Sie sind nicht angemeldet.

41

22.09.2015, 01:17

sieht man auch nur das Innenleben des Getriebes
aha ... die Außenseite von Getrieben ist also interessanter ...
kommt man auch leichter dran ...
<duckundwech> :thumbsup:

42

22.09.2015, 08:15

nicht Bremer.

Zumindest postalisch bist du einer.

43

22.09.2015, 11:26

sieht man auch nur das Innenleben des Getriebes
aha ... die Außenseite von Getrieben ist also interessanter ...
kommt man auch leichter dran ...
:thumbsup:
Puh... Hartes Pflaster hier, die Goldwaage wird ja schnell ausgepackt.

44

22.09.2015, 11:35

Du bist im reiche Eloquenzias, der Göttin der Beredsamkeit. Da hängt die Goldwaage so tief wie John Waynes Colt. :rolleyes:

45

22.09.2015, 12:21

Und selbst Korinthen werden noch in Gold aufgewogen ... :like:

46

26.09.2015, 14:51

wie man die Schaltwelle raus bekommt
nimm doch mal die Bilder unter http://www.cj750lm.com/forum.php?mod=red…2096&pid=844566 ff. als Anregung/Inspiration zum Getriebeinneren her ...

Was ich empfehlen könnte:
- erst mal den Splint rausnehmen und kucken ob sich so "was lockert bzw. Luft wird"
- wenn nein > den Deckel links rausehmen
- wenn immer noch nicht ausreichend > die Buchse rechts rausnehmen
Spätestens dann müßte die Schaltwelle rausgehen.

Beim Zusammenbau das Verstemmen des "Deckel links" sowie der "Buchse rechts" vornehmen.
Auch muß die Ausrichtung der Schaltkulisse zur Fixierungskugel im eimerförmigen Gehäuse (Federndes Druckstück) passen sowie die Einstellung der Leerlaufkontaktschraube zur Leerlaufkontakt-Gegenfläche dann wieder passen.
»Robert« hat folgende Dateien angehängt:

47

27.09.2015, 19:40

wie man die Schaltwelle raus bekommt
nimm doch mal die Bilder unter http://www.cj750lm.com/forum.php?mod=red…2096&pid=844566 ff. als Anregung/Inspiration zum Getriebeinneren her ...

Was ich empfehlen könnte:
- erst mal den Splint rausnehmen und kucken ob sich so "was lockert bzw. Luft wird"
- wenn nein > den Deckel links rausehmen
- wenn immer noch nicht ausreichend > die Buchse rechts rausnehmen
Spätestens dann müßte die Schaltwelle rausgehen.

Beim Zusammenbau das Verstemmen des "Deckel links" sowie der "Buchse rechts" vornehmen.
Auch muß die Ausrichtung der Schaltkulisse zur Fixierungskugel im eimerförmigen Gehäuse (Federndes Druckstück) passen sowie die Einstellung der Leerlaufkontaktschraube zur Leerlaufkontakt-Gegenfläche dann wieder passen.
Danke für die ausführliche Anleitung... Warum nicht gleich so :D

Ich habe die Welle raus bekommen und die Feder entnommen. Mir ist noch nicht ganz klar, warum sie überrutscht... Ich hole mir erstmal eine neue und schaue mal, wie die sich macht. Ansonsten wird der Spaß wohl etwas teurer! :cursing:
»Fireblade« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMAG0509_1.jpg (144,61 kB - 67 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.08.2016, 19:12)
  • IMAG0505_1.jpg (197,88 kB - 63 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.08.2016, 19:13)

48

27.09.2015, 19:57

Warum nicht gleich so :D
1. weil es mit einiger Arbeit verbunden ist den Text durchzuformulieren und die dazugehörigen Bilder zu besorgen und zu bearbeiten ...
2. mich verspotten lassen habe ich nicht nötig ... ob Dich der Lächler rettet weiß ich nicht ... das nächste Mal kann ichs auch bleiben lassen ...

49

27.09.2015, 20:08

Warum nicht gleich so :D
1. weil es mit einiger Arbeit verbunden ist den Text durchzuformulieren und die dazugehörigen Bilder zu besorgen und zu bearbeiten ...
2. mich verspotten lassen habe ich nicht nötig ... ob Dich der Lächler rettet weiß ich nicht ... das nächste Mal kann ichs auch bleiben lassen ...
Sorry, wenn du dich gleich angegriffen fühlst. Das war sicherlich nicht meine Absicht... Ohne dich gleich wieder beleidigen zu wollen, bzw. fühle dich nicht direkt angesprochen: Die Sprache im Forum ist recht häufig sarkastisch und jedes Wort wird gleich auf die Goldwaage gelegt... Wer austeilt darf auch ruhig mal einstecken dürfen :huh:


So nun gut damit, zurück zum Getriebe... Das macht mir mehr Sorgen als falsch verstandene und zu kurze Kommentare :love:

50

27.09.2015, 20:17

Wer austeilt darf auch ruhig mal einstecken dürfen :huh:
wo habe ich ausgeteilt ?

51

27.09.2015, 20:40

Evtl. Beitrag 41.

Warum nicht gleich so, ist eher auf die übliche Diskussion und Dauer zu beziehen. Also allgemein.

Thema wurde am 4.8.15 gestartet. Wäre natürlich schön, immer gleich mim Iphone am zerlegten Teil, weitermachen zu können.

Is aber nich so.

Gruss
doc

52

27.09.2015, 20:44

die Feder mach gleich neu, weil verbogen. Daran denken, die Enden sind über Kreuz vorgespannt bei der endgültigen Einbaulage im Gehäuse, der Stift der Schaltbetätigung hängt dazwischen und wird immer wieder in seine neutrale Stellung durch die Federkraft gezwungen.

53

28.09.2015, 09:04

Ja so hatte ich das letzten Monat auch wieder hin gebogen. Ging dann auch ganz gut... für 500 km :cursing:

Also neue Feder rein und dann schauen wir mal weiter 8)

die Feder mach gleich neu, weil verbogen. Daran denken, die Enden sind über Kreuz vorgespannt bei der endgültigen Einbaulage im Gehäuse, der Stift der Schaltbetätigung hängt dazwischen und wird immer wieder in seine neutrale Stellung durch die Federkraft gezwungen.

54

05.10.2015, 20:16

Eine neue Feder von Gernot habe ich bekommen und eingebaut. Trotzdem ist es recht knapp alles. Die Welle habe ich soweit wie möglich Richtung Fusspedal geschoben. Nun hoffe ich mal, dass es hält.
Eingestellt habe ich das Getriebe auch gleich, jetzt springt auch der 3. Gang nicht mehr raus. :D

Besten Dank an alle, die mir die nötigen Tipps gegeben haben :thumbup:
»Fireblade« hat folgende Datei angehängt:
  • IMAG0544_1.jpg (191,51 kB - 83 mal heruntergeladen - zuletzt: 06.08.2017, 17:51)

55

25.07.2016, 17:46

Hab das Problem so gelöst :D
»dunkin« hat folgende Datei angehängt:

56

25.07.2016, 18:05

Lol... Aber warum nicht... Definitiv wartungsfreundlicher als im Getriebe :)
Hab das Problem so gelöst :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fireblade« (26.07.2016, 09:06)