Hinterrad schleift an Glocke von Kardanwelle

      Hinterrad schleift an Glocke von Kardanwelle

      Liebes Forum,

      Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
      Ich habe eine CHangjiang CJ750 und habe dazu 2 Hinterräder.
      Eines schleift an den Speichen, das andere nicht.
      Das Rad, welches schleift hat eine neue Nabe inkl. Innenleben bekommen aber wenn ich mir diese genau ansehe ist der Abstand zwischen Nabe und Gegenstück kleiner als bei dem Rad welches funktioniert.
      Siehe Bilder. Muss ich hier ggf. das Innenleben der Nabe austauschen obwohl ich die Nabe neu bekommen habe?
      Oder kann ich hier eine entsprechend große Beilagscheibe mit dünnem Rand verbauen?

      Es fehlen vielleicht 1-2 mm.

      Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Tip geben könntet.

      Vielen Dank!

      Christof
      Bilder
      • Changjiang 750.jpg

        272,66 kB, 1.152×781, 80 mal angesehen
      Moin Christof

      ein ganz normales Problem der chinesischen Serienstreuung. Eine Hülse wird etwas zu kurz sein.
      Am besten du machst eine neue auf der Drehbank . Dünne kleine Scheibchen sind doof beim montieren und ob die die Belastungen aushalten ?
      Du wirst das Hinterrad sicher noch öfter mal ausbauen :D . Mach es lieber gleich richtig .
      Wie bekomme ich denn die zu kurze Hülse raus, mit Zange und Hammer oder von der Gegenseite klopfen?


      NEIN !!

      Um diese Hülse zu wechseln muss das gesamte Lager- und Hülsengelumpe aus der Nabe raus. Die Hülse die du wechseln möchtest ist die letzte von allen.

      Zuerst die Kontermutter der Lagereinstellung raus. (Mutter mit vier Kerben am Aussenrand)

      Dann die Lagereinstellschraube (Schraube mit Löchern an der Stirnseite und mit grossem Loch in der Mitte)

      Dann nimmst Du die erste Hülse raus.

      Dann kannst Du anfangen von hinten zu klopfen und dann kommen , Lager , Abstandshülse zwischen Lagern , nochn Lager und deine Heissgeliebte Hülse raus.

      Ich empfehle die Dicke Hülse zwischen den Lagern gut auf Parallelität ihrer Stirnflächen zu prüfen. Man findet an der Stelle gerne grob abgebissene Rohrenden die deine neuen Lager versauen , da die Innenringe nicht parallel laufen.

      Sollte der Chinese in Nanchang das erstbeste rumliegende Rohr mit der Bügelsäge abgelängt haben , empfehle ich auch diese Hülse auf der Drehbank neu zu fertigen.

      Gruss Stefan
      Hi Stefan,

      klasse Tip, ich habe mich gleich an die Arbeit gemacht und es hat soweit soper geklappt die Innereien beider Räder rauszuholen.
      Siehe Bild im Anhang - die Distanzhülsen sind beide kürzer bei dem Reifen der schleift und somit haben wir den Fehler gefunden! ;)

      Ganz herzlichen Dank an alle, das hat mir wirklich super geholfen!

      Christof
      Bilder
      • Reifern Changjiang.jpg

        269,31 kB, 1.152×781, 66 mal angesehen
      Gruß Lienhard

      In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr, als in einer übertrieben genauen Rechnung.
      (Carl Friedrich Gauß, dt. Mathematiker, Physiker & Astronom, 1777-1855)



      Menschen, Tiere, Sensationen:
      Die Chang aus der Kiste

      vgtlndr schrieb:

      taucht das Zeug was?

      ...ist fast egal von welchem Hersteller: Presto, LM, Teroson, PR88 oder Eigenmarken
      Das Zeug ist definitiv super.
      Beständig gegen Fett, Öl, Schmutz, Kraftstoff, Bremsenreiniger, usw. ABER: wasserlöslich!
      Den Bereich um die Fingernägel gut einschmieren und natürlich auch die restlichen Pfötchen.
      Das Händewaschen ist ein Klacks.
      Gruß Lienhard
      Gruß Lienhard

      In nichts zeigt sich der Mangel an mathematischer Bildung mehr, als in einer übertrieben genauen Rechnung.
      (Carl Friedrich Gauß, dt. Mathematiker, Physiker & Astronom, 1777-1855)



      Menschen, Tiere, Sensationen:
      Die Chang aus der Kiste