Hardyscheibe

      daniel schrieb:

      Im weitesten Sinne war Jesus / INRI /The one and only Messias ja quasi die Hardyscheibe
      Gottes...........wenn man so rum fielosofiert... .
      Hat aber auch nicht so lange gehalten... ?(
      Gruß


      Das kommt aber auch auf den Betrachtungswinkel an. Vielleicht war er ja nur ein Prophet, eventuell ein falscher Prophet, er könnte ein Scharlatan gewesen sein, er könnte ein Schriftgelehrter oder ein Rabbi gewesen sein, vielleicht war er auch garnichts davon. Möglich, daß er nur ein Zimmermann war oder ein Fischer.
      Es ist übrigens als Geschichtslüge enttarnt worden, dass Jesus mit zweitem Vornamen Hardy geheißen haben soll, vielmehr war Hardy jener fiktive Sohn Emil Steinbergers, der schon in jungen Jahren auf der elterlichen Steppdecke seiner Eltern den Ölwechsel an seinem Mofa vornahm. (staff.uni-marburg.de/~naeser/steinberger-hardy.htm).
      Zum eigentlichen Thema: in meiner Ural werkelt seit 30.000km eine Hardyscheibe für die 750er Ural mit nur minimalen Abnutzungserscheinungen.
      Hardy sei dank :thumbsup:
      ich bin nicht viel damit gefahren und schon kaputt, normalerweise hats 1 Jahr Gewährleistung !

      Und wer dumm antwortet müsste das Ersatzteil dann auch noch geschwind selbst einbauen, gerne auch immer wieder die Scheibe für 10 E verkaufen , und dann immer wieder einbauen,verstanden?
      8 Punkte will keiner !

      harrydnepr650 schrieb:

      normalerweise hats 1 Jahr Gewährleistung

      ohne jemand in Schutz nehmen zu wollen, Gewährleistung bei Verschleißteilen ist immer eine Gratwanderung.
      Gruß Lienhard

      In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr, als in einer übertrieben genauen Rechnung.
      (Carl Friedrich Gauß, dt. Mathematiker, Physiker & Astronom, 1777-1855)



      Menschen, Tiere, Sensationen:
      Die Chang aus der Kiste
      Es gibt einen Unterschied bei Gewährleistung und Garantie.

      Der Verkäufer gewährleistet falls die Ware im mangelhaften Zustand verhökert wird.
      Der Hersteller garantiert für Brauchbarkeit und Belastungsfähigkeit.

      Der Verkäufer haftet nicht für den Murks des Herstellers
      und der Hersteller 'Dnepr' ist nicht mehr existent. Ätsch!

      Ist ein Rechtskundiger anwesend?
      Ich kann mir nicht vorstellen, das Gernot freiwillig und ohne Zwang Hardyscheiben für 10 Euro verkauft.

      Wer sich so etwas kauft und dann noch rum meckert ist in meinen Augen ein Vollhorst.

      Gewährleistung sind 24 Monate für nicht gewerbliche Käufer, nur mal so.
      Ansonsten gelten die AGBs des Verkäufers in Punkto Ersatz und blabla...

      Gruß
      MM

      ab in die Sonne
      Moin Moin
      Zumal Bemerkungen zur brillianten Ersatzteilqualität ja hierr an der Tagesordnung sind.

      Wer verstehend lesen kann ist klar im Vorteil.

      Meckern gilt in jedem Fall nicht.

      Und nun........... scheitert ruhig weiter.....:-)

      harrydnepr650 schrieb:

      ich bin nicht viel damit gefahren und schon kaputt, normalerweise hats 1 Jahr Gewährleistung !

