Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 361

10.10.2014, 18:55

Wird das nicht auch von denen gebraut?
Gruß Jochen

3 362

10.10.2014, 20:23

Martinsbräu :drink:


Welches????
... das aus Franken?
... aus dem Breisgau?
... oder aus (Süd-)Tirol?

3 364

10.10.2014, 21:18

....dorf? Was verbirgt sich hinter dieser Spitze? ?( ?(

3 365

10.10.2014, 21:42

Hmm, passt zum Treffen der Waldgeister und hört sich gut an :-) :P

https://www.youtube.com/watch?v=AbtHh9zOQC0


lg uwe

3 366

11.10.2014, 20:35

Nebenbei gibt es blaue Kisten auch bei der Martinsbräu :drink:

Diese blauen Kisten kosten aber auch das 2,5 bis 3 fache meiner Hausmarke.

In homöooathischen Mengen getrunken durchaus leistbar, aber als Haustrunk von mir nicht zu finanzieren.

Den guten Geschmack des Martinsbräus will ich ja nicht in Abrede stellen.





Ostwok

3 367

12.10.2014, 11:30

so ! nun noch neues Öl auf den Endantrieb gemacht und dann gehts gleich zum

Stammtisch OWL August

wenn auch nicht August :D

Dirk

3 368

12.10.2014, 11:56

nun noch neues Öl auf den Endantrieb gemacht und dann gehts gleich zum
Vergiß nicht, dem Öl etwas Ventilschleifpaste beizumischen, für ein schönes Tragbild .... :D

Grüße, Christian

3 369

12.10.2014, 12:16


Vergiß nicht, dem Öl etwas Ventilschleifpaste beizumischen, für ein schönes Tragbild ....


keine schlechte Idee dann sind die Lager auch nach 50 km in C3 :thumbsup:

Dirk

3 370

12.10.2014, 17:28

wo ist das Bremsöl hin?

... der Bremsölwechsel meines Scheibenbrems-gesegneten 2010er MISCHA verlief etwas ungewöhnlich: Ratzfatz war der Ausgleichsbehälter am Lenker leer?
Die Beläge haben keine 2000 km runter, wo ist die Soße hin? Keine Tröpferl zu sehen ...

3 371

12.10.2014, 17:56

Bremsklötze können uU schnell verschleißen.Die ausschiebenden Bremskolben hinterlassen einen großen Raum,der dann durch die Flüssigkeit gefüllt wird. Fülle keine Flüssigkeit nach sondern erneuere die Klötze!

3 372

12.10.2014, 18:22

Fülle keine Flüssigkeit nach sondern erneuere die Klötze!
Bei so einer Frage, gleich die richtige Antwort zu geben.

Spielverderber ! :thumbdown:

Wir hätten ihn doch wenigstens erstmal die Dichtungen wechseln lassen sollen. :thumbsup:



Ostwok

3 373

12.10.2014, 18:29

Gibt auch Bremsklötze die eine Gummiartige Konsistenz haben und man beim Entlüften wahnsinnig wird.
Ok, wir sind schon wahnsinnig, aber sowas gibt einem den Rest, eine Stunde entlüftet und immernoch meint man man tritt auf nem Schwamm rum :cursing:

Mitleser

unregistriert

3 374

12.10.2014, 18:42

..jetzt wissen wir aber immer noch nicht ob ein Bauteil im Bremssystem undicht ist, oder sich eine Verbindung gelockert hat.

2000km sind selbst bei originalen Ural-Bremsklötzen eher ungewöhnlich. Und irgendwo muss die Suppe ja hin sein, wenn der Behälter so schnell trocken ist. :S

3 375

12.10.2014, 18:42

wie von meinereinem geschruben stund : wer lesen kann ist echt im Vorteil

Die Beläge haben keine 2000
und soooo arg bremse ich auch nicht ....

3 376

12.10.2014, 18:46

was ist dann ein Preuße?

Nein:
Ein Schweizer wird nie nicht niemals kein Engländer.


aber auch noch lange kein Franzose, obwohl in der Schweiz mitunter französisch gesprochen wird.
Da kannde braten bis die Pfanne qualmt.


Allerdings kann ein Schweizer ein Schweizer sein.
vier sperrangelweit offene Mäuler ---duckundwech---

3 377

12.10.2014, 18:52

Nur mal so zum Vergleich, bei meiner Yamaha habe ich vor 20000 km die Klötze und die Bremsflüssigkeit erneuert, das ist jetzt 2 Jahre her, aber die sind erst 1,5mm abgefahren, es sind billig Klötze von Polo,
Also irgendwas ist da faul,
Gruß Jochen

3 378

12.10.2014, 18:58

Wenn keine sichtbaren Leckagen vorhanden sind , ist die Ferndiagnose nicht so einfach. Achims Erklärung erscheint mir im Moment am plausibelsten. Wobei ich aber immer ein ungutes Gefühl bekomme, ist wenn von " Bremsöl" die Rede ist. Bitte nicht als Klugscheißerei verstehen, aber Bremsöl und in diesem Fall Bremsflüssigkeit DOT 4 sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Bremsöl, bzw spezielles Hydrauliköl verwendet man u.a. bei militärischen Kettenfahrzeugen und bei bestimmten Citroen Modellen. Technisch vielleicht unbedarfte Gemüter könnten auf falsche Gedanken kommen. Habe ich selbst schon mal erlebt,ist aber Gott sei Dank glimpflich abgegangen.( Kompletterneuerung aller relevanten Bremsbauteile.)

3 379

12.10.2014, 19:19

Also irgendwas ist da faul,
Du bremst zuwenig, demzufolge bist Du nur im Schneckentempo unterweg. Deine Bremsbeläge verschleissen nicht, sie werden mit der Zeit nur spröde... Wer später bremst ist länger schnell..... ;)

Thomas

3 380

12.10.2014, 19:55

... der Bremsölwechsel meines Scheibenbrems-gesegneten 2010er MISCHA verlief etwas ungewöhnlich: Ratzfatz war der Ausgleichsbehälter am Lenker leer?
Die Beläge haben keine 2000 km runter, wo ist die Soße hin? Keine Tröpferl zu sehen ...

Wie ist das denn zu verstehen? Du wolltest die Bremsflüssigkeit wechseln und der Vorratsbehälter war leer?

Und Thomas hat natürlich Recht. Aber wer bremst verliert, daran muß man natürlich auch denken ... :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bibri« (12.10.2014, 19:57)


Ähnliche Themen