Notbremsungen mit Scheibenbremse

      Bei meiner Ranger mit Brembobremse vorne,ist es so,wenn ich bei Regen eine Vollbremsung hinlege,schiebt sie über das Vorderrad.
      Glück ist wenn dann vor mir keiner steht! :rolleyes:
      Ich habe die Stollenreifen von Heidennau drauf.
      Bei meiner vorherigen Ural Bj.1993 hatte ich in der Vorderradgabel eine Nabe von einer Yamaha Eingespeicht mit einer Doppelscheibenb
      remse,mit der mußte ich bei einer Vollbremmsung Aufpassen das mi mir die Schwingengabel vorne nicht rausreist.
      Mit der Bremse musste ich mir schon so manchmal bei Regen eine Stelle zum Aufschlagen suchen.
      Da waren auch die guten billigen Mitas drauf. ;)
      Wenn ich mal klugscheissen darf, was machen die andern Bremsen, du bremst doch nicht nur vorne,sind die Bremsen nicht optimal eingestellt?
      Gruß Jochen
      Och!

      Die Trommelbremse an Hinterrad und Seitenwagen haben auch gut gezogen für die Verhältnisse.
      Aber die Doppelvorderradscheibenbremse war einfach nur Brachial. :D
      Doppelscheibenbremse tut nicht Not. Völlig überzüchtet. Ohne ABS bekommt man die Verzögerung noch schwerer ans Rad wie bei der Trommelbremse. Gerade beim Gespann.
      FJ - Einfach Fahren :) - Langweilig :thumbsup:

      URAL - a bissel was geht immer :wacko: What would MacGyver do? ?(

      "... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr Ural-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."

      Warnung: Lesen gefährdet die Dummheit!

      Superdoc wrote:

      Doppelscheibenbremse tut nicht Not. Völlig überzüchtet.... Gerade beim Gespann.
      Kommt drauf an, bei einem Integral System muß es sein, auch beim Gespann. Ich möchte die Doppelscheiben nicht missen.
      www.seitenwagen-antrieb.de
      Ich kapiere den Unterschied in Sachen Dosierbarkeit zwischen Einfach- und Doppelscheibe, der hier gerade kolportiert wird, überhaupt nicht. Egal wie viele Scheiben am Rad sind, es kommt auf das Gesamtsystem am Rad und dessen Auslegung an, würde ich sagen. Die Doppelscheibe an der Espresso ist super dosierbar. Die vorherige Einfachscheibe war das zwar auch, aber die war fadingempfindlich. Das Plus an Fläche bewirkt bessere Kühlung und mehr potentiell mögliche Reibung, sonst nix. Wenn eine Bremse stoffwechselendprodukt dosierbar ist, dann stimmt irgendwas nicht.
      Artificial intelligence is no match for natural stupidity.

      MattenMeier wrote:

      Urallistie wrote:

      Ich habe die Stollenreifen von Heidennau drauf.


      Ehrlich, das schafft auch die Trommelbremse meiner Ural :idiot:


      Zimmi wrote:

      stoffwechselendprodukt dosierbar

      ?(


      Sind denn die K28 so viel besser ?
      Überlege schon lang, den als Vorderradreifen zu nehmen !


      p.s. die/meine/Ex vom Wolfgang-Guzzi-Scheibenbremse blockiert locker auch jenseits der 100 km/h !


      grüße :)

      Post was edited 1 time, last by “gullidreck” ().

      gullidreck wrote:

      Sind denn die K28 so viel besser ?
      Überlege schon lang, den als Vorderradreifen zu nehmen !

      Kommt halt auf die Anwendung an, besser? Anders auf jeden Fall und besser? Echt? JAAAAAA besonders wenn man auf Asphalt bremsen muss, gilt auch wenn es trocken ist :pinch:

      Ich hatte da mal ein Erlebnis der Besonderen Art mit meiner 500er Maico, mal eben Testfahrt in Hamburg Othmarschen...Räder standen, nur der Hobel wollte nicht langsamer werden ;(
      Soweit zu Stollenprofil.

      Gruß
      MM
      Moin Moin
      Hey Leute,

      ich habe den K28 auf allen Felgen und bin positiv überrascht wie gutmütig er sich verhält.
      Er schiebt etwas über das Vorderrad wenn es nass ist, aber da ist die Kurvengeschwindigkeit auch schon etwas höher.
      Im losen Geläuf (also Sand) ist die Traktion beachtlich, hätte ich ihm nicht zugetraut.
      Reifendruck nach Herstellerangabe eingestellt.
      Ein schöner Allrounder.

      Gruß
      Heinz