Ural 650 klappert bei gezogener Kupplung

      Ural 650 klappert bei gezogener Kupplung

      Hallo Russentreiber,

      Habe ein Problem mit meiner 650 OHV.
      Sie läuft soweit einwandfrei, macht jedoch beim Betätigen der Kupplung Klapper/Klickergeräusche.
      Es sind nicht die üblichen Geräusche wie bei ausgeschlagenen Zwischenscheiben oder Bolzen der Kupplung.
      Kommt eher von der rechten Motorseite.
      Dabei muss die Kupplung nicht komplett betätigt sein, es reicht schon geringer Druck auf den Kupplungshebel.
      Vor ca. 1000 Kilometer habe ich die Ural in schlechtem Zustand bekommen, komplett zerlegt und neu aufgebaut.
      Am Motor selbst wurden jedoch nur neue Kolben und Ringe verbaut, ansonsten nur neu abgedichtet.
      Das Klappergeräusch hatte sie bereits seit dem ersten Start.
      Bin dann fast 1000 Kilometer ohne Probleme so gefahren.
      Letzte Woche habe ich den Motor dann komplett zerlegt und eine neue Kurbelwelle und neue Kurbelwellenlager verbaut, Nockenwelle und Stößel sowie die Stirnräder auf Verschleiß überprüft und eine neue Kupplung verbaut. Die Kipphebelböcke haben kein Spiel, die Ventilführungen und- sitze sind nicht locker.
      Auch das Getriebe habe ich zerlegt und verschlissene Teile ausgetauscht.

      Heute habe ich alles zusammengebaut, das Motorrad gestartet und das Geräusch ist immer noch da.
      Wie gesagt die Olga läuft ohne Probleme, zuverlässig mit guter Leistung. Trotzdem würde mich die Ursache interessieren.
      Vielleicht habt ihr ja eine Idee. Das Geräusch kommt meiner Meinung nach von der rechten Seite.
      Habe ein Video gemacht:

      Vielen Dank schon mal im Voraus und liebe Grüße aus der Oberpfalz.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dnepr750“ ()

      hast du auf das Axialspiel der KW geachtet, ist die in jedem Fall fest ?
      [align=center][color=#ff0000][size=14]"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "[/color][/size][/align][align=center][size=12][color=#0000ff][b]10.Russenboxertreffen Siegerland 15.06.-18.06.2017 Koordinate 51.001765,8.002274
      diesmal 4 Tage wegen Feiertag[/b][/color][/size][/align]
      Kupplungsausrückstange ?,eirig, bzw. 4-kant nicht mittig, schlägt somit an Getriebeeingangswelle an.
      4-kantloch der Druckplatte nicht mittig?
      Ausrücklager OK ?
      BMW R100RS ,PUCH 250 TF ,K 750-mit OHV
      Hallo,

      vielen Dank für eure schnellen Antworten. Tatsächlich hatte die Kurbelwelle axiales Spiel. Das vordere Lagerschild war verbogen, darauf hab ich leider gar nicht aufgepasst. Habe jetzt das von einem Schlachtmotor eingebaut (ist eine viel massivere Ausführung, fast doppelte Materialstärke) und nun ein Spiel von knapp 0,3mm.
      Wie viel Spiel würdet ihr empfehlen? Hätte an 0,05 bis 0,1mm gedacht, also mal eine 0,2mm Passcheibe untergelegt.
      Vielen Dank nochmal!

      Gruß Matthias
      Wir reden über das helle Tickern beim Kupplungdrücken?

      Scheint mir zu zart für ne verschiebbare KW.

      Ließe sich ein solches Axialspiel nicht durchs Zündmarkierungsloch
      spionieren?

      Im Stand ne lange Reißnadel am Lochrand lang bis zur Schwungscheibe schieben und dann mal Kupplung ziehen.
      Ein bemerkenswertes Axialspiel sollte spürbar sein, oder?
      Vielleicht zu zweit an die Sache gehen.

