Olga auf dem OP Tisch

      Askari schrieb:



      Sehr schöner Kabelbaum !

      Leider ohne Bremslicht.

      Also musste doch etwas rumgelötet und umgestrickt werden.

      Leszeks Kabelbaum ist so zugeschnitten das die SW-Beleuchtung über eine lösbare Kupplung mit Sicherung über die vordere SW-Strebe geführt wird.

      Das habe ich geändert.

      Das vordere Querrohr des SW-Rahmens ist ja für Verkabelung völlig ungeeignet



      .. aber schee isser :thumbsup:

      Askari schrieb:

      An der hinteren SW-Strebe habe ich einen Zweifachstecker aus dem Autoelektrikbedarf als Kupplung eingebaut ,

      für einene rausgeputzten Oldtimer darfs auch ruhig etwas schyker sein.
      Gibts 2-,3,-4- polig. Ich leg da gerne Masse mit nach "drüben".

      Askari schrieb:

      angeschellt

      bim bam

      Hallo Gemeinde

      Hat jemand von euch schon mal die originalen M72 Rücklichter auf "mit Bremslicht" umgerüstet ?

      Geht das mit einer Zweifadenbirne ? Die Platzverhältnisse in dem Gehäuse sind ja begrenzt.

      21/5 W Birnen haben ja 47-50 mm Länge und Die Bay15d Fassung Ø16,5 ist 32mm lang. Das heisst die gesamte Konstruktion Birne mit Fassung wird locker 60mm lang.

      Oder wäre es geschickter 2 kleine Birnen , sagen wir mal 5W Rücklicht und 10W Bremslicht einzubauen?

      Wer hat das schonmal gemacht?

      Gruss Stefan
      2-Faden-Birne, Stefan,

      und gut is. Hab ich ja sogar in meinem Uralt-Dosen-Rücklicht a la 1927 von Bosch, sieht man auf einigen Bildern von "meine neue SV", und die Hülse ist nur wenig dicker als die Birne. Das geht schon.

      Allerdings ist mir das rote "Glas" schon angeschmolzen. Da musst Du mir vielleicht mal eins aus echtem Glas drehen :P :?: Rosarote Brillen machst Du doch bestimmt, oder? Aber auch dunkelrote?

      Zur Fassung - der Birne: Einfach einen Sockel aus einem meinetwegen Anhänger-Rücklicht, Hella oder so, schneiden und anpassen.

      Gruß Joachim
      …..das ist ein weites Feld..... Theodor Fontane
      Das ist Bratwurscht, Sir Inselstefan - ist der Fassung ganz egal.

      Und 21/5W haben in 6 oder 12V die gleichen Halte-Nuppsies und Kontakte.

      Ich hab 12V - generell, leider augenblicklich aber nur aus einer vorgeladenen Bakterie. ;( Zur Zeit hat Ming Chang nicht Priorität; Ziel ist mit T3 zur Veterama zu fahren - Motor aus m Teileträger ist jetzt ausgebaut, nachher geht s weiter....

      Übrigens brauchst Du bei dem Bj. einer M72 kein Bremslicht, das weißt Du schon, oder? Daher im Kabelbaum auch nicht angelegt, denke ich. Meins ist irgendwann ausgefallen und ich hab noch nicht gesucht, weswegen. Wenn die Rennleitung was zu quengeln hätte, sagte ich, dass der Schalter nicht angeschlossen ist, dass das nur mal probehalber dran war. Ming Chang ist laut Papieren aus 1957......

      Gruß Joachim
      …..das ist ein weites Feld..... Theodor Fontane

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „xrv850“ ()

      @geroe kannst Du von der Grundplatte mal ein Foto machen ? Brauchst nur das schwarze Gehäuse abschrauben und von der angebauten Platte ein Foto schiessen.

      Welche Fassung hast Du genommen und wo hast Du sie hergekriegt?

      Welche Dimensionen hat deine Zweifadenbirne , Quelle ?

      @finko Ich habe 6V -Anlage. Umbau auf 12V , bessere Lima oder ähnliche Tuningmaßnahmen wie LED sind auf später verschoben. (Oder geht die LED etwa mit 6V ?)

      Gruss Stefan
      hallo stefan,

      Foto geht leider nicht, weil die Maschine nicht in der nähe steht und ich am arbeiten bin.....aber ich habe die 2-fadenlampe bei Louis (die gleichen wie bei der Zentrale) gekauft und ein Fassung war schon verbaut-darum auch die Idee ein Bremslicht zu installieren-, am Motorrad, und die zweite am Beiwagen habe ich bei der ural zentrale Artnr: S2215-ZF gekauft....ein bissi biegen und tüfteln war notwendig....

      gutes gelingen...

      Neu

      Kleines Update zum Thema Rücklichter.

      Ich bakam zwei Pakete , eines von der Uralzentrale und eines von Oldtimergarage.

      Uralzentrale schickte mir zwei Biluxfassungen und 6 10-3W Biluxbirnen. Leider passen die Fassungen nicht zu den Birnen. Die Fassungen sind Ba 15-d mit dem Bajonett für Biluxbirnen mit den Pins auf GLEICHER Höhe.Die Birnen die sie mir schickten sind allerdings solche wo die Pins "auf Stufe" stehen. Passt also nicht.

      Leszek scxhickte mir zwei Grundplatten schon fertig vorbereitet mit Biluxbirnen 21/5W . Allerdings welche die wohl für K750 gedacht sind. Die sind deutlich grösser als die für M72.

      Da meine Situation nicht zulässt mich auf langwierige Reklamationen und Proteste einzulassen werde ich versuchen aus den Puzzleteilen die ich habe was passendes zu stricken.

      Meine Idee ist , Leszeks Grundplatten durchzuschneiden und nur ein kurzes Stück Grundplatte wo die Fassung mit ihren Anschlüssen draufsteht auf meine alten originalen Grundplatten mit Hartlot zu befestigen.

      Ich nehme meine alten Grundplatten und entferne mit der Dremel die Nietköpfe die die Fassung halten. Wenn die alte Platte "nackt" dasteht werde ich Leszeks Fassung mit Anschlüssen an der richtigen Stelle drauflöten.
      Bilder
      • Grössenunterschied Grundplatte für M72 und K750.jpg

        329,13 kB, 1.200×900, 38 mal angesehen

      Neu

      Auch an der Olga gab es Fortschritte

      Das Boot ist aufgebaut , der Bremslichtschalter , die Hupe und der Regler sind an ihrem Platz und sauber angeschlossen . Auch das Bremspedal und das Getriebe sind am ihrem Platz.
      Bilder
      • Boot aufgebaut.jpg

        358,53 kB, 1.200×900, 38 mal angesehen