Leistung Lichtmaschine

      Leistung Lichtmaschine

      Hi
      ich weiß das Thema wird sicher schon oft genug angesprochen worden sein. Aber bevor ich mich ewig durch such und schauen muß das es zu meinem Thema passt fix meine Frage.

      Wenn ich fahre ist irgend wann die Batterie Leer. Lampe leuchtet fröhlich vor sich hin und mit denn Verbrauchen wird es irgend wann eng und die Karre geht aus.
      Es kommen ca. 6,7V an wenn die Verbraucher an sind. Ich hab vorhin mal geprüft wie Sie ohne Batterie läuft. Bei Teillast und ohne Verbraucher geht es noch noch aber wenn sie weiter runter geht geht sie aus...Standgas hält sie net mehr.
      Regler ist auch schon ein neuer von Vape drin.
      Was könnten die möglichen Fehler sein und wie kann ich sie beheben. Man muß dazu sagen das des Thema mit dem strom nicht so meine Welt ist... :(

      Achso es geht um ne Dnepr K759 bj 73

      Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

      lg Alex :)

      Post was edited 1 time, last by “Leipziger84” ().

      Leipziger84 wrote:

      Ich hab vorhin mal geprüft wie Sie ohne Batterie läuft. Bei Teillast und ohne Verbraucher geht es noch noch aber wenn sie weiter runter geht geht sie aus
      ist normal ...

      Fragen:

      Leipziger84 wrote:

      Lampe leuchtet fröhlich vor sich hin
      welche Lampe ?
      fährst Du (wie vorgeschrieben) am Tage mit "Abblendlicht an" ?
      welches Birnchen ist da im Hauptscheinwerfer im Einsatz ? (z.B. Glühlampe Typ R2 6V 45/40W mit Biluxsockel P45t)

      Hintergrund:
      die 6V-Lichtmaschinen mit ihren (maximal) 65 Watt sind mit dem heutigen "Dauerlicht an" absolut an der Grenze bzw. überlastet ...
      sollte womöglich noch eine ältere 45 Watt-Lichtmaschine im Einsatz sein ist man eh jenseits von gut und böse ...
      es hängt viel auch mit der Fahrweise zusammen ...
      bei womöglich bummeliger Fahrweise bzw. bei Stadtverkehr mit viel Leerlauf bzw. (sofern vorhanden) viel Bremslicht kann gar nichts in die Batterie reinkommen ...
      deine 6,7 Volt sind haargenau die zur Erhaltung der Ladung nötige Spannung und sprechen dafür daß die Lichtmaschine ok zu sein scheint ...
      es geht eben einfach nicht "mehr" ...

      was man tun kann:
      auf der Verbraucherseite sparen ...
      Umbau auf 35/35W-Hauptlicht
      mit
      (1) Scheinwerfereinsatz 7 Zoll mit Sockel P43t (landläufig H4 genannt)
      (2) Glühlampe Typ HS1 6V 35/35W mit Sockel PX43t

      wie in Technik: Umrüstung von Bilux auf Halogen bei 6 Volt erwähnt ...
      Ok also ist es auch noch mal das die Lichtmaschine auch ohne Verbraucher das Mopped im Standgas nicht halten kann? o,O
      Wie schaut es mit LED's aus? Wäre das eine alternative?

      Aber ich hab mir gerad so überlegt wenn die Lima damit überlastet ist mit Dauer licht zu fahren....Was machen ich denn dann bei Nacht :D

      Leipziger84 wrote:

      Ok also ist es auch noch mal das die Lichtmaschine auch ohne Verbraucher das Mopped im Standgas nicht halten kann?

      Da hast du wohl ein anderes Problem. Selbstverständlich muss der Motor nur auf Batterie eine ganze Zeit lang laufen. Wenn die Batterie i.O. ist und nirgendwo der Kupferwurm Strom frisst.

      Leipziger84 wrote:

      Ok also ist es auch noch mal das die Lichtmaschine auch ohne Verbraucher das Mopped im Standgas nicht halten kann?

      Kalle wrote:

      Selbstverständlich muss der Motor nur auf Batterie eine ganze Zeit lang laufen.
      Gemach ...
      bevor es jetzt wieder "ins Kraut schießt" ... :S

      er schrieb

      Leipziger84 wrote:

      geprüft wie Sie ohne Batterie läuft

      Persönlich würde ich zu leistungsstärkeren Alternativen raten und umbauen. Original ist schön und gut bis es die eigene Sicherheit betrifft. Erfahrungsgemäß sieht man aus einem Hausfrauen-/Schulkinder-SUV auch ein Gespann nicht, höchstens mit Aufblendlicht. Licht am Tag hat für Motorräder seine Berechtigung und ich möchte das nicht missen. Bei 45 oder 65 W ist auch mit LED Beleuchtung schnell der Ofen aus, der Hauptscheinwerfer braucht garnicht so wenig.
      ich bin mit der M72 und (alleinig) der HS1 geraume 21.000 km störungsfrei unterwegs ...

      Chinesen-Lima mit nominell 70 Watt ...
      Ja man behandelt ja auch Symptome und nicht die Ursache einer Krankheit.

      Ursache ist halt, daß die originalen schwachbrüstigen Lichtmaschinen nicht für heutige Regeln mit Licht am Tag gebaut wurden. Also tauscht man die Glühbirnen gegen LED Leuchten oder eben noch besser, weil billiger, gegen nicht zugelassene Umbauten.

      Leipziger84 wrote:

      es läuft so weit
      das allein zählt ...

      Shikamaru wrote:

      Krankheit
      naja ...

      die Gegebenheit hast Du mit

      Shikamaru wrote:

      Ursache ist halt, daß die originalen schwachbrüstigen Lichtmaschinen nicht für heutige Regeln mit Licht am Tag gebaut wurden.
      (bis auf das "schwachbrüstigen") treffend formuliert ...
      schwachbrüstig (oder besser "überfordert") sind die Dinger erst bei Befolgung der (zum damaligen Konstruktionszeitpunkt nicht vorhersehbaren) Dauerlichtpflicht mittels (für den Zweck eigentlich ungeeigneten) Abblendlicht ...

      das Problem ist auch die Nichtverfügbarkeit von typgeprüften Tagfahrleuchten für 6 Volt ...
      von Echtheitsfetischismus und der Störung des Erscheinungsbildes will ich mal gar nix schreiben ...

      ;)