Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

22.02.2014, 22:55

Ganz ehrlich:
Welche Antwort hätte diese Frage denn beantwortet?
Ich lasse mich jetzt gern erleuchten, abermeines Wissens nach gibt es kein Motorzustandsdiagnoseverfahren, da0ß auf Altölfärbung beruht.

22

22.02.2014, 23:05

Tja Männers,
wirklich weitergeholfen hat hier gar nix. Hat aber trotzdem Spass gemacht den ganzen Quatsch durchzu lesen. Da merkt man das die Russen/Chinesenfahrer alle nicht ganz dicht sein können-Equivalent zu den Böcken :D . Alles im Lot!
Ich kriegs leider nicht hin ein Bild einzufügen welches ich mitm Handy davon geschossen hab. Ist definitiv nix mit Kühlwasser. Sind grüne Schlieren.
Also, ich hab den Bock ja vor ungefähr 1 Jahr gekauft und dank ROPOs Hilfe (Anhänger) nach München transportiert. Da ich letztes Jahr noch das Imkern angefangen hatte war für den Hobel keine Zeit und so stand er seit dem unter einer Plane und wartete auf seine Erweckung. Wie ich schon an anderer Stelle hier im Forum schrieb war ich seit letzter Woche per Kurzzeitkennzeichen damit beschäftigt das Mopett endlich auf die Straße zu bringen (und in meine Schraubergarage!). Tüv hätte ja fast geklappt wenn die eingetragene Reifengröße auch auf dem Hobel montiert gewesen wäre. Usw. Jedenfalls läuft die Fuhre nicht optimal. Schmeißt übelst Ruß aus dem Auspuff, da ist mir dann aufgefallen das wohl ein paar Liter des Tankinhalts ins Öl gelaufen sein müßen und daher der Ölwechsel. War auch zuviel "Öl" in der Ölwanne. Also raus mit diesem Konglomerat. Hab jetzt erst mal legiertes 10Wsowieso drin. Fliegt dann bald aber wieder raus. Soll erstmal nur eine Spülung sein. Dann kommt wieder (wieder?) Einbereichsöl rein. Nehm dann gleich die Sommergröße SAE50.
Lange Rede kurzer Sinn: Vielleicht wirklich Grünspan, oder irgendwas Biologisches? War ehrlich gesagt noch vom Vorgänger. Vielleicht hatte der auch Plakafarbe reingekippt? Man weiß das nicht! ?(

Gruß von
Carsten
der jetzt erstmal den Garagengeruch von der Pelle spült

23

22.02.2014, 23:23

Motorzustandsdiagnoseverfahren, da0ß auf Altölfärbung beruht.

In der vereinfachten Form des tatsächlich gebräuchlichen Verfahrens kann man anhand im Öl vorhandener Gold-oder Silber-flitter eine Schnelldiagnose machen.wenn alu oder Bronze im Öl ist,deutet das auf Verschleiß hin. Auch Schwärzung ( Ruß ) in Abhängigkeit von der Betriebszeit des Motors nach dem letzten Ölwechsel ermöglicht bei Dieselmotoren eine Aussage uber den Motorzustand.
Schiffsmotoren und Flugzeugtriebwerke werden per regelmäßiger Ölanalyse überwacht und vor Eintritt eines Schadens aus dem Betrieb genommen. Das ist auch bei anderen Motoren möglich aber nur in Sonderfällen wirtschaftlich.

24

22.02.2014, 23:25

Gut, es ist von Castrol und die war'n ja schon immer etwas teurer, aber das ich da flüssiges Gold bezahle hätte ich nicht erwartet.

