Bitte um Therapiehilfe - Sammlung von Erfahrungsberichten; Pro/Contra

      Servus Westwind,

      auch ich habe mich gute 4 Jahre mit dem Gedanken an eine 650ger rumgeschlagen, habe mich vor 2 Jahren dann doch für die 750 ab BJ 06/07 entschieden und bin dann bei ner Sportsman EZ 2010 fündig geworden (laut Motorkennbuchstaben müsste es aber eine 09ner sein)
      Sie hatte damals 6800km drauf und ich konnte sie für 7400€ mitnehmen.
      2 Wochen drauf hat sie mich in 2 Tagen über schöne Landstraßen und kleinste Wege bis nach Südkroatien gebracht, 1000km. Bin teilweise 14h unterwegs gewesen, da es ja kein Renngefährt is. Am Ende vom Urlaub ging es in 3 Tagen auf´s Osbocktreffen, wieder 1000km.
      Mittlerweile habe ich 19.000km aufm Tacho stehn, und noch keine Probleme gehabt.
      Den Kauf der neueren 750ger habe ich nie bereut, sie ist wirklich zuverlässig.
      Leider, wie Thomas schon schreibt, haben die Preise mittlerweile angezogen.
      Nebenbei habe ich immer wieder in Mobile und den anderen Plattformen nach den neueren Modellen geschaut, aber der deutsche Markt ist richtig leergefegt.
      Trotzdem würde ich dir bei deinem Vorhaben zu ner Ural ab BJ 07 raten und einfach noch Zeit für die Suche und Geduld investieren. Dann sollte auch bei deinem Budget was zu finden sein.

      Gruß Michi

      sovmoto schrieb:

      LASS ES!

      Entweder du weißt was Du willst und ziehst das durch oder Du lässt es.
      Die Fragestellung hier ist als ob ein Kandidat bei Jauch die Frage nach der 3 oder 4 Joker Variante durch den Publikumsjoker beantworten will.

      Gruß, Ulli

      Bevor ich wissen kann, ob und was ich will, benötigt man doch ein paar Informationen. Durchaus war ich mir zu Beginn des Beitrages noch recht unsicher, weil ich bisher keine Erfahrungsberichte aus erster Hand hatte und nur vom Ruf der Maschinen hörte. Ich wusste durchaus, dass ich irgendwann mal eine Ural haben würde, nur nicht wann und welches Modell - durch diese Fragestellung hier, wurden mir wichtige Infos mitgegeben (und gezeigt, dass die Maschinen durchaus laufen können). Nun kann ich mich nach meiner Russin umschauen.
      Keine Sorge Ulli, ich frag dich erst dann wieder, wenn was an der Technik nicht stimmt und ich nicht weiter komme. Dann kannst du mein dritter oder vierter Joker sein ;)

      Grüße

      Superdoc schrieb:

      Gibt geschäumte Uralmotorimitatverkleidungen.
      Werden von beiden Seiten, vor Einfahrt zum Treffenplatz, beidseits aufgesteckt. :bcw:

      :thumbsup: Würde ich fürs Erste nehmen.

      Kneberchen schrieb:

      Erdmaennchen schrieb:

      Kneberchen schrieb:

      behalte deine Transalp !! (Zitat gullidreck)

      davon das die Transalp verkauft werden soll, war ja bis jetzt auch noch nicht die Rede! Ein vernünftiges Zweitmoped neben der Russin kann ja kein Fehler sein :thumbsup: !


      Andersherum, neben der Transalp noch ein vernünftiges Moped, so muss es heißen

      Ne ne, erst die große Liebe <3 und dann die Geliebte! :saint:

      Ich denke letzteres passt für mich am Besten und ist der diplomatische Mittelweg. :D

      motofreak78 schrieb:

      Eine Garage wird irgendwann nicht mehr reichen...
      Aber so hat es auch bei mir angefangen. Erst eine und dann die 2. Garage, irgendwann hab ich dann die eine Garage (pkw-grösse) gegen eine andere getauscht (Grösse 2x omnibus)
      Und die ist auch schon wieder voll, und ich geb auch zu das es "etwas" aus dem Ruder gelaufen ist.... :pinch:
      Aber es macht Spass und ich bleib dabei.. :thumbsup:

      Danke für diesen Erfahrungsbericht, dann versuch ich mal, dass nicht aus dem Ruder laufen zu lassen (wird aber sicher auch nicht klappen).

