Neuvorstellung aus dem Raum Stuttgart

      Neuvorstellung aus dem Raum Stuttgart

      Moin erstmal.
      Ein Kumpel und ich haben uns nun vor mittlerweile 4 Monaten eine frisch geTÜVte, fahrende und bremsende Dnepr Mt16 Bj ´83 gekauft. Natürlich direkt angemeldet und losgefahren. Nach einigen kleineren Testausfahreten ist uns dann bereits aufgefallen, das der Ölverbrauch etwas hoch ist. Dann also eine längere Probefahrt gemacht und fstgestellt, das wir einen Ölverbrauch von 650 ml haben... auf 100 km. Juhu. Also den Zylinderkopf überarbeitet ( neu: Ventilschaftführung, Ventile, Federn), da wir festgestellt haben, dass wir eine leichte undichtigkeit in einem Ventilsitz haben. Und wenn man den Klump schonmal draußen hat, kann mans auch gleich neu machen. Als nächstes dann Kolben und Zylinder neu gemacht,weil diese garkeine Anzeichen irgendeiner Hohnung mehr hatten (bei 9000 km Laufleistung laut Tacho). Natürlich nur das qualitativ hochwetrigste Zeug aus der Ukraine für 85€ von eBay gekauft und draufgeklascht. Als wir den Hobel endlich wieder zusammenbauen wollten, dann die nächste böse "Überraschung": die Zylinderköpfe passen nicht auf die Zylinder (Zylinder außen ca. 3 zehntel zu groß). Also einem Kumpel mit Zugang zu einer großen Drehbank die Zylinder mitgegeben und ihn sie abdrehen lassen. Dabei stellte sich heraus, das diese beispiele Ukrainischer Handwerkskunst außen nichtmal rund sind. Nach etlichem Gemache und und Getue sowie einer gerillten und einer (Überaschung: Ukrainischen Repro) nicht so ganz passenden, Lima haben wir den Krüppel endlich zum laufen gebracht, dafür jetzt kein Licht mehr (Ladestrom ist da). Aber egal! wir können fahren! Also alles nochmal überprüft, dabei einen neuen Ölmesstab eingebaut und festgestellt, dass die Markierungen im alten, mit einem Temperaturfühler ausgestatteten Ölmesstab nicht stimmen. Laut dem neuen Messtab haben wir deutlich zu viel Öl drin ||.

      Infos zur Dnepr:
      Preis: 2900€
      KM: 9000 laut Tacho (über die letzten 15 Jahre nachvollziehbar und realistisch)
      kein Rost
      schwarz
      zusatzkosten für Reparatur bis jetzt: ~600€
      von uns gefahrene KM: 200

      Grüße
      Bilder
      • 44444087_253568021975963_944769679367885158_n.jpg

        206,17 kB, 1.080×1.350, 63 mal angesehen
      Na klingt ja abenteuerlich. Nicht umsonst ist bei diesen Fahrzeugen ein hoher Kilometerstand ein Qualitätsbeweis wenn er nachweissbar ist. 9tkm in 15 Jahren ist ja eher eine Wanderdüne. Viel Spass mit dem Hobel. Dem Virus seid ihr ja nun schon verfallen.
      Ersatzteile kann man übrigens auch hier in Deutschland kaufen, vielleicht etwas teurer aber zumindest Gernot aka Moto Moscow ist da ganz direkt: Wenn er Dir für eine Baustelle nur minderwertigen Kram anbieten kann dann sagt er das auch - und zwar vor dem Verkauf.
      Ein Willkommen im Wahnsinn vom Rande der Hohenloher Ebene! :thumbsup: Vielleicht sieht man sich ja mal, z.B. in Neu-Ulm...

      Grysze, Michael :drink:
      Artificial intelligence is no match for natural stupidity.
      Mal keine alten Säcke , Ihr drückt das Altersniveau ein wenig runter . Seid willkommen und Gesundheit -wegen der Russeninfection .
      Gruss vom Bodensee , Ron
      Hallo Ihr beiden Jungspunde (nicht respektlos gemeint!), herzlich willkommen hier.
      Ich fahre übrigens seit drei Jahren auch eine MT16 und wohne in Stuttgart-Vaihingen. Motorisch kann ich Euch im Bedarfsfall allerdings nicht groß helfen, weil bei mir ein Spandauer Aggregat seinen Dienst (recht klaglos) tut. Aber beim Rest des Dreirads kann ich Euch gerne an meiner eigenen Lernkurve teilhaben lassen. Muss ja nicht jeder immer wieder die gleichen Fehler machen und daraus lernen.

      Viele Grüße aus Stuttgart
      Thomas
      Esslingen.
      Hochdorf?
      Mir machet eufach a Läddle dronter. Leading in performig dentistry.
      Innovatiationsschmiede Baden-Württemberg.
      Willkommen
      doc
      FJ - Einfach Fahren :) - Langweilig :thumbsup:

      URAL - a bissel was geht immer :wacko: What would MacGyver do? ?(

      "... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr Ural-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."

      Warnung: Lesen gefährdet die Dummheit!

      Washabeichgetan schrieb:

      Habe nachgemessen, hinten/ an den Positinsleuchten hab ich keine Spannung. Was kann das sein? Defekter Schalter?

      Logisch nachdenken. Kreislauf des Stromes muss bei eingeschaltzetem Licht immer geschlossen sein. Irgendwo hast Du eine Unterbrechung und das muss nicht, kann aber der Schalter sein. Hole dir einen Schaltplan aus dem Netz und schließe einen möglichen Fehler nach dem anderen aus. Eine Möglichkeit wäre die Kabelabschnitte von wo der Strom kommt und wohin er dann geht zu vermessen.
      Viel Erfolg

      Daskleinewunder schrieb:

      Suchen
      is' ja langweilig ...

      BTW:
      bei der russischen Rückleuchte (Anlage) ist Masse am Mittenkontakt der Leuchtmittel ...
      Masse kommt über die Befestigungsschrauben ...
      Bilder
      • Rücklicht_ru.jpg

        49,73 kB, 480×360, 17 mal angesehen

      Robert schrieb:

      bei der russischen Rückleuchte (Anlage) ist Masse am Mittenkontakt der Leuchtmittel ...
      Masse kommt über die Befestigungsschrauben ...


      Ja, aber Washabeichgetan hat ja geschrieben das sein Bremslicht geht, wenn ich das richtig interpretiert habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ural(t)Drummer“ ()