6v spannungsregler... hilfe gesucht

      6v spannungsregler... hilfe gesucht

      guten morgen,

      das thema gibt es oft, das weis ich, aber hier in der werkstatt per handy finde ich es einfach nicht.

      daher hoffe ich ihr helft mir trotzdem, ich bräuchte eine idiotensichere erklärung.

      ich habe einen elektronischen spannungsregler verbaut, der wahrscheinlich defekt ist und habe hier einen neuen liegen.

      nun würde ich mich freuen wenn mir jemand erklaren kann wie ich den neuen anschließe.

      im anhang die beiden regler, der alte ist noch angeschlossen, und nun weiß ich nicht welches kabel wo hin kommt da es unterschiedliche regler sind.
      kann mir jemand sagen welches kabel vom alten an den neuen kommt?

      danke schonmal.

      achso, dnepr mt9 6v minus am rahmen...
      Images
      • IMG_20160206_111453_edit_edit.jpg

        169.9 kB, 1,028×704, viewed 65 times
      • IMG_20160206_111503_edit_edit.jpg

        164.65 kB, 1,766×748, viewed 57 times
      Ich habe eine elektronische zündung verbaut, falls das eine rolle spielt.
      Im Schaltplan des neuen reglers sind 2 Anschlussmöglichkeiten abgebildet, negative und positive feldgegelung und ich habe wenig Ahnung von elektrik...
      (alt) D+ kommt auf (neu) D+/61
      (alt) B+ kommt auf (neu) 51
      (alt) DF kommt auf (neu) DF+
      (alt) Masse kommt auf (neu) Kontaktzunge am Gehäuse

      Steini wrote:

      Ich habe eine elektronische zündung verbaut, falls das eine rolle spielt.
      spielt keine Rolle

      Steini wrote:

      Im Schaltplan des neuen reglers sind 2 Anschlussmöglichkeiten abgebildet, negative und positive feldgegelung und ich habe wenig Ahnung von elektrik...
      die Russen-Chinesen-Limas entsprechen der Schaltungsvariante "minusgeregelt" ... daher kommt der DF-Draht auf die Klemme (neu) DF+

      guckstdu:
      LIMA 6V als Motor i.O. lädt aber nicht.
      + und - geegelte Lima.Wo liegt der Unterschied
      eshop.vape.cz/static/_dokumenty/8/1/A-R81.pdf
      Habe den Regler gewechselt, jedoch lädt die Batterie nicht. Wenn Moped aus - 6,3v an Batterie, wenn Moped an - 6,0v an Batterie.

      Und zusätzlich geht der Scheinwerfer vorn immer nach kurzer Zeit aus, egal ob Moped läuft oder aus ist. Alles andere leuchtet. Erst wenn ich die Batterie für ca 5 min trenne geht das licht wieder, für kurze Zeit und geht dann wieder aus.

      Ich wollte nun die lichtmaschine messen, jedoch hat sie ein W und einen AW Anschluss, und nicht das R wie ich hier immer lese.
      Wie messe ich diese?
      Und was ist das für ein Phänomen mit der scheinwerfer birne? Birne selber ist intankt, sie geht ja dann auch immer wieder.
      Hat jemand eine Idee? Batterie ist neu, Regler nun auch, lichtmaschine ist keine 500km alt.
      Servus,
      Der W-Anschluss ist die klemme an der normal der Strom vom Generator rauskommt. Wenn die maschine läuft und vom anderen Anschluss (AW) ein draht an masse gelegt wird (ich würde dabei alle Drähte vom Regler abklemmen) dann sollten bei ein bissl Drehzal hier mehr als 6V zu messen sein. Wenn kein Messgerät dann kann man auch eine 6V birne nehmen. Die wird dann wahrscheinlich durchbrennen :).
      Wenn das funktioniert, dann geht deine Lima und der Fehler liegt woanderst.
      Wenns nicht geht, dann musst du die Lima anfeuern. Einfach einen Draht von Batt + kurz an W dranhalten (gibt ein paar kleine Funken)
      Dabei muss wie oben der Anschluss AW mit masse verbunden sein.
      Nach zwei drei mal anfeuern muss mit obiger prüfung deine 6v birne zumindest gut hell leuchten. Brennt auch gerne mal durch weil die lima ja nicht geregelt wird)
      Wenns immer noch nicht geht schauts so aus als ob die Lima selvber hin ist.

