Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

21.06.2016, 08:34

Chang Getriebe funktionsweise?

Guten Morgen Männer!

Einer meiner Freunde hat eine K750. Dieser K750 fuhr (200 meter) mit eine Chiang SV-motor samt Chiang RW-Getribe. Motor samt Getriebe ist ungefähr 5 Jahre alt und wurde damahls neu gekauft.

Laut meine Freund lief der Motor tadellos aber der erste Probefahrt endete nach 200 meter, als er von erste Gang in der RW-gang schaltete. Der schaltmekanismus blockierte (meint er zu erinnern). Mein Freund hat sein Krad in der Garage gerollt. Alles passiert im 2011 oder 2012.

Als alte K750 fahrer denke ich das es keiner grosse problem sein kann, diese Getriebe zu ordnen, aber wie funktioniert so eine Chinesen-getriebe? Ist es wie eine Russengetriebe das nur im Lehrlauf in RW geht oder was? Ist der Rechte Hebel eine lehrlauffinder? Und welcher richtung muss mann der obere linke schalter bewegen um der RW-Gang zu wählen?

Fragen über fragen..

/Steen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Twinsport« (23.06.2016, 07:44)


2

21.06.2016, 09:24

Hallo Steen,

der RWG geht nur im Leerlauf rein, wenn das Getriebe i.O. ist.
Es gibt verschiedene China Getriebe, aber bei allen wird der Rückwärtsgang mit dem oberen linken Hebel eingelegt.
Der Habel rechts erleichtert es den Leerauf zu finden, du kannst aber auch alle Gänge damit schalten.
Gruß Lienhard

3

21.06.2016, 09:26

Moin,

2011... schon eine Weile her. es gibt zwei Varianten des Chinagetriebes. Eins mit Hebel, eins mit Wippe für den Rückwärtsgang. Ich habe eins mit dem Hebel.
Der lange Hebel rechts ist ein Handschalthebel. Kannst Du vom 1...4 incl. Leerlauf durchschalten. Ich benutze es tatsächlich als Leerlauffinder weil der Leerlauf mit der Fusswippe fummelig ist.
Zumindest mit eingelegtem ersten Gang kann man in den RW schalten, nimmt man den RW wieder raus ist der Leerlauf drin. Eingelegter RW blockiert das einlegen der normalen Gänge.
RW-Hebel waagerecht (in Uhrzeigersinn bis Anschlag) - RW drin. RW Hebel senkrecht (am Luftrohr anliegend ist der RW draußen, normale Schaltung muss funktionieren.
Man sieht relativ von der Schaltmimik viel wenn man den Deckel der Fusswippe incl. Wippe abbaut. Im Deckel ist die Mechanik des Fußsschalthebels, die nimmt man mit ab.

Gruß, Hendrik

4

21.06.2016, 10:10

Zumindest mit eingelegtem ersten Gang kann man in den RW schalten,

Echt? Dann wäre es kein Wunder, wenn's nach 200 Metern krachte...
Ich habe die Getriebe mit der Wippe, da geht das nicht.
Gruß Lienhard

5

21.06.2016, 10:32

Nö. Dabei wird ja automagisch der eingelegte Gang rausgenommen. Hinterher wen man aus dem RW "zurück kommt" ist ja der Leerlauf drin.

6

21.06.2016, 10:39

@vgtlndr

Das war eine meiner Methoden um den Leerlauf zu finden an der CJ.

Ersten Gang einlegen , RW-hebel auf Dreiuhr stellen : RW drin , dann RW-hebel wieder auf 12Uhr stellen , Leerlauf drin

:)

7

21.06.2016, 11:01

Zumindest mit eingelegtem ersten Gang kann man in den RW schalten,
kein Wunder, wenn's nach 200 Metern krachte...
Nö. Dabei wird ja automagisch der eingelegte Gang rausgenommen.
Doch!
Nicht weil etwa zwei Gänge gleichzeitig engelegt wären, sonder wegen der plötzlichen "Schubumkehr".

8

21.06.2016, 11:02

Jo, kann man machen. Geht aber mit dem Handschalthebel rechts einfacher finde ich. Einmal auf Anschlag nach hinten (in den ersten) und dann wieder eine Rastung vor. Obwohl ich das inzwischen auch ganz gut mit der Fusswippe hinkriege aus dem zweiten den Leerlauf zu finden. Nur aus dem ersten in den LL ist mächtig fummelig.

9

21.06.2016, 11:12

Ich finde meist mit dem Fussschalthebel den Leerlauf aus dem 2. Gang, wenn ich noch rolle. Stehe ich erstmal, geht es aus dem 1.Gang mit der Schaltwippe auch oft. Falls ich ihn nicht gleich finde, lege ich mit dem Hacken den RWG ein und sofort wieder raus. Den Handschalthebel habe ich noch nicht gebraucht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »normo« (21.06.2016, 11:16)


10

21.06.2016, 11:21

Ich finde meist mit dem Fussschalthebel den Leerlauf aus dem 2. Gang, wenn ich noch rolle. Stehe ich erstmal, geht es aus dem 1.Gang mit der Schaltwippe auch oft. Falls es hakt, lege ich mit dem Hacken den RWG ein und sofort wieder raus. Den Handschalthebel habe ich noch nicht gebraucht.

