Zugstreben Beiwagenboot

      Hallo Heimatloser.

      Ich habe das Problem bei meiner M 72 auch gehabt.
      Nein die Höhe des Beiwagengestells lässt sich wie es in deinen Fall aussieht an der hinteren Aufnahme nicht verstellen.
      Der Bogen muss größer sein um die 2 Stellungen zu erlauben.
      Die beiden Kugelköpfe am Motorradrahmen sind fest und ein Verdrehen der hinteren Aufnahme hätte eine Längenänderung zur Folge.
      Allso schau mal bei den Händlern nach die bieten Aufnahmen mit unterschiedlichen Bögen an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „uralbiker2000“ ()

      uralbiker2000 schrieb:

      Nein die Höhe des Beiwagengestells lässt sich wie es in deinen Fall aussieht an der hinteren Aufnahme nicht verstellen.
      Der Bogen muss größer sein um die 2 Stellungen zu erlauben.
      Die beiden Kugelköpfe am Motorradrahmen sind fest und ein Verdrehen der hinteren Aufnahme hätte eine Längenänderung zur Folge


      Doch, das geht. Richtig ist zwar, daß sich durch ein Verdrehen der hinteren Aufnahme der Abstand zwischen den Kugelpfannen ändert, aber - wie russenspider richtig angemerkt hat - "in Grenzen" läßt sich da etwas verstellen. Bei meiner 650er Ural hatte das jedenfalls prima funktioniert.
      No Nukes

      Heimatloser schrieb:

      ne kurze Frage, meine Beibootzugstreben meiner Ural Tourist sind beide 29 cm lang ( ohne Augen u. Gewindeteil, nur die nackte Stange ).
      Ist das korrekt ? Ich denke vorne gehört ne lange Zugstrebe hin u. hinten ne kurze


      Wie soll ich sagen, ersteinmal Geometrie

      Heimatloser schrieb:

      Scherzbold.

      Da ich mit nem Motorrad-Gespann berufl. Neuland betrete, halte ich mich zurück u. frage erst mal die "Ural erfahrenen Gespannfahrer".


      Nochmals Geometrie. Was mich antreibt blöd daher zu quatschen?Als staatlich geprüfter Techniker hab ich mehr Lehrstoff abgelegt als ein Innungsmeister, nur ohne Ausbildungsberechtigung.
      Doch darf ich mich nur als Innungsmeister Selbstständig machen. Dann kommt ein Innungsmeister ob nu aktiv oder Rentner und stellt so eine Frage ?(


      Heimatloser schrieb:

      Was spez. für Dich: Wer aufhört zu lernen hat aufgehört gut zu sein.
      Denk mal drüber nach !


      Genau, ich gebe meine Fahrzeuge in keine Werkstatt mehr. Chefe sein Vito war auch gerade in FACHBEHANDLUNG....Meister <X

      "Bin dann mal wech"

      Gruß
      MM
      Moin Moin
      Hallo Männer,
      Heimatloser hat angefragt. Gespannerfahrung hat er nicht. Der merkwürdige Beiwagenanschluss erschliesst sich nicht ohne Hintergrund, den er nicht hat.
      Technisches Unverständnis kann ich nicht erkennen. Bevor ich die Flex nehme, hätte ich auch vorher, selbst als Fachmann, angefragt. Mit den vorhandenen Befestigungspunkten optimal einstellen geht nicht. Ausreichend geht.
      Gruss
      doc
      FJ - Einfach Fahren :) - Langweilig :thumbsup:

      URAL - a bissel was geht immer :wacko: What would MacGyver do? ?(

      "... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr Ural-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."

      Warnung: Lesen gefährdet die Dummheit!

      es ist ganz einfach ...

      und wurde auch schon von verschiedenen Schreibern angeführt ...

      Bibri (scheinbar) schrieb:

      in Grenzen
      da es die zwei unveränderlichen Kugeln am Rahmen sowie alleinig die drehbare hintere Klemmfaust hat gibt es geometrisch nur zwei Möglichkeiten den Beiwagen da dranzukriegen ...

      wenn in der Stellung "Klemmfaust oben" das Längsrohr durch den Ventildeckel kommen müßte bleibt nur die Stellung "Klemmfaust unten" mit folglich "vorne am Boot Nase hoch" ...