      Und wer dumm antwortet müsste das Ersatzteil dann auch noch geschwind selbst einbauen, gerne auch immer wieder die Scheibe für 10 E verkaufen , und dann…


      :bcm:
      Vielleicht ein Kruzifix einbauen an Stelle der Hardyscheibe? Hält an anderer Stelle schon ca. 2000 Jahre... :whistling:
      Artificial intelligence is no match for natural stupidity.
      dank Meyers Nägeln ....
      [font='Arial, Helvetica, sans-serif'][color=#ff0000]Dieses Schreiben enthält einen Gruss von


      [b][size=16]Karl-Eberhard Modrow[/color]


      [font='Comic Sans MS, sans-serif'][url='http://2146-bnf-worldwide.de.tl'] [color=#ff0000]B.N.F.![/url][/size][/b][/font]


      [size=8][color=#ff0000]Jederzeit und überall anwendbar: [i]Hanlons Rasiermesser ![/i][/color][/size]
      Es wurde aber doch im wesentlichen schon alles gesagt.

      Kalle schrieb:

      Hallo Harry,
      mit einer neuen Scheibe kann, aber muss das Problem, nicht unbedingt erledigt sein!
      Ich kann Gernot verstehen, dass er, ohne die restlichen Teile zu kennen, keine Gewährleistung bietet.
      Als erstes würde ICH die Zapfen prüfen (Grate, Rundheit) Dann messen ob die Zapfen auch wirklich rund zueinander laufen. Die "Zapfenträger" dürfen auch nicht schief sein und müssen parallel zueinander stehen (in der Draufsicht). Die Kardanwelle muss von der Kugel ordentlich geführt werden und das K.wellenspiel muss stimmen. Der Rundlauf der K.welle ist m.E. auch wichtig.
      Dann sollte eine GUTE Hardyscheibe auch halten.


      Voraussichtlich ist doch bei mindestens jedem zweiten Dneprgetriebe eines der Teile wie oben beschrieben nicht in Ordnung. Somit kann die Hardyscheibe nicht halten.
      Ich habe vor einiger Zeit versucht, eine vernünftige mittige Hardyscheibenaufnahme aus dem Getriebe kommend, bei mehreren Händlern aufzutreiben. Keine Chance. Die Dinger die da im Umlauf waren, waren alle Sch.... Gernot war auch so ehrlich und hat mir das direkt so gesagt. Wenn die also außermittig laufen und die Kardanwelle mit dem Loch somit nicht in der dafür vorgesehenen Aufnahme steckt, eventuell noch die Kardanwelle eiert, die Stoßdämpfer nicht die richtige Länge haben und oder das Kardangelenk am EA eiert, oder vielleicht auch der Simmerring am Getriebe undicht ist und somit permanent Öl auf die Hardyscheibe tropft, dann kann die Hardyscheibe keine lange Laufzeit bekommen.

      Genau und auch deswegen habe ich mich gerne für das gute Stück von Ralph entschieden.

      Ural(t)Drummer schrieb:

      Es wurde aber doch im wesentlichen schon alles gesagt.

      Kalle schrieb:

      Hallo Harry,
      mit einer neuen Scheibe kann, aber muss das Problem, nicht unbedingt erledigt sein!
      Ich kann Gernot verstehen, dass er, ohne die restlichen Teile zu kennen, keine Gewährleistung bietet.
      Als erstes würde ICH die Zapfen prüfen (Grate, Rundheit) Dann messen ob die Zapfen auch wirklich rund zueinander laufen. Die "Zapfenträger" dürfen auch nicht schief sein und müssen parallel zueinander stehen (in der Draufsicht). Die Kardanwelle muss von der Kugel ordentlich geführt werden und das K.wellenspiel muss stimmen. Der Rundlauf der K.welle ist m.E. auch wichtig.
      Dann sollte eine GUTE Hardyscheibe auch halten.


      Wenn die also außermittig laufen und die Kardanwelle mit dem Loch somit nicht in der dafür vorgesehenen Aufnahme steckt, eventuell noch die Kardanwelle eiert, die Stoßdämpfer nicht die richtige Länge haben und oder das Kardangelenk am EA eiert, oder vielleicht auch der Simmerring am Getriebe undicht ist und somit permanent Öl auf die Hardyscheibe tropft, dann kann die Hardyscheibe keine lange Laufzeit bekommen.

      deswegen habe ich mich gerne für das gute Stück von Ralph entschieden.


      da hast du ja noch einiges zu tun !



      grüße ;)