Reise nach Marseilles mit dem Autowagen

      Reise nach Marseilles mit dem Autowagen

      Hallo, Guten Abend
      Der Familenrat hat beschlossen wir fahren nach La Saulce an der schönen Mittelmeerküste, etwas linkerhalber von Marseilles.
      Juhuu :thumbsup:
      Zum Campen....
      Nun müssen wir natürlich, wie alle guten Bayern am Samstag abend, den 19.05. dort eintreffen. (Ferienbeginn)
      Die Frage, die sich mir stellt:
      Soll ich von Südbayern, südwestlich von München, über Zürich, Lausanne, Grenoble, oder alternativ über Italien, Mailand und dann an der Ligurischen Küste entlang, oder sogar über Basel Besancon Lyon....
      Alles mit dem Familienautowagen, Autobahn kein Problem, Ankommen heisst die Devise ;(
      Kann mir jemand Tips, vor allem natürlich in Punkto Staugefahr, geben.
      Falls dann noch einer schöne Tips für die Gegend hat würde ich diese auch nicht ablehnen. <3 <3 <3
      Danke
      Stefan

      P.S.
      Meine Bitte poste ich auch in anderen Foren um eine Breitenwirkung zu erzielen, ich hoffe es ärgert sich keiner über Doppelposts. :saint:
      Bregenz , Zürich , Fribourg , Grenobel , Sisteron ist für mich die schönste und schnellste Strecke die ich jedes Jahr mit der Ural fahre .
      Gruss Ron
      Lieber Stefan,

      keine Ahnung welche Soße der Wolfgang meint, aber auf jeden Fall solltest Du in der Schweiz nicht zum Essen gehen, weil Du sonst arm wirst, mit drei Kindern sowieso. Aber das weisst Du ja. Ausserdem wünschen wir einen schönen Urlaub...

      Mit einem einspurigen Fahrzeug gibt es keinen Stau, aber das weisst Du ja auch

      Thomas
      Ich habe vor vielen Jahren mal einen Stopp in Annecy gemacht. Sollte für eine Nacht sein. Wurden 4 Nächte. Ist ein wunderschönes Städtchen.
      Kann man bei Gockel maps fast komplett „durchfahren“
      Kalle
      Die Schweiz muss man Tagsüber meiden . Das hält kein normaler Verkehrsteilnehmer aus . Darum Autobahn in der Nacht .
      ​Ich fahre auch LKW in der Schweiz , es ist gewöhnungsbedürftig .Nach Genf endspannt sich aber die Situation ungemein .
      ​Essen Kann man in der Schweiz sehr gut , Qualität hat halt ihren Preis(z.B.kein Schwundfleisch) .Ich hab 5 Kinder und weis was es kostet ,zu reisen . Egal , Hauptsache man hat spass dabei .
      Gruss Ron
      Vielen Dank Ihr Lieben
      Das hat mir bisher schon ganz schön weitergeholfen und ich werde die Schweiz-Frankreich Route wählen.
      Thomas:
      Vielleicht kann ich meine Frau überzeugen dass ich mit IHREM Motorrad vorausfahre um die Lage zu sondieren und den(reservierten) Platz zu besetzen, ein Zielbier zu trinken, oder... ?(
      Na ja, steh mer halt a bissel im Stau :|
      Freu mich schon, sogar auf die Franzosen :D
      Super Knuffi
      [align=center]
      [/align]
      Knuffi,
      Viel Spass an der Cote Azur. Bin gerade von einer Andalusien Rundreise zurückgekommen. Haben auch ein paar Tage an der Cote Azur verbracht und etwas tolles entdeckt. Nördlich von Nizza, bzw. 150 km entfernt von Marseille gibt es die Verdon Schlucht (Verdon Gorge). Falls ihr Zeit habt, absolut sehenswert, der Grand Canyon Europas. 21Km lang und 700 Meter steil abfallende Felsen mit Fluss und Wasserfall.
      Erich
      Du bist wieder mal der Besserwiesser ,es iss eifach mal eine geile Strecke . Route Napoleon ! Probiere es einfach aus .
      Bon Noir Ron

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ron“ ()

      kahlgryndiger schrieb:

      thomas Rosenheim schrieb:

      ausserdem ist die tiefste Schlucht Europas die Tara-Schlucht in Montenegro

      Richtig. Aber die zu besichtigen geht, glaube ich, nur per Boot. Und das auch nicht so ganz unabenteuerlich 8)

      Andreas, der sich schon auf die diesjährige Balkanrundreise mit der Dnepr freut


      Also wenn Du von Zabljak (Hauptort im Durmitor-Nationalpark) Richtung Pljevlja fährst, überquerst Du die Tara und bekommst einen guten Eindruck von der Schlucht, ausserdem kann man von dort aus der Tara flussaufwärts folgen. Aber klar, die spannendsten Stellen sind sicher im Nationalpark.

      aber ich verwässere das Thema....

      Thomas

      Neu

      Vermutlich mich ?(
      Denn ich werde morgen in Bregenz 34 Euro für ein Durchfahrticket durch die Schweiz abladen..
      Nachdem ich dieses Ticket anständig beansprucht habe werde ich anschliessend auf eine französische Autobahn wechseln und erst den Fuß vom Gas nehmen wenn die Temperatur der letzten Tage hier im Voralpenland sich mindestens verdoppelt hat.
      Vielen Dank für Eure Bemühungen, ich trinke ein Glas Wein auf Euch, und auf Dich, Wolfgang mein Freund, im ganz Besonderen.
      Cheers
      Superknuffi
      [align=center]
      [/align]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Super Knuffi“ ()