nur echt wenig, Vogtland-Meister, das ist noch viel weniger: Habe mir die Grafik eben noch mal angesehen von dem Chopper; meine Grobmessung ist hinter dem Radstand und dort davor.

      Die 30 mm Nachlauf sind minus! Vorlauf <X braucht vielleicht ne Trialmaschine.......aber meine nicht.....

      Neu

      Da bin ich froh, dass ich nicht alleine das Problem hatte.

      Probleme sind da um gelöst zu werden!

      Zuerst brauchst du einen Plan (Zeichnung)
      Dann etwas Kühnheit.
      Und einen Schweißfachbetrieb.

      Ein sehr renomierter Schweißfachbetrieb lehnte mir das Umschweißen der Schwinge ab, da ihm die wechselnde Materialstärke nicht gefiel.
      Habe ich volles Verständnis für.

      Dann erinnerte ich mich an meinen Hörsaalleiter 1987 beim -Bund und seinen Spruch "Mut zur Lücke".

      Also brachte ich die Schwinge mit meinen Plan in einen heimischen Schweißfachbetrieb und erklärte dem Chef, was ich wollte.
      Wir wurden uns bei 50,- einig - den osteuropäischen Schweißer mußte ich es allerdings noch zweimal erklären....

      Die Aufnahmen der Holme kommen 11cm nach vorne, die der Stoßdämpfer 7cm und wo die Stoßdämpfer saßen wird das Schutzblech befestigt.

      Der Nachlauf, bei mir -35mm (gemessen mit Messvorrichtung mit Konus und Alustange durch den Lenkkopf), wurde dadurch um 110 mm nach vorne verlegt und beträgt nun 75mm - sehr gut fahrbar.

      So läuft sie echt gut. Die Schwinge ist vermutlich nicht für die CJ750 gedacht, wird aber ab und zu dort verbaut....

      Die Stoßdämpfer hatten ursprünglich 320mm Lochabstand, jetzt sind welche von Louis drin mir 305mm.

      Dem Graukittel hat im Fahrversuch gefallen :)

      Gruß Lienhard

      Kann die Tage gerne mal Fotos einstellen, habe aber im Moment nur so nen bekloppten Win 10 Schlepptop, der als Updates will....

      Neu

      Häi wieder Jungs - ganz großes Dankeschön an den Landvogt und den überbordenden mechanischen,dass Ihr Euch für mich auf des Gabels Schneide so reinhängt. :thumbup:

      Klingt interessant, Lienhard - dolle Aktion. Dann wird der Radstand etwa 7 cm kürzer? Bin ma gespannt auf die Bilder - aber keine wilde Hast.

      Hatte vorhin die vorderen Federbeine von ganz weich auf fast ganz hart gestellt; war besser.

      Gruß erneut vom Joachim

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „xrv850“ ()

      Neu

      Also ich hab die Gabel vom Lienhard auf dem Chinesengeburtstag live gesehen. Schaut gut aus!
      Artificial intelligence is no match for natural stupidity.

      Neu

      Da ich zu blöd bin, Fotos vom Wischphone hier einzustellen, müsst ihr noch etwas auf die Fotos warten.
      Bei dem Wetter sitze ich Abends eher nicht vorm PC...
      Gruß Lienhard

      In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr, als in einer übertrieben genauen Rechnung.
      (Carl Friedrich Gauß, dt. Mathematiker, Physiker & Astronom, 1777-1855)



      Menschen, Tiere, Sensationen:
      Die Chang aus der Kiste

      Neu

      Jaja, auch ich halte mir seit kürzerem son frühstückbrettchengroßes Sprechgerät ans Ohr, weil von meinem guten alten handlichen sich das Display verabschiedet hat - und auch ich verstehe noch längst nicht alle Funktionen (will ich auch nicht), nur die meisten Äps weggedrückt. Danke für Euer Engagement, Jungs.

      Wärenddessen eier
      ich heiter
      weiter
      die Straßen entlang
      mit der Chang.

      Gruß Joachim

      Neu

      So, habe mal die Bilder eingestellt: Fahrbarkeit Schwinggabel (nicht mehr Solo)
      Gruß Lienhard

      In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr, als in einer übertrieben genauen Rechnung.
      (Carl Friedrich Gauß, dt. Mathematiker, Physiker & Astronom, 1777-1855)



      Menschen, Tiere, Sensationen:
      Die Chang aus der Kiste
    • Benutzer online 3

      3 Besucher