Heute dann beim Nachfüllen der zweite Schreck. Das Öl ist "giftgrün" eingefärbt" (dachte für ne Sekunde "Du hast doch nicht etwa Kühlerfrostschutz gekauft").
Aus: http://www.a3-freunde.de/forum/t27306/Farbe-Longlife-Oel
Gruß
Kalle

25

22.02.2014, 23:31

Hab jetzt erst mal legiertes 10Wsowieso drin. Fliegt dann bald aber wieder raus. Soll erstmal nur eine Spülung sein. Dann kommt wieder (wieder?) Einbereichsöl rein.

Genau so ist es verkehrt. Wenn Du nicht genau weißt,was bisher drinnen war: Mit legiertem Öl löst Du zwar Ablagerungen ,aber spülst diese durch den Motor und besonders durch die Lager.
Beim unbekannten Motor bist Du mit NICHT legiertem Öl auf der sicheren Seite.

26

23.02.2014, 00:08

@Achim

Treffer.
Dein Wissen ist beachtlich.(ohne Flachs, das meine ich im Ernst)

Einigen wir uns darauf,daß Schiffs und Flugzeugmotoren mit größerer Hingabe geplant und gefertigt werden und umfassender überwacht werden als das herkömmliche KFZ-Triebwerk.
Selbstredend sind umherschwimmende Teile ;) im Öl ein Indikator für Fehlfunktionen, jedoch fehlt ein allgemeingültiger Leitfaden zur Rückkopplung von solchen Beobachtungen auf die Ursache.
Veränderungen der Färbung zwischen zwei Wechseln können Indiz sein, lassen aber nur unzureichende Möglichkeiten der Fehlerbenennung zu.
Hilfreiche Farbtabellen fehlen und können bestenfalls durch die Erfahrung des Schraubers ersetzt werden.

Grüße!

Guido

27

23.02.2014, 00:59

Jau. Ich liebe den Geruch vom Curil. Haltet mich für bekloppt aber das Zeuch stinkt einfach schön! :rolleyes:
Also ich werde schleunigst das Einbereichsgemenge bestellen und auch einfüllen. Mein Fehler. :|
Ja und Motoröl wird in der Regel bei ausreichender Benutzung schwarz. Ist halt so.
Übrigens, Automotoren werden schon intensivst entwickelt. Gründe dürften einleuchten wie z.B. Rückrufaktionen vermeiden, Innovationen hervorheben, pliplaplo.
Es soll auch der letzte Hintertuckser damit klarkommen beim Öööwechseln.

Grüße
Carsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Interceptor« (23.02.2014, 01:40)


28

23.02.2014, 10:46

Mit legiertem Öl löst Du zwar Ablagerungen ,aber spülst diese durch den Motor und besonders durch die Lager.

Da gilt auch für die K von BMW ?
Doch nur, wenn wenn bei dem Motor gar kein Ölfilter eingebaut ist ;(


Zitat

Vielleicht wirklich Grünspan, oder irgendwas Biologisches
Grünspan: woher ?
Biologisches auch weniger, und entwickelt sich auch nicht so schnell, müsste dann auch deutlich riechbar sein; die Farbe von bereits biologisch zersetzendem Öl ist eher dunkelbraun bis schwarz..
DEN Geruch erkenne ich auch mit schlechter Nase, wenn ich zB. Gerätschaften aus Ölschadensfällen reinige. Oder letzens als ich eine verwesende Vorderradgabel und einen hinteren Stoßdämpfer zerlegte.

29

23.02.2014, 11:33

Ich habe mal gehört : Es soll auch Farbenblinde geben 8o Rotes-Öl in Motoren habe Ich aber auch schon gesehen :D Da sagte aber der Eigner er kippt nur Hydraulik-Öl in seinen Motor , weils dass,auf die Arbeit nur gibt und Ihn nix Kostet ! Öl ist Öl sagte Er auch noch ! Was willste da noch sagen ?( Gruß Bonzo

30

23.02.2014, 12:15

Hydraulik-Öl in seinen Motor
Wenn's ein Hydraulikmotor ist, was ist falsch daran ?