      Fakt:
      die Ausgestaltung (janach Wodkalaune des Werktätigen) der vorderen Klemmfaust entscheidet was da rauskommt ...
      zur Abhilfe/Veränderung bleibt zu sagen:
      absägen und neu anschweißen (nach iwanbobber)
      Klemmfäuste mit verschiedenen Kröpfungen (Achsabständen) (gibt es ?) - Klemmfaustlotto ... :whistling:

      entschuldigt meine pleonastisch gehaltene Redundanz ...
      weitermachen ...
      Genau so hab ich’s beim Dnepr Beiwagenrahmen für den Klassenfeind gemacht. Den vorderen Bogen wegflexen, mit ner verstellbaren Reibahle das Rohr passend und sauber reiben ( bei mir ca 37mm) . Klemmungsbuchsen anschweißen, das Rohrende schlitzen und eine passende Klemmfaust anfertigen , oder bei wem auch immer , kaufen.
      Bei der M 72 ist der vordere Bogen passend geschweißt. Mit einem „Rohr im Rohr“ , also nicht stumpf aneinander, gibt’s auch keine Stabilitätsprobleme.
      aber bitte nicht weitersagen.... ;)

      Robert schrieb:

      und der Graukittel keine Schnappatmung bekommt .

      Ein durchaus übliches Bauteil.
      gibts z.B. bei...
      http://www.ef-tech.de/
      ... auf Gespannbau klicken.


      Bibris Hochleistungsgespann hat sowas auch.

      Hier ein TÜV-abgenommener Umbau mit Dnepr-BW-Rahmen:

      4.bp.blogspot.com/-NfwsY2e-zLM…0/IMG_20171027_105224.jpg

      3.bp.blogspot.com/-pwc74aAZgnQ…0/IMG_20171027_105240.jpg

      ...hier die hintere Klemmfaust beachten.

      Ich mag Russenmopeds, Schrauben, SchrauberInnen, BNF......Ohne Gewehr!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „A-Körbchen“ ()

      S g Herr Mattenmeier,
      warum denn so GEREITZT.... ! ;) )))))

      Bevor ich irgendetwas zerlege, hole ich mir immer erst alle Infos die ich bekommen kann.
      Hab ICH jedenfalls so gelernt.
      Nachdem ich mich mal unter den Beiwagen gelegt habe, war mir auch klar, was geht u. was nicht. :) )))))
      Konnte ja nicht ahnen, dass ich damit einen Sturm der Entrüstung ernte bei Dir.

      Andere sehen das jedenfalls sehr entspannter, wie ich auch übrigens.
      Ein Forum ist ja eigentlich dazu da Fragen zu stellen, auch wenn man glaubt alles zu wissen.
      ( ich bin nicht allwissend.. )

      So, Herr Mattenmeier Techniker ohne ADA, alles wird gut.
      Ich befinde mich bereits im Wartezimmer zum Jenseits. ;)

      Meisterhafte & entspannte Grüße
      Edi

      Den anderen danke ich nach wie vor für die überaus interessanten Posts.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Heimatloser“ ()

      Hallo Kollege Heimatloser, locker bleiben, ;) , Andi ist eigentlich ganz o.k., nur „ nett“ isser nicht :D
      Gruß vom ebenfalls Pensionär...
      Thomas

      Robert wird, denke ich, diesen Thread nicht löschen....
      War ja auch mal wieder schön beim ART die verschiedenen BW-Rahmengeometrien zu vergleichen... Das schöne an Standards ist ja das man so viele haben kann.

      iwanbobber schrieb:

      Hallo Kollege Heimatloser, locker bleiben, , Andi ist eigentlich ganz o.k., nur „ nett“ isser nicht


      Nö, nett kann er selten, aber bei ihm steht ja auch Troll unter Beruf, deswegen sind hier auch bei MM´s Beiträgen sehr Trollerant. Wäre auch sehr langweilig ohne seine Posts. Also Heimatloser locker und Trollerant bleiben, der kann nicht anders und wird hier sehr gerne Trolleriert. ;)
      Ich zumindest brauch so eine Wichtigtuerei von solchen Egomanen nicht.... Völlig daneben. No way.
      Die Sonne dreht sich auch ohne solche Wichtigtuer....

      Werd mir nu 2 Latten anfertigen..... um die Fuhre zu vermessen.
      Ne Sturzwaage besitze ich von einigen Oldtimer Restaurationen her schon.

      Tolerante Grüße