      TE-MAX schrieb:

      Ural(t)Drummer schrieb:

      thomas Rosenheim schrieb:

      War alles relativ am Anfang. Meine Ural läuft seit knapp 20.000 km bis auf Kleinigkeiten fast problemlos

      ...
      Wenn Westwind vielleicht mal Kontakt zu den erfahrenen Gespannfahrern in seiner Umgebung aufnimmt, kann ihm vielleicht auch geholfen werden und somit der Einstieg deutlich erleichtert werden.


      @Westwind, meine Mt-16 steht in Halle am Landesmuseum, ich habe Sie vor 5Jahren in Oppin gekauft mit 500km, jetzt hat sie knapp 8000km drauf. Die ersten 2 Jahre musste mir Gernot mit beständiger Ersatzteilversorgung zur Seite stehen. Seit 2 Jahren läuft sie aber so ziemlich problemlos für ein Inlandsmodell von BJ 93.

      Wenn du Bock auf Benzingespräch und nen Garagenbier hast, sag Bescheid. Im übrigen ist meine LIMA noch die Originale ;)

      Beste Grüße
      Max

      Moin Max,
      vielen Dank für das Angebot, da komme ich doch gerne mal vorbei und hör mir ein paar Geschichten an. Ich schreib dir gleich mal eine private Nachricht.
      Grüße

      Pichl schrieb:

      Servus Westwind,

      auch ich habe mich gute 4 Jahre mit dem Gedanken an eine 650ger rumgeschlagen, habe mich vor 2 Jahren dann doch für die 750 ab BJ 06/07 entschieden und bin dann bei ner Sportsman EZ 2010 fündig geworden (laut Motorkennbuchstaben müsste es aber eine 09ner sein)
      Sie hatte damals 6800km drauf und ich konnte sie für 7400€ mitnehmen.
      2 Wochen drauf hat sie mich in 2 Tagen über schöne Landstraßen und kleinste Wege bis nach Südkroatien gebracht, 1000km. Bin teilweise 14h unterwegs gewesen, da es ja kein Renngefährt is. Am Ende vom Urlaub ging es in 3 Tagen auf´s Osbocktreffen, wieder 1000km.
      Mittlerweile habe ich 19.000km aufm Tacho stehn, und noch keine Probleme gehabt.
      Den Kauf der neueren 750ger habe ich nie bereut, sie ist wirklich zuverlässig.
      Leider, wie Thomas schon schreibt, haben die Preise mittlerweile angezogen.
      Nebenbei habe ich immer wieder in Mobile und den anderen Plattformen nach den neueren Modellen geschaut, aber der deutsche Markt ist richtig leergefegt.
      Trotzdem würde ich dir bei deinem Vorhaben zu ner Ural ab BJ 07 raten und einfach noch Zeit für die Suche und Geduld investieren. Dann sollte auch bei deinem Budget was zu finden sein.

      Gruß Michi


      Moin Michi,
      eine schöne Geschichte, die sich hoffentlich bei mir so ähnlich wiederholt. & ja, ich teile die Erfahrung, meine Suchaufträge bei Mobile zeigen seit mehr als einem halben Jahr kaum Bewegung auf dem deutschen Markt hinsichtlich Maschinen mit Bj ab 2000. Je nach weiteren Erfahrungswerten und der Preislage werde ich warten müssen. So kann ich noch mehr Geld sparen. & ganz zur "Not" wird zum Schluss vielleicht doch noch eine MT-16.

      Parallel lese ich mir gerade alle alten Forenbeiträge und Erfahrungsberichte zu der MT-16 durch, bei weiteren Fragen, würde ich mich wieder melden.
      Danke noch einmal für die ganzen Beiträge :)

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Westwind“ ()

      thomas Rosenheim schrieb:

      Aber ich kenne jemand, der hat in eine MT 16 einen 750er Ural-Motor eingebaut


      Scheppertreiber schrieb:

      Paßt auch in die MT11. Wie eigentlich (fast) alles andere auch.