Hast Du noch die originale Betätigung oder eine extra Hebelei für den RW? Beim SV kommt man ja etwas besser an den RW-Hebel ran, ich habe das Getriebe ja an einer 650er Ural. Beim OHV ist keine Platz zwischen dem Hebel und den Ansaugrohren, ich breche mir dabei immer einen ab, lege ihn meisten mit der Hand ein. Wollte den Hebel schon immer mal verlängern aber das wird wohl erst nächsten Winter.

Zumindest mit eingelegtem ersten Gang kann man in den RW schalten,
kein Wunder, wenn's nach 200 Metern krachte...
Nö. Dabei wird ja automagisch der eingelegte Gang rausgenommen.
Doch!
Nicht weil etwa zwei Gänge gleichzeitig engelegt wären, sonder wegen der plötzlichen "Schubumkehr".

Du meinst wenn man das während der Fahrt macht? Das wäre allerdings geschickt... Ich bin davon ausgegangen das man das immer im Stillstand bei gezogener Kupplung macht.

11

21.06.2016, 11:24

Zitat

.....lege ich mit dem Hacken den RWG ein und sofort wieder raus. Den Handschalthebel habe ich noch nicht gebraucht.
Genau so wars

:D

12

21.06.2016, 11:32

Du meinst wenn man das während der Fahrt macht?
Genau so wars

Zitat

Laut
meine Freund lief der Motor tadellos aber der erste Probefahrt endete
nach 200 meter, als er von erste Gang in der RW-gang schaltete.

13

21.06.2016, 11:36

Nein, ist original der kurze Krückstock.

15

21.06.2016, 13:31

Hallo,

Vielen dank für die hilfreichen antworte. Morgen werden wir probieren ob wir der ding reparieren kann.

Ich weiss nicht ob mein freund wärend der fahrt von erste in RW-gang schaltete. Es ist doch 5 Jahre her..

Ich melde mich wieder.

/Steen

16

23.06.2016, 08:14

Grosser erfolg!

Der problem war mehr eine fussschaltproblem, als eine blockierte Getriebe. Der Getriebe lass sich mit der rechte handschalter problemlos in alle Gänge schalten. Mit der Fusspedal ging es aber nicht.

Pedal mit Deckel wurde abmontiert, aber alles sah wie neu aus. Danach lies sich der Getriebe schalten - aber nur einmal von 1. bis 4. und zurück. Danach hätte wir keine funktion der Fusspedal?

Dann habe ich die zwei Justierschrauben (links hinten) ausgedreht, und sehe da: Getriebe shaltet problemlos in alle Gänge. Auch RW :-)

Nach stundenweise fahrversuche hätte wir fehlzündungen und der Motor lief sehr, sehr mager. Nächste mahl bringe ich neue Russenkerzen und meine Düsenreibahlen. Dann bin ich sicher das der Karre fährt.

BTW: Welcher zündungseinstellung braucht mann für so eine Chinesische SV-motor? Kontaktabstand usw.?

/Steen

17

23.06.2016, 08:35

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Capt'n« (23.06.2016, 08:40)


18

23.06.2016, 11:08

und die orginalen HD(92?/97?) rausschmeißen und auf 105/108/110/112/115 je nach Bedarf ändern. Habe dazu M5 Düsensätze für Dellorto bei Ibähh geordert. Die Gewindesteigung passt nich ganz. Geht aber.
z.B.: https://www.amazon.de/Düsenset-10Stk-2EX…*=1&*entries*=0

Mit Reibahle ist nur eine Notlösung. Hatte ich auch versucht.

19

23.06.2016, 13:52

Hallo Normo,

... Mit Reibahle ist nur eine Notlösung. Hatte ich auch versucht.


Eigentlich finde ich der methode mit Reibahle mehr präzis als no-name Düsen. Normalerweise wurde ich die Düsen wechslen, aber wenn ich das tun, dann immer mit verwendung originaldüsen (Bing, Solex, Mikuni usw.). Meine erfahrung mit no-name Düsen ist das viele Düsen sehr unpräzise sind, und dann ist eine Reibahle sehr viel besser.

/Steen

20

23.06.2016, 21:36

Zitat

Zumindest mit eingelegtem ersten Gang kann man in den RW schalten,
Ich staune, was man hier so alles erfährt. Ich dachte, ich hätte in den letzten Jahren so ziemlich alles mögliche ausprobiert :) :) :)

Ähnliche Themen