31

23.02.2014, 12:26

Aha ! :like: Ja die Wortspieler :like:

32

23.02.2014, 12:33

PS , Grünes Öl gibts auch , frag mal DS Fans/Fahrer/Kenner usw . ! Bei Citroen gabs mal DS als Auto/Fahrzeug/Personenkraftwagen usw.! Ich hoffe es ist verstanden dass,es irgendwie als Auto gilt ,der,die,das Citroen DS ! :thumbup: Gruß Bonzo

33

23.02.2014, 13:22

Zitat von »Achim 49« Mit legiertem Öl löst Du zwar Ablagerungen ,aber spülst diese durch den Motor und besonders durch die Lager.

Da gilt auch für die K von BMW ?
Doch nur, wenn wenn bei dem Motor gar kein Ölfilter eingebaut ist

Das alles bezog sich auf die Möglichkeit / Wahrscheinlichkeit,daß ein Motor mit Regular ( Nicht - HD ) gefahren worden sein konnte.
Das ist zwar bei SV-Motoren plausibel,nicht aber bei BMW - K.

34

23.02.2014, 14:48

PS , Grünes Öl gibts auch , frag mal DS Fans/Fahrer/Kenner usw . ! Bei Citroen gabs mal DS als Auto/Fahrzeug/Personenkraftwagen usw.! Ich hoffe es ist verstanden dass,es irgendwie als Auto gilt ,der,die,das Citroen DS ! :thumbup: Gruß Bonzo

Es heißt "die DS"(La Déesse) und heißt "die Göttin".
Habe selbst eine DS 23 iE, halbautomatisches Getriebe, EZ 1975....soll dieses Jahr eine Wiederbelebung erhalten.

Die ersten Baujahre hatten rotes LHS, die Späteren BJ, ab ca. 1967, hatten grünes LHM.
Es handelt sich bei beiden Ölen um Hydrauliköle für Federung, Lenkung, Kupplung(bei halbautomatischen Getrieben) und Bremse.
LHS ist eine rote syntethische, LHM eine grüne mineralische Hydraulikflüssigkeit.

weitere Infos zur Göttin:
http://de.wikipedia.org/wiki/Citro%C3%ABn_DS

35

23.02.2014, 14:56

Genau Floyd ! Ist aber Öl und Grün :thumbup: Gruß Bonzo

36

23.02.2014, 16:39

Und macht ne riesen schweinerei wenn mal ne Leiung abreisst...

37

23.02.2014, 17:34

Und macht ne riesen schweinerei wenn mal ne Leiung abreisst...

Aber dafür ist das Bremsen Entlüften wiederum Entspannt :whistling:

38

23.02.2014, 17:36

Da sagte aber der Eigner er kippt nur Hydraulik-Öl in seinen Motor , weils dass,auf die Arbeit nur gibt und Ihn nix Kostet

Dieses "billige" öl ist in Wahrheit besonders teuer.Es kostet nämlich innerhalb überschaubarer Zeit den Motor.Ganz schlechte Schmierung,besonders an stellen mit hohen Anforderungen. Das sind besonders die Stößel auf der Nockenwelle. Bei modernen Pumpe-Düse-Motoren ( mit dem breiten Zahnriemen) werden die Ansprüche an das teure Öl hier begründet.

39

01.03.2014, 21:08

Und macht ne riesen schweinerei wenn mal ne Leitung abreisst...

Aber dafür ist das Bremsen Entlüften wiederum Entspannt :whistling:
Beides richtig :thumbsup:

Mir hat´s schon 2 mal die Haupthydraulikleitung abgerissen.....1 mal schöne Schweinerei.
Das entlüften anschließend ist mit normalem Bremsenentlüften so verwandt wie ein "Apfel" mit einen "Erdapfel" :D

40

15.03.2014, 19:24

Da ich letztes Jahr noch das Imkern angefangen hatte

Wieviel Bienchen hast Du denn laufen ? 8)