Bitte um Therapiehilfe - Sammlung von Erfahrungsberichten; Pro/Contra

      Nu lasst ihn doch mal Luft holen . . . Fahr selbst am BMW n Russen Beiwagenrahmen ( Enduroaufsatz selbst gezimmert )
      ​Lasst ihn mal machen - ich finde diese "Gängelung" auf bestimmte Typen kontra . . . es sind manchmal andere Motorrad-Typen doch besser für ein "Langstreckengespann" ! Denn mit dem Beiwagen hat ich noch nie Probleme :thumbsup:

      Gruß aus McPomm

      thomas Rosenheim schrieb:

      jetzt sind es doch schon 6 Seiten....

      Lieber Themenstarter, sofern Du tatsächlich eine Transalp mit einem Uralbeiwagen verheiratest, stell hier mal ein Bild rein. Hier werden sogar Wohnmobile und Rollatoren gezeigt....

      Thomas


      Moin Thomas,

      keine Sorge, diesen Wunsch habe ich bis auf weiteres als unsinnig verworfen. Vielleicht würde so ein Gefährt meine Anforderungen erfüllen, aber letztendlich ist es eben kein Russe und damit nicht mein eigentlicher Traum.

      Es gibt aber bereits erfolgreiche Ural/Transalp-Gebilde, die sich im Internet bestaunen lassen :D

      Grüße


      cattleman schrieb:

      Nu lasst ihn doch mal Luft holen . . . Fahr selbst am BMW n Russen Beiwagenrahmen ( Enduroaufsatz selbst gezimmert )
      Lasst ihn mal machen - ich finde diese "Gängelung" auf bestimmte Typen kontra . . . es sind manchmal andere Motorrad-Typen doch besser für ein "Langstreckengespann" ! Denn mit dem Beiwagen hat ich noch nie Probleme :thumbsup:

      Gruß aus McPomm


      Danke. Das ist doch mal ein sinnvoller und durchdachter Beitrag, der nicht nur "heiße Luft" pustet ;)
      Aber wie bereits hier vor ein paar Seiten (egal ob nun 20 oder 6) erwähnt, soll es eine neuere Ural werden. Meine Suche beschränkt sich aktuell auf die Modelle Ural Ranger und Sportsman (bzw. GearUp) ab Baujahr 2008. Aktuell beobachte ich nur den Markt und sobald genug gespart wurde, werde ich wohl zu schlagen. Vorher lese ich noch viele Erfahrungsberichte bzw. statte einem (oder zwei) Ural Händlern einen Besuch ab.

      Wann das in etwa sein wird, kann ich noch nicht voraussagen, aber sobald es soweit ist, werde ich mich sicherlich hier mit Bild und ersten eigenen Erfahrungen zurück melden. Bis dahin fahre ich die Transalp (und sicherlich auch darüber hinaus) und beginne an den DDR Motorrädern meines Vaters herum zu schrauben.
      Zusammengefasst kann ich tatsächlich sagen, dass mir viele Beiträge sehr weitergeholfen haben. Das Thema ist sicherlich noch wesentlich umfangreicher, aber es geht mir ja nicht darum mit euch ein Buch zu schreiben, sondern meine eigene Geschichte zu erleben. Durch die direkten Erfahrungsberichte und weiteren Tipps hab ich nun genug Infos zusammengesammelt, um das halb kalkulierte Russen-Abenteuer einzugehen.

      Wie auch sonst sollte ich den Virus los werden. Ganz nach dem Motto: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Westwind“ ()