Bremse hinten fast ohne Funktion - verölt?

      Neu

      Hallo zusammen,

      ich hab die Maschine hinten doch nicht auseinander gebaut.

      Vorne hab ich den (selbstgebauten) Handbremshebel ummontiert, so dass die Fußbremse mehr Hebelweg hat jetzt. Wenn ich sie voll trete, kann ich das Gespann nicht schieben.

      Die Himterradbremse kann daher nicht verölt sein vermute ich. Oder doch?

      Wahrscheinlich ist die schlechte Bremswirkung auf das hohe Gewicht zurückzuführen? Blockieren kann eine Trommelbremse doch eher nicht, oder? Allerdings hatte ich heute keine Zeit zu schauen, ob ich die Bremse nicht auch hinten was nachstellen kann. Das mache ich beim nächsten mal.

      Im Sekundärgetriebe hab ich einen Ölwechsel gemacht, da war zu wenig drin und auch sehr zähes Zeug. Im Ausgleichsgetriebe des Differentials war gar kein Öl mehr, nur noch graphitartiger Schleim. Da hab ich auch mal frisches Öl eingefügt und an der Einfüllklappe dieses Getriebes erstmal eine neue Papierdichtung aus einer Aldi-Michtetrapacktüte gebastelt ich handel schon wie ein Russe

      Gruß Jochen

      Neu

      Joschi74 schrieb:

      Blockieren kann eine Trommelbremse doch eher nicht, oder?

      Doch, das geht, wenn sie gut eingestellt ist kann man schwarze Streifen auf der Straße hinkriegen. Mein Tüver war jedesmal begeistert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wolfgang aus HH“ ()

      Neu

      Wolfgang aus HH schrieb:

      Mein Tüver war jedesmal begeitert.


      :D wer beg - Eitert ?

      ... und Wolfgang hat Recht. Trommelbremse kann und muss sogar für die HU blockieren. Mein TÜVer ist auch immer begei(s)tert, von der Bremswirkung meiner gut eingestellten Trommelbremse.

      Mehr als blockieren kann auch die Scheibenbremse nicht. Allerdings macht eine Scheibenbremse auch weniger Arbeit und erfordert nicht soviel Kraftaufwand beim Bremsen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ural(t)Drummer“ ()

      Neu

      nein, die Bremsverzögerung jeder einzelnen Bremse muß eine Verzögerung von 2,5m/sek2 erreichen.
      [align=center][color=#ff0000][size=14]"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "[/color][/size][/align][align=center][size=12][color=#0000ff][b]10.Russenboxertreffen Siegerland 15.06.-18.06.2017 Koordinate 51.001765,8.002274
      diesmal 4 Tage wegen Feiertag[/b][/color][/size][/align]

      Neu

      Abgesehen davon muß die Hinterradbremse immer zum Blockieren zu bringen sein. Das Rad wird ja beim Bremsen entlastet.


      Und wenn ich das lese ...

      Joschi74 schrieb:

      Vorne hab ich den (selbstgebauten) Handbremshebel ummontiert, so dass die Fußbremse mehr Hebelweg hat jetzt. Wenn ich sie voll trete, kann ich das Gespann nicht schieben.

      fällt mir nichts mehr ein ... :S
      No Nukes

      Neu

      Bibri (scheinbar) schrieb:

      Abgesehen davon muß die Hinterradbremse immer zum Blockieren zu bringen sein. Das Rad wird ja beim Bremsen entlastet.


      Und wenn ich das lese ...

      Joschi74 schrieb:

      Vorne hab ich den (selbstgebauten) Handbremshebel ummontiert, so dass die Fußbremse mehr Hebelweg hat jetzt. Wenn ich sie voll trete, kann ich das Gespann nicht schieben.

      fällt mir nichts mehr ein ... :S


      Warum, was hab ich falsch gemacht?