      SG
      markus
      PS: auch vom Schmarrnfon in der Werkstatt getippt.... ;(
      "Wo Rauch, da Feuer" - hab nen Feuerstuhl ;)

      Gehst Du noch, oder Fährst du schon?

      k-mehl-treiber wrote:

      Der W-Anschluss ist die klemme an der normal der Strom vom Generator rauskommt.
      nö ...
      muß heißen
      Der AW-Anschluss ist die klemme an der normal der Strom vom Generator rauskommt.

      k-mehl-treiber wrote:

      Wenn die maschine läuft und vom anderen Anschluss (AW) ein draht an masse gelegt wird (ich würde dabei alle Drähte vom Regler abklemmen) dann sollten bei ein bissl Drehzal hier mehr als 6V zu messen sein.
      nö ...
      muß heißen
      Wenn die maschine läuft und vom anderen Anschluss (W) ein draht an masse gelegt wird (ich würde dabei alle Drähte vom Regler abklemmen) dann sollten bei ein bissl Drehzal hier an der Klemme AW mehr als 6V zu messen sein.

      k-mehl-treiber wrote:

      Wenns nicht geht, dann musst du die Lima anfeuern. Einfach einen Draht von Batt + kurz an W dranhalten (gibt ein paar kleine Funken)
      Dabei muss wie oben der Anschluss AW mit masse verbunden sein.
      nö ...
      muß heißen
      Wenns nicht geht, dann musst du die Lima anfeuern. Einfach einen Draht von Batt + kurz an AW dranhalten (gibt ein paar kleine Funken)
      Dabei muss wie oben der Anschluss W mit masse verbunden sein.

      das Anfeuern ist auch unten von mir unter "- erstmal neu "befeuern"" beschrieben ...

      eGo! wrote:

      "W" = "verkehrtes R"
      "AW" = "liegendes E"
      nö ...
      muß heißen
      "AW" = "verkehrtes R"
      "W" = "liegendes E"

      wie in Technik: Lichtmaschinen/Regler/Verkabelung der 6V-Anlagen erwähnt
      ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
      Klemmenentsprechungen
      - je nach Herstellerland unterschiedlich
      -- Zuordnung Russen > Chinesen
      --- "sieht aus wie W" > "W"
      --- "R nach links" > "AW"
      --- "sieht aus wie 6" > "DC" oder "DO" oder "B"
      ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

      ich würde anraten wie in Technik: Lichtmaschinen/Regler/Verkabelung der 6V-Anlagen vorzugehen
      womöglich wäre es günstig den (hier ganz unten erwähnten) Lichtmaschinentest "- um rauszufinden ob die "Lima als Gesamtheit o.k." ist ..." zuerst zu machen ...
      ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
      Fehlersuche/-behebung
      sollte die Ladekontrollampe bei mit mehr als im Leerlauf drehender Lichtmaschine nicht erlöschen:
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
      - erstmal neu "befeuern"
      -- Lichtmaschine steht
      -- Zündung ausgeschaltet
      -- Batterie/Akku mit Masse verbunden
      -- Lichtmaschinenklemme "sieht aus wie W" fest mit Masse verbinden
      -- ein Ende eines isolierten Drahtes auf Batterie/Akku "heißer Anschluß" (ist der welcher nicht auf Masse liegt) draufhalten
      -- mit anderem Ende des isolierten Drahtes auf Lichtmaschine "R nach links" 3 bis 4 mal kurz drauftupfen
      --- blitzt etwas beim drauftupfen bzw. wegnehmen > alles o.k.
      --- blitzt nicht beim drauftupfen bzw. wegnehmen > Feldwicklung Lichtmaschine fehlerhaft
      -- ein Ende eines isolierten Drahtes auf Batterie/Akku "heißer Anschluß" (ist der welcher nicht auf Masse liegt) wegnehmen
      -- Lichtmaschinenklemme "sieht aus wie W" von der Masse wegnehmen
      - testen
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
      - wenn erfolglos dann "Masse direkt anlegen"
      -- Regler "sieht aus wie W" mit Masse verbinden
      -- wenn da Ladekontrollampe ausgeht > Reglerkontaktgabe oder Masseanschluß des Reglers oder Regler selbst fehlerhaft
      -- wenn da Ladekontrollampe nicht ausgeht > Feldwicklung Lichtmaschine fehlerhaft
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
      - um rauszufinden ob die "Lima als Gesamtheit o.k." ist ...
      Lichtmaschinentest ... dazu muß die Lichtmachine aber ausgebaut werden ...
      ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
      Hallo,

      erstmal danke für die Umfangreichen Antworten!
      Das ganze problem tritt ja nun auf seit dem ich die batt. kurz mir 12v geladen hatte... (habe das Ladegerät nicht auf 6v umgestellt) jedoch war ich mir eigtl. sicher das der hauptschalter neben der batterie aus war...

      Ich habe dann nach ewigem suchen den fehler gefunden, es lag wohl an einem kurzen in dem Scheinwerfergehäuse. letztenendes habe ich nur getestestet ob die isolation aller Kabel noch komplett ist, ein paar kontakte auf und wieder zu... also im grunde genommen nichts verändert, und dann hat auf einmal alles funktioniert, Licht geht und bei laufender Maschiene habe ich 6,5v an der Batt. anliegen.

      Dann hätte ich den Regler wahrscheinlich garnicht wechseln müssen...


      schönen Sonntag euch!