Anlasserfrage

      Hey Leute, mal gaaaaanz entspannt!
      Die Frage war, in welchen PKW ist der gleiche Anlasser verbaut. Und die Antwort kam von Sebastian. Natürlich bin ich froh um jeden Tipp, der mir bei meinem defekten Anlasser hilft. Auch die Suchfunktion habe ich gequält, ohne Resultat.
      Und die, bei euch bekannte Seite von Ernie Fanke, ist mir absolut unbekannt und ich finde sie SUPER gemacht. Dank solcher Seiten werde ich nun weniger Fragen, da dieses Werk schon umfassend ist.
      Und wenn jemand Info's zu einem Valeo oder Bosch Anlasser sucht, kann ich ihm das ganz einfach sagen, denn bei BMW kenne ich mich so aus, wie ihr bei Ural oder Dnepr.
      Nur am Rande, meine Ural habe ich seit April dieses Jahres und ich arbeite mich in die Details ein. Ich kenne BMW Fahrer, die noch immer nicht den Unterschied zwischen Bosch und Valeo kennen, obwohl sie seit Jahren damit fahren.

      Beste Grüße,
      Albert
      valeo original oder chinesisch ?
      8 zähne für schweren schwung ...
      aber was ist mit 1200er kadett...?



      ... und entspannt bleiben
      [font='Arial, Helvetica, sans-serif'][color=#ff0000]Dieses Schreiben enthält einen Gruss von


      [b][size=16]Karl-Eberhard Modrow[/color]


      [font='Comic Sans MS, sans-serif'][url='http://2146-bnf-worldwide.de.tl'] [color=#ff0000]B.N.F.![/url][/size][/b][/font]


      [size=8][color=#ff0000]Jederzeit und überall anwendbar: [i]Hanlons Rasiermesser ![/i][/color][/size]

      Quickfix schrieb:

      Ich kenne BMW Fahrer, die noch immer nicht den Unterschied zwischen Bosch und Valeo kennen, obwohl sie seit Jahren damit fahren.


      Ist doch klar, weil BMW Fahrer ihre Möpis nicht so oft reparieren müssen. Die fahren mehr und es sind deutlich weniger BMW Besitzer die ihre Fz selber warten und oder reparieren wenn diese doch mal einen Defekt haben.

      Der reine BMW Fahrer ist eine andere Gruppe Motorradfahrer.
      Hallöle zusammen, und ich bin die Ruhe in Person. ihr solltet mich mal im Dienst sehen.
      @-Karl-Eberhard Modrow
      Mir scheint, du kennst dich bei den deutschen Boxern sehr gut aus. In meiner /7 ist ein C-Kadet Anlasser drin und in der GS ein Renault Twingo Teil. Und chinesische Valeos sind meist ihr Geld nicht wert. Hut ab.
      @-Ural(t)Drummer
      Es hat seinen Grund, das ich nicht mehr so oft auf BMW-Stammtische gesehen werde. Viele Fahrer der Marke wollen sich mittlerweile, ähnlich wie bei der amerikanischen Firma, und ich meine nicht CanAm, sich bewundern lassen, was für helden sie sind, weil sie ein so altes Fahrzeug fahren. Und wenn ein Defekt dran ist, gehts zum "freundlichen", die auch nicht immer die erste Wahl sind. Mit dem, sogenannten Herrenreiter bin ich schon lange durch. Darum auch der Entschluß, etwas russisches zu fahren. Und sobald die Ranger und ich zusammen gewachsen sind, muß sie das gleiche ertragen. wie meine GS. Und in einem guten Jahr sind so zwischen 15 bis 18 000 auf den Tacho gekommen. Wenn wir dann so 5000km im Jahr schaffen, habe ich mein fettes Grinsen im Gesicht und meine russische Welt ist in Ordnung.

      -"Der reine BMW Fahrer ist eine andere Gruppe Motorradfahrer"
      Und zwar ein ganz anderer!!!

      Beste Grüße,
      Albert
      Weise Entscheidung russisch zu Fahren...

      Dann lass dich auf dem Weinheimer Stammtisch sehen.
      5000km mit der T-34 ist normalerweise mein Minimum.
      Normalerweise, weil in letzter Zeit nehmen die Ausfallerscheinungen zu.

      ...hab ja auch nicht mehr viel bis ich den Tacho genullt habe... 8)

      Quickfix schrieb:

      770 Watt


      kommen auch nur deshalb zu Stande, weil die Russen zu dämlich sind etwas Kompaktes selber zu bauen und gleich ne Lima aus der Überproduktion algerischer Schneemobile verwenden
      [align=center][color=#ff0000][size=14]"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "[/color][/size][/align][align=center][size=12][color=#0000ff][b]10.Russenboxertreffen Siegerland 15.06.-18.06.2017 Koordinate 51.001765,8.002274
      diesmal 4 Tage wegen Feiertag[/b][/color][/size][/align]
      Nabend Albert!