      Na da muss man dem Westwind als neuen Interessenten schon auch erklären das die Motoren von Ural, Dnepr, Chang Jiang und auch ein paar Fremdfabrikate in allen Rahmen Platz finden. Also alles ist im Prinzip mit wenig und oder auch mehr Aufwand kombinierbar.

      Aber seine Frage war ja ob die Dnepr Motoren etwas zuverlässiger sind?

      Ural(t)Drummer schrieb:

      Aber seine Frage war ja ob die Dnepr Motoren etwas zuverlässiger sind?


      Ja das war sie, hab sie dann aber wieder zurück genommen, weil ich auf der einen Seite viele Beiträge dazu schon in alten Freds gefunden habe und auf der anderen Seite dachte, dass es hier vielleicht langsam zu viel werden könnte.

      Wollte mich daher erst einmal an den Infos bedienen, die schon da sind und hätte dann noch mal nach gefragt.

      Nebenbei erwähnt, kam heute ein frisches Angebot einer krischroten Ural Sportman (Bj 2012) für 9000 Scheine rein. Natürlich weit außerhalb meines Budgets, aber immerhin schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Mit Beginn der neuen Sai­son (für alle nicht Winterfahrer versteht sich) stellt vielleicht auch jemand seine noch etwas ältere Ural rein, die ich dann für 7000 oder weniger erstehen kann.
      Was ich damit sagen will, dass ich tatsächlich erst einmal warten wollen würde auf ein gutes Angebot eines neueren Modells.

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Westwind“ ()

      thomas Rosenheim schrieb:

      bei Dnepr hast Du halt das Problem, dass es keine gescheiten Ersatzteile mehr gibt.


      Das ist nicht das einzige Problem. Der ganze Motor (im Grunde eine hervorragende Konstruktion) ist in seinen Einzelteilen aus schlampig gefertigtem Material zusammengestümpert. Wie lange der hält ist Lotterie.

      Ich mag das. Und wenn man das Ding einigermaßen zuverlässig am Laufen hat, ist das ein erhebendes Gefühl. Avantgarde halt ... :)

      Im Unterschied dazu, ist beim 650er Ural-ohv der Motorschaden vorprogrammiert. Insofern ist der natürlich zuverlässiger. :D
      No Nukes
      Na ja. Meinen 650er bin ich 80 tkm problemlos gefahren, seit 2006 den 750er (auch viel
      und auch ohne Probleme. Der war noch nicht offen).
      "Sich Sorgen machen ist wie ein Schaukelstuhl. Man ist zwar beschäftigt, aber man kommt nicht weiter." - Van Wilder
      *** Mausinator ***

      Dnepr MT11 "Toter Oktober" * Guzzi SP1000 Gespann "Rote Zicke"
      Hm alles klar, dann nehme ich insgesamt wohl lieber Abstand zu den Dnepr Modellen und spare/warte wie beschrieben doch gleich auf eine mit Bj ab 2000 (am besten ab 06/07). Immerhin soll das Gefährt nicht nur die lange Reise sondern auch den Rest meines Lebens (wenns gut läuft) bei mir bleiben.

      Primär soll es ja immer noch um das Fahren und das Abenteuer gehen und nicht darum einen Oldi am Leben zu halten, auch wenn ich natürlich damit rechne, dass ich einiges reparieren muss/können sollte. Die Grundsubstanz ist wichtig, sicher geht dann auch eine gut aufgebaute 650er.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Westwind“ ()

      gullidreck schrieb:

      äußerst hässliches
      immer diese Befindlichkeiten mit der Optik ...

      Fakt: wenn man fährt sieht man nicht auf was man sitzt ...
      mag bei Standzeug anders sein ...
      ;)

      Ural(t)Drummer schrieb:

      Wenn es um Optik geht müssten alle hier eine M72 fahren :D

      Aber es geht dem Westwind um Zuverlässigkeit


      wo ist der Widerspruch ..?
      [font='Arial, Helvetica, sans-serif'][color=#ff0000]Dieses Schreiben enthält einen Gruss von


      [b][size=16]Karl-Eberhard Modrow[/color]


      [font='Comic Sans MS, sans-serif'][url='http://2146-bnf-worldwide.de.tl'] [color=#ff0000]B.N.F.![/url][/size][/b][/font]


      [size=8][color=#ff0000]Jederzeit und überall anwendbar: [i]Hanlons Rasiermesser ![/i][/color][/size]