Panne in Lübeck -grrrr

      Panne in Lübeck -grrrr

      Grrrrr..,. WAS mach ich falsch? scheint ne Serie zu sein.. WIEDER n Platten gehabt.. diesmal vorne -Gernot, ich denk an Dich und hab Dich nicht vergesen!!! Liebe Grüße aus Lübeck! -Danke ACE -hab das Vorderrad nicht selbst rausbekommen #shameonme :( -aber woran kann´s liegen?? Luftdruck war ok.. ?( -der Reifen selbst nur n paar Monate alt..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Hanseat“ ()

      Hanseat schrieb:

      WAS mach ich falsch?
      Eigentlich nichts. Du bist wahrscheinlich in einen Nagel, einen Stift oder Blechteil gefahren. Reifen runter und in Wasser legen. Dann sieht man was Sache ist. Kann ja auch das Ventil sein.
      Hab neulich mit meiner K100 son Fall gehabt. Fahre nach Frankfurt in ein Industriegebiet am OstHafen. Hab dort was gearbeitet und will Nachmittags wieder Heim, als ich merkte, das Motorrad lässt sich schwer schieben. Bin dann zur nächsten Tanke, um Luft aufzupumpen, Druck war 0,3 Bar...
      Aufgepumpt, nach Hause gefahren und am nächsten Tag zu meinem Reifenfuzzi. Der hat wieder aufgepumpt. Er hat ne Giesskanne genommen mit Seifenlösung. Dann sah man ein kleines Loch.
      Reifen flicken?
      Es sind Metzeler Lasertec.
      Flicken ist zu gefährlich, weil Motorradreifen.
      Neuer Reifen, Teuro 129 Euro.
      Ich hab meine K100 jetzt 3 Jahre bin 50.000 lm gefahren und hatte noch nie Probleme mit den Reifen.
      Irgendwann erwischt es jeden.

      Servus Fritz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „russenquh“ ()

      K100 = schlauchlos, Ural = mit Schlauch. Oder? Macht einen klitzenkleinen Unterschied bei der Suche des Übeltäters. Aber immerhin kann man den Reifen nochmal nehmen wenn es nur ein Nagel o.ä. war. Schlauch würde ich aber auch nicht flicken.
      Wenn du mit einer Reifenpanne schon über fordert bist (und das bei serienmäßigem Reserverad !! ) dann wirst du wohl das russenfahren nicht lange durchhalten , bzw wird das auf Dauer sau teuer !

      pat1970 schrieb:

      Wenn du mit einer Reifenpanne schon über fordert bist (und das bei serienmäßigem Reserverad !! ) dann wirst du wohl das russenfahren nicht lange durchhalten , bzw wird das auf Dauer sau teuer !


      Wenn mir das nicht jemand ganz am Anfang mit dem Linksgewinde mal erzählt hätte wäre es mir wahrscheinlich in der Situation genau so gegangen. Guck mal auf das Registrierungsdatum. Aller Anfang ist schwer, nicht jeder kommt mit einem Schraubenschlüssel in der Hand auf die Welt.

      Apropo Reserverad: Sind bei Ural die Bremsen bei Halb- und Vollnabe identisch? Mein Reserverad (Halbnabe, die Kiste rollt aber auf Vollnaben) betrachte ich im Moment eher als Deko, erstens weil ich mir nicht sicher bin das die Bremsen passen und weil die Pelle darauf uralt ist. Immerhin kann ich wenigsten mit dem Reserverad die Kiste immer auf drei Räder stellen wenn mal ein "richtiges" Rad z.B. beim Reifenschuster ist. Macht sich besser in der Tiefgarage mit nicht verschliessbaren Boxen, einmal hat irgendjemand mein zweites Moped "umgestellt". Keine richtige Ahnung wieso, stand jedenfalls auf einmal auf dem Seitenständer und auch nicht mehr so wie ich es hingestellt hatte.

      oleg schrieb:

      russenquh schrieb:

      Reifen runter und in Wasser legen. Dann sieht man was Sache ist.

      Das hilft nicht weiter. Man soll den Schlauch untersuchen, nicht den Reifen.


      Hallo Oleg,
      man muß beides machen.
      Wenn Du nur den Schlauch flickst, aber nicht den Reifen untersuchst, kannst Du ruckzuck den nächsten Platten haben,
      wenn der Dorn (Schraube, Nagel, whatever) noch im Reifen steckt.

      Das macht man aber nicht im Wasser sondern man fährt mitm Handrücken und mit nem Fusseltuch innen durch den Mantel durch und kuckt wo es kratzt.

      Grüße
      Dirk
      He Leute , so etwas lernt man(n) als kleener Bengel beim Fahrrad , do etwas bedarf eigentlich keiner Worte ganz zu schweigen von Videos ....... Das is nur einfach peinlich !

      pat1970 schrieb:

      He Leute , so etwas lernt man(n) als kleener Bengel beim Fahrrad , do etwas bedarf eigentlich keiner Worte ganz zu schweigen von Videos ....... Das is nur einfach peinlich !

      Mein Fahrrad als "kleener Bengel" hatte Rechtsgewinde lieber pat1970. -Immer noch sauer, daß ich Dir den Russen vor der Nase weggekauft habe? Ist es nicht eher peinlich, daß man es nicht schafft, von "südlich von München" nach Erding zu kommen BEVOR ein Norddeutscher nach 860 km dort auftaucht? "Wer zuerst kommt mahlt zuerst" sagte der Mann..

      moto-moscow schrieb:

      ..hat auf alle Fälle was mit KRMA zu tun in diesem Fall.
      Denk mal über Dein Leben nach . Und danke dem Nagel und seinem Freund, dem Schlauch, der sich opfete, um Dir ein Zeichen zu geben.

      ..das mach ich schon seit 15 Jahren Gernot. Wenn ich noch mehr über mein Leben nachdenken würde, käme ich nicht mehr zum Arbeiten und könnt Deine Rechnung nicht bezahlen. Und das wollen wir doch beide nicht. -Manchmal läuft nicht alles ganz rund im Leben. Schön wenn es bei Dir anders ist!