      Herrenreiter,- drolliger Begriff.
      Passt so gar nicht zu diesen gelbbejackten Bindegewebebeuteln, die ich sommersonnigen Sonntags auf den speckschwartigen 2 & 4 Vau Mopeds beobachte.

      Aber gut. Dann hat dieses missgewachsene Kind nun einen Namen.

      Danke dafür!

      amüsierter Gruss!

      Guido
      hallo jungs . muss mal spontan meinen senf dazugeben. keiner hatt verstanden warum ich meine frisch restaurierte bmw r69s nach kurzer zeit verkauft habe und lieber bei meinem russen und tschechen bleibe. aber ich glaub ihr versteht das. herrenreiter iss einfach nich mein miliö. bleibt wie ihr seid gruss hucki
      ural m67 mit k 750 motor
      Hey hucki
      Das ist dann mal konsequent. Meine GS fahre ich nun seit knappen 140 000km und ich hoffe, das ich dies auch weiter so machen kann. Würde sie Quirl 33 heissen, wäe da kein Unterschied. Die Kisten sind wirklich nicht schlecht, aber sacketeuer. Und das Flair darum ist absolut nicht mein Ding.
      Als BMW die R75/5 heraus brachte, das war 69, kreierten sie den Werbespruch 'Herrenreiter' was aber in der Presse sehr schnell zerrissen wurde. In Deutschland gab es mal eine Herrenrasse (Gott sei Dank nicht mehr). Und schon war offiziell Schluß mit diesem Ausdruck, aber BMW Fahrer scheinen diesen Ausdruck zu lieben. Schaut mal im Netz, da lässt sich einiges finden. Und mein Russe ist technisch nichts anderes, wie eine BMW der 50er. Welches Fahrzeug nun anfälliger ist, kann jeder selbst heraus finden.
      Und eine 69S ist optisch ein schönes Motorrad. aber preislich eine ganz andere Liga. Und wenn jemand für ein solches schönes Teil einen fetten Betrag hinlegt, ist dies auch seine Sache. Da wäre ich eher bei Guzzi oder hätte, was ich dann auch machen würde, bis zum Ende meines Lebens Russen und ein gigantisches Ersatzteillager.

      Schönen Restsonntag und denkt an die erste Kerze
      Albert, der müde

      Quickfix schrieb:

      Und eine 69S ist optisch ein schönes Motorrad. aber preislich eine ganz andere Liga. Und wenn jemand für ein solches schönes Teil einen fetten Betrag hinlegt, ist dies auch seine Sache. Da wäre ich eher bei Guzzi oder hätte, was ich dann auch machen würde, bis zum Ende meines Lebens Russen und ein gigantisches Ersatzteillager.



      Mir gefallen die russischen Motorräder (egal mit welchem Rahmen) besser als eine R69. Aber Geschmäcker sind nun mal verschieden. Guzzi wäre nicht mein Fall.
      Gigantisches Ersatzteillager für das russische Motorrad ist gar nicht nötig, weil es genügend Möglichkeiten gibt an Ersatzteile zu kommen und man/n und natürlich auch Frau die Fz standfest bekommen können.

      Da gibt es genügend Möglichkeiten mit Originalmotoren und Triebwerken anderer Hersteller.

      Der Betrag den man/n im Laufe der Zeit bei dem einen oder anderen Russengespann/ Motorrad investieren muss, kann durchaus auch sehr hoch liegen, wenn man nicht irgendwann den Entschluss fast und sein russisches Gespann standfest und ordentlich restauriert.

      Meine Meinung

      Ralph schrieb:

      kommen auch nur deshalb zu Stande, weil die Russen zu dämlich sind etwas Kompaktes selber zu bauen


      Das trifft dann auch auf die Autobauer Weltweit zu.
      Um die Produktionskosten zu senken wird immer wieder gerne ins Bauklötzchen Regal gegriffen.
      Trifft besonders auf Anlasser zu, da wird das Rad nicht neu erfunden.
      Bisschen Geduld beim suchen und man findet da eine reichliche Auswahl.
      Häufig sind die Unterschiede nur im Flansch des Gehäuses und das Innenleben lässt sich ohne Probleme austauschen.
      Gruß
      MM
      Moin Moin
      Hey MM

      "Trifft besonders auf Anlasser zu, da wird das Rad nicht neu erfunden.
      Bisschen Geduld beim suchen und man findet da eine reichliche Auswahl.
      Häufig sind die Unterschiede nur im Flansch des Gehäuses und das Innenleben lässt sich ohne Probleme austauschen."

      ​Hierbei gebe ich dir 100% recht und ich werde bestimmt etwas finden.

      ​Danke für euren Input,
      Albert