Sie sind nicht angemeldet.

21

12.09.2016, 13:44

Hier wird zB in keiner Weise die Drehzahl beachtet.

Deswegen
Im Großen und Ganzen und im Allgemeinen kann man sich an diesem orientieren.
Es handelt sich doch hier um einen sehr einfachen Vergaser, deine Worte: "Ein Kompromissgerät."

22

12.09.2016, 17:23

Es handelt sich doch hier um einen sehr einfachen Vergaser,

Wir beide sind uns ja nicht ganz uneinig.Aber:
Wenn wir uns an die Ausgangsfrage erinnern,dann geht oder ging es hier gerade darum,einen Vergaser über seinen eigentlichen Funktionsbereich hinaus in einen Extrembereich hinein zu verändern.
Das mag dann gerade so gehen,wenn man das nötige Feingefühl in der Gashand hat. Aufreißen des Schiebers bei zu niedriger Motordrehzahl fühhrt dann aber noch mehr zu Problemen als beim unveränderten Vergaser einfacher Bauart.
Andererseits: Wenn man dann einen englischen oder japanischen oder auch BMW-Gleichdruckvergaser betrachtet,so beinhaltet der eben von Haus aus Vorkehrungen gegen diese Mißbrauchsfolgen.
Der Themenstarter hat sichaber offenbar für das Spielen mit (vorhandenen) Billigvergasern entschieden,die so oder so zu nichts zu gebrauchen sind.