Tacho von M72

      Tacho von M72

      Hallo Leute!!

      Ich möchte auf meiner ollen M72 gerne einen anderen Tacho mit einer Skalierung bis 100 km/h draufmachen...
      Weiss jemand die Wegdrehzahl des russischen Tachos??
      Kennt jemand einen geeigneten Tacho??

      Und hat jemand ne Ahnung warum die Russen damals (zumindest 1954) einen Tacho eingebaut haben der bis 160 km/h geht, obwohl die im Leben nichts hatten was so schnell fährt???? ?( ?( ?(

      Gruss
      Kilt :D
      Das ist haarklein der BMW-Tacho, den die auch in ihre Solos verbaut haben.
      Die gingen vielleicht bergab oder im freien Fall so schnell.
      Fürs Gespann haben die natürlich keinen eigenen Tacho gebaut.
      Die Russen habens dann eben genau so abgekupfert.

      Wenn damals in den Beute-BMW ne Schaufel Sand im Beiwagen gelegen hätte, hätten die auch in jeden Beiwagen eine reingeschmissen. :D

      Ach so, die Wegdrehzahl dürfte 1 sein.

      Gruß
      Es hilft nix mit Blinden lauter zu reden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Seitenventiler“ ()

      Hi Seitenventiler!!

      JA mit der Wegdrehzahl ist mir ja schon was geholfen....also haben die auch den Tacho der R71 genauso übernommen...dann müsste doch auch der Tacho der Wehrmachts-BMW passen......der geht wohl nur bis 100 (glaube ich).....

      Kilt
      Original von Seitenventiler
      Ach so, die Wegdrehzahl dürfte 1 sein.


      Seitenventiler, hast Du das ausgemessen oder vermutest Du das? Irgendwer hat das mal ausgemessen, zumindest für die Dneprmodelle, und die haben 0,9.
      Unsere Kinder merken doch, daß die Werte, die unsere Gesellschaft hoch hält, nicht die sind, nach denen sie funktioniert.

      Gruß
      Der Bundschuh

      DNEPR MT 16 - das Motorrad für richtige Männer!
      Bei meinem Auto hat man die Geschwindikeit mit einem GPS-Gerät geprüft.

      Der Prüfer fuhr etwa 15 Minuten mit dem Auto spazieren und dann hat er alles bis zu 120 (weil nur soviel in der Schweiz zulässig) ausgewertet ne feine Sache alternativ kannst Du mal in einer LKW Werksttatt fragen wegen ausmessen, die prüfen auch tachometer.

      Gruss Ulli

      RE: Tacho von M72

      na ok.....ich würde auch gerne wissen, wie die Wegdrehzahl genau ist bevor ich 130 Euro in einen Tacho investiere...ich find es nämlich ..?='*&% zu sehen wie die Mühle 85 fährt und die Skala bis 160 geht......es gibt schlimmeres.......aber wenn man selbst nichts schlimmeres hat... :D :D :D

      Kilt
      Der Tacho der Wehrmachts-BMW, wenn Du damit die R75 meinst, paßt wohl durch das Gehäuseloch im Scheinwerfer, hat aber einen geraden Abgang für die Tachowelle.
      D.h. der paßt nicht in die originale M72 Lampe, weil dann die Tachowelle nicht durch das vorgesehene Loch im Lampenboden geht.
      Außerdem könnts am Lampenschirm eng werden.
      In das Gehäuse der K 750 könnte er passen. Die Lampe ist etwas länger und der Tacho hat auch einen geraden Abgang für die Welle.
      Auch sitzt dann das Loch im Gehäuse für die Welle weiter vorne.
      Der K 750 Tacho geht auch blos bis 140.

      Der Wehrmachtstacho hat die Wegdrehzahl 1. Davon hab ich eine Beschreibung.