      Ich habs noch nie rausfinden müssen,- nur mal als Idee um lamge Grübeleien zu vermeiden.
      Hallo,

      wie gesagt, die Welle hatte fast 1,5 mm Spiel. Jetzt nach Einbau des anderen Lagerschilds sind es noch 0,28 mm (gemessen mit Messuhr vorne am Stumpf der Kurbelwelle). Ich bräuchte jetzt eigentlich nur noch ein Maß für das Sollspiel.

      Gruß
      Mmh...0,28?

      Klingt nach viel Spiel.:-)
      Zu Ural hab ich nix zum lesen, da warten wir auf die Uralisti, pder Robert.

      Bayern axialspielen zwischen 0,08 und 0,15mm, nur mal so kluggeschissen. :)
      Hallo,

      habe gerade eben das Lagerschild nochmal ausgebaut und auf der Drehbank die Stufe soweit abgedreht, dass der Bund auf den äußeren Lagerring drückt. Somit kann sich das Lager jetzt (axial) nicht mehr bewegen. Morgen baue ich dann alles zusammen und starte sie mal. Aber bin ziemlich sicher dass sie dann ohne (hässliche) Geräusche läuft :D
      0,1 - 0,15 ist ok
      [align=center][color=#ff0000][size=14]"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "[/color][/size][/align][align=center][size=12][color=#0000ff][b]10.Russenboxertreffen Siegerland 15.06.-18.06.2017 Koordinate 51.001765,8.002274
      diesmal 4 Tage wegen Feiertag[/b][/color][/size][/align]
      Das wirft Fragen bei Menschen auf, die eigentlich mit der Materie schon überfordert sind...mal spitz ausgedrückt. Dich stört daran, das einerseits von Festlager, andererseits von Spiel gesprochen wird.
      Der Bezug auf das Spiel ist hier als Maß des Abstandes zwischen den eingebauten Lagern und dem Maß der Anlageflächen der Lager an der Kurbelwelle zu sehen und dieses letztere sollte halt etwas kleiner sein um verspannen der Lager nach Einbau der Kurbelwelle zu vermeiden, und leichtes drehen der KW zu gewährleisten.
      [align=center][color=#ff0000][size=14]"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "[/color][/size][/align][align=center][size=12][color=#0000ff][b]10.Russenboxertreffen Siegerland 15.06.-18.06.2017 Koordinate 51.001765,8.002274
      diesmal 4 Tage wegen Feiertag[/b][/color][/size][/align]
      Das wirft Fragen bei Menschen auf, die eigentlich mit der Materie schon überfordert sind...mal spitz ausgedrückt. Dich stört daran, das einerseits von Festlager, andererseits von Spiel gesprochen wird.
      Der Bezug auf das Spiel ist hier als Maß des Abstandes zwischen den eingebauten Lagern und dem Maß der Anlageflächen der Lager an der Kurbelwelle zu sehen und dieses letztere sollte halt etwas kleiner sein um verspannen der Lager nach Einbau der Kurbelwelle zu vermeiden, und leichtes drehen der KW zu gewährleisten.

      Es wirft Fragen bei Menschen auf, die Fachkunde Metall ganz lesen.
      Ruhespiel mag so sein wie du sagst. Der junge Schweisserkollege redet von Spiel bei Betätigung Kupplung = Betätigungsspiel. Da verschiebt sich was unter Kraft.

      Neu

      ja genau, die Kurbelwelle. Das Problem hat er aber jetzt gelöst. In Fachkunde Metall wird ein Ruhespiel aber auch nicht erklärt..........

      Superdoc schrieb:

      Es wirft Fragen bei Menschen auf


      wenn dem so ist, solle er doch konkrete Fragen stellen und nicht rumlamentieren.....
      [align=center][color=#ff0000][size=14]"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "[/color][/size][/align][align=center][size=12][color=#0000ff][b]10.Russenboxertreffen Siegerland 15.06.-18.06.2017 Koordinate 51.001765,8.002274
      diesmal 4 Tage wegen Feiertag[/b][/color][/size][/align]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ralph“ ()