Sie sind nicht angemeldet.

21

29.12.2013, 00:24

Was soll mir das Bild sagen?

Das hat nichts mit einer Vorspannung zu tun;-)

Das wäre das Bild gewesen um meine Aussage zu untermauern;-)

http://www.cyclomanix.de/daempferabstimm…en/image002.jpg

Nehmen wir mal an, eine Feder, die für 10cm Federweg 10kg Gewicht braucht (=1kg/cm) wird mit 5cm Unterlage vorgespannt. Dann stelle ich 1kg oben drauf. Was passiert?
Jetzt nehmen wir die 5cm Vorspannung raus, legen 5kg auf die Feder. Die Feder ist jetzt 5cm lang. Nun legen wir 1kg oben drauf. Was passiert?
Gruß
Kalle

22

29.12.2013, 10:53

In beiden Fällen müssen 60N aufbegracht werden und die Feder ist um 6cm zusammen gefedert;-)

Hat aber trotzdem noch nix mit dem zu tun, was passiert wenn ich eine Ventilfeder vorspanne.

Was ich durch eine Unterlegscheibe erreicht ist eine parallelverschiebung wie in dem Bild. Die Ventilfeder kann innerhalb dem Bereich in dem sie federn soll wieder mehr Kraft aufbringen.

23

29.12.2013, 14:31

In beiden Fällen müssen 60N aufbegracht werden und die Feder ist um 6cm zusammen gefedert;-)

Sehe ich auch so.
Hat aber trotzdem noch nix mit dem zu tun, was passiert wenn ich eine Ventilfeder vorspanne.

Hier widersprichst du dich. In meinen Beispielen ist die Feder jeweils vorgespannt.
Was ich durch eine Unterlegscheibe erreicht ist eine parallelverschiebung wie in dem Bild. Die Ventilfeder kann innerhalb dem Bereich in dem sie federn soll wieder mehr Kraft aufbringen.

Das verstehe ich jetzt nicht.

Zur Mutter der Physik:
Arbeit=Weg*Kraft
Weg=Nockenhub
Kraft=lineare Ventilfeder
Du behauptest, das durch die Unterlagscheibe die Feder eine neue Kennlinie bekommt????!
Ich verstehe nicht, warum es unterschiedliche Federn gibt. Es braucht doch nur Unterlagscheiben !
Gruß
Kalle
P.S. Ich glaube, es macht jetzt auch keinen Sinn mehr. Wir landen sonst in der Heilanstalt.

24

16.10.2016, 13:44

Hallo Wauschi,

du hast die Kompression der Federn gemessen.

Zitat

Danke für das viele, gute Feedback- DANKE.



Die Anleitung werde ich befolgen und danke für die Tabelle.

Den von Mitleser vorgeschlagenen Aufbau habe ich auch gleich gemacht.

Um die Messung zu vereinfachen werde ich 1kp = 1kg anwenden.



Danke,

Wauschi
Optisch haben die Federn eigentlich immer die gleiche Länge. Eingebaut sind manche butterweich.
Welche Abweichungen hast du gemessen?
Gruss
doc