      Auf einer Oldtimermesse hab ich mir mal einen R71-Tacho angeschaut. Der hatte die Wegdrehzahl 1 an der Seite des Gehäuses eingeschlagen.
      Beim Chinesentacho wird von den Händlern auch die Wegdrehzahl 1 genannt.
      Jetzt bleibt allerdings die Frage, ob das tatsächlich auch noch mit der Gespannübersetzung gilt.


      Gruß
      Es hilft nix mit Blinden lauter zu reden.
      Ok Seitenventiler....Danke für die Info.......hmm...kann man das Loch nicht in die Originallampe reinbohren?? Also so dass der Tacho der R75 passt..
      Wie siehts mit dem Anschluss aus?? Weisst Du da was drüber...passt die Tachowelle an den Tacho der R75......??
      Wieso passt das nicht am Lampenschirm?

      Gruss
      Kilt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kilt2302“ ()

      Bei der Oldtimergarage Stettin gibts eine Tachoplatte bis 120 Km/h.

      Den alten Russentacho/ oder neuen Chinatacho öffnen, die Federkraft neu justieren, Platte rein fertig.

      Sollte mittels Drehzahlgeregelter Mohrmaschiene, im Bastelkeller, gehen.
      Orig. bei 40 und bei 80 (oder ev. 100) messen, Drehzahlwerte der Bormaschiene notieren oder speichern.
      Neue Platte rein, Feder einstellen, überprüfen mit Bormaschiene, fertig.

      Siehe Bild, ich hoffe ich darf diese Schleichwerbung einstellen.
      Bilder
      • Speed2.jpg

        70,13 kB, 812×518, 321 mal angesehen
      K750 BJ. 1960 (2000-2005) verkauft
      M72 BJ. 1949 (2007-xxxx)
      -Elektronischer Regler von Markus, 2009 Regler abgeraucht habe neuen aus der Bucht, der ist Top!
      -1,5 Ohm Doppelzündspule
      -alle Lämpchen LED ausser Hauptlicht
      -dickes Motoröl SAE 60
      -Elektronische Zündung TypII läuft akzeptabel
      Update 2010 ich hatte die "rgf" Fridazündung erworben aber bald wieder abgestoßen
      Update 2011 Einbau 6Volt Markuszündung
      Update 2012 Einbau 6Volt el. Zündung mit frei wählbare Zündkurven

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „M72-Fan“ ()

      Hallo,

      Ein Bild findest Du auf der Hommes-Homepage.
      wehrmachtsgespann.de/webshop/indexrwebD.htm
      Suchst Du die Tafel 29 -30 und klickst beim Tacho auf die Info-Seite

      So wie er aussieht, paßt die Tachowelle der M72 wahrscheinlich nicht drauf.
      Der Tacho der M72 hat einen schrägen Abgang, weil die Welle sonst nicht hinten am Lampenschirm vorbeigeht.
      Du kannst ruhig ein Loch in der Lampenunterseite weiter vorne reinbohren. Die Welle geht dann trotzdem nicht dran vorbei.

      Wie gesagt, die Lampe der K750 ist etwas länger und der K750 hat einen geraden Abgang, da könnte das gehen.

      Gruß
      Es hilft nix mit Blinden lauter zu reden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Seitenventiler“ ()

      Super Idee mit dem Zifferblatttausch-Hoffentlich geht der Verstellbereich weit genug.
      Unbedingt berichten wie das Ganze geklappt hat!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Gruß
      Hi Fahrer!!

      So wie es wohl aussieht werde ich die längere Lampe von der K750 mit dem Lampenschirm der M72 draufmachen und dann den Tacho der R75 anschliessen....mal sehen wie das mit der Well klappt......

      Aber der TAcho der R75 geht nur bis 100 und das finde ich noch besser.... :D :D :D

      Kilt
      Haaalt,

      ich muß Dir leider schon wieder den Spaß verderben.

      Die längere Lampe der K750 kannst Du nicht mit den original Lampenhaltern der M72 anbauen.
      Dann stößt das hintere Ende der Lampe gegen die obere Gabelbrücke.
      Das paßt nicht.

      Gruß
      Es hilft nix mit Blinden lauter zu reden.