Sie sind nicht angemeldet.

Jürgen

unregistriert

1

04.02.2005, 18:51

Ural 650- Getriebe zusammenbauen

Ich habe nun mein Getriebe wieder fertig zum zusammenbauen.Ich habe innen alles entgratet,Schaltgabeln usw. poliert und neue Simmerringe eingebaut.(Optisch schon mal geil).Muss ich beim Zusammenbau einen bestimmten Gang einlegen,oder ist das egal ?
Gruß aus Wuppertal.

2

04.02.2005, 19:22

RE: Ural 650- Getriebe zusammenbauen

Moin Jürgen,
nö, ist eigentlich nicht nötig. Es ist aber sehr wichtig das Getriebe auf dem Deckel zu bauen und dann das Gehäuse da drüber zu stülpen.
Ist echt kein Witz

Gruß fiedde

3

05.02.2005, 22:16

Bir meinem Getriebe gings leichter, als der Leerlauf drin war.

Dann kannst Du die Wellen mal durchdrehen.

Gruß, ulli

4

06.02.2005, 12:49

Beim Zusammenbau ist der Leerlauf durchaus sinnvoll, denn wenn was klemmt, merkt man es so am schnellsten. Übrigens würde ich empfehlen, nach dem Zusammenbau erstemal alle Gänge von Hand durchzuschalten um zu testen, ob es auch alles funzt.
Wenn das Getreibe erstmal wider im Rahmen hängt, ist sonst alles noch nerviger.

Lars