Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.09.2016, 10:36

moin Leute bin neu im Forum.möchte. brauche euren Rat

Möchte mir eine ural dnepr Gespann anschaffen. Auf was muss ich achten wenn ich eine mit ausländischen papieren kaufe was muss alles dabei sein.
und welche Motor klasse ist die beste Wahl. Welche Details muss ich mir genauer beim Kauf anschauen. Mfg benny

2

13.09.2016, 11:23

das ist ja mal ne globale fragestellung ;-)

wenn es ein russengespann aus holland sein soll, brauchst du kenteekenbewijs (oder so ähnlich)1, 2 und 3, damit das mit der zulassung in d klappt.
wie es bei den papieren von fahrzeugen aus unseren östlichen nachbarländern ausschaut, kann dir sicherlich ein anderer forumist erläutern.
ich würde aber vorab empfehlen, für einen überblick über die modelle, marken und baujahre die einschlägige literatur (= selbst informationen suchen und diese in form von "lesen" zu verinnerlichen) zu bemühen ;-)

3

13.09.2016, 11:54

Neue Rubotreiber stellen sich vor ... ?(

4

13.09.2016, 12:09

Neue Rubotreiber stellen sich vor ... ?(
Er treibt ja noch nichts.


wie es bei den papieren von fahrzeugen aus unseren östlichen nachbarländern ausschaut, kann dir sicherlich ein anderer forumist erläutern.
In dieser Unterrubrik ist (fast) alles erläutert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erksiwolf« (13.09.2016, 12:13)


5

13.09.2016, 12:37

Neue Rubotreiber stellen sich vor ... ?(


ja, Hubert ..

6

13.09.2016, 12:43

Ich kenn mich im Forum auch noch nicht aus wie es hier abläuft. Sorry :huh:

7

13.09.2016, 12:57

Vielleicht mal das Buch "Mit Hammer und Schlüssel" besorgen und den Unterschied zwischen Ural und Dnepr erarbeiten.
Dann die Grundsatzfrage SV oder OHV beantworten. Ein SV hat weniger Leistung und verbraucht mehr, ist aber IMHO schöner.
SV-Motoren wurden bei Dnepr länger verbaut.
Ersatzteilversorgung ist bei Ural, auch für die alten 650er OHV Motoren etwas besser.
Dnepr hat den schöneren Rahmen.
Die 650er OHV von Dnepr und Ural haben beide wenn auch unterschiedliche Schwachstellen.
Bei Ural bricht/reisst/verdreht gerne mal die Kurbelwelle.
Und möglichst alles was Du im Forum zum Thema Zulassung finden kannst durchlesen und gut überlegen ob Du nicht vielleicht doch besser eine mit deutschen papieren kaufst.
Gut überlegen ob Du viel schrauben kannst und willst. Wenn nicht ist eine neuere 750er Ural evtl. die bessere, wenn auch am Anfang teurere Wahl.

Viel Erfolg.

8

13.09.2016, 13:45

Ich kenn mich im Forum auch noch nicht aus wie es hier abläuft. Sorry
Ist eigentlich selbsterklärend. Wenn man sich vorstellen möchte, erzählt man etwas von sich.

9

14.09.2016, 19:14

Hallo. Kauf dir das Buch " Mit Hammer und Schlüssel"

Ist nicht teuer. Darin ist alles leicht verständlich und übersichtlich beschrieben.
Die Unterschiede liegen dann auf der Hand.

Zu Schrauben wird es immer was geben egal welche Wahl du triffst. Es macht aber riesig Spaß und die Blicke der Leute sind nicht zu bezahlen; )

10

15.09.2016, 01:05

auf was musst du achten

jetzt mal einem lieben gruss vom Bodensee....



wie du merkst wirst nur belehrt mit nichtssagenden Sachen...lasse dir auch von einschlägiger Literatur keine angst machen...

denn wenn du dass liest hast ränen in den augen hast mitleid und wirst lachen oder sogar sagen bin ich blöde..so was kaufe ich nicht!



meine frage zuerst wieviel Budget auch für unvorhergesehenes hast du...



dann wenn du jemanden bei dir in der nähe hast der sowas schon länger als 2 jahre fährt so 1500 km im jahr...je nach Baujahr usw.. Modell bitte setze dich mit ihm zusammen also nimm einen alten hasen mit zum gespannschauen...



ich habe 2 restauiert..und 4500 euro hergerichtet....ohne kauf!!!

da kannst einiges an guten Sachen machen....neuteile Germany Qualität...schau dir mal bei ural Hamburg..die Preislisten an...



grüsse: karlmaria ;)

11

15.09.2016, 08:09

Hi Neuer
Wenn Du zu unserem Lechrussenstammmtisch kommst gibt es das Hammerschlüsselbuch als Wanderpokal!
Für Neulinge!
Und alte Hasen!
...und jeden ders braucht, sowie weitere Fachliteratur... :thumbsup:
Stefan

P.S.
Karlmaria Eule... Long time no read Alter :thumbsup:

12

15.09.2016, 11:20

Mahlzeit

Ich habe zwei Dnepr aus der Ukraine bekommen mit 1x Ukrainischen Papieren und 1x Sowjetische Papiere. Habe dann auf dem Hauptzollamt angerufen und mir den Vorgang der Verzollung erläutern lassen. Man braucht definitiv die Papiere und die Unbedenklichkeitsbescheinigung einer Spedition(die in meinem Fall im gleichen Gebäude wie der Zoll saß). Also mit Kaufvertrag und Papieren hin, die Bescheinigung ausdrucken lassen(65 Euro pro Stück) und dann mit allem zum Zoll. Dort wurden die Rahmennummern verglichen und 30% Zoll vom Kaufwert bezahlt. Dann gibt es einen Steuerbescheid und mit dem ganzen Kram kann man dann zur Dekra und deutsche Papiere beantragen.

Hoffe es hilft.

13

15.09.2016, 11:50

Hallo Mirko
...vermutlich leider nicht! ;(
Die Abnahme beim TÜV erfolgt meistens nach den Vorschriften der Erstzulassung des Fahrzeugs im EU Raum.
Der ist bei Dir 2016 und damit vermutlich anhand der Immissionswerte nicht zu schaffen. :cursing: 8| X(
Es gibt immer wieder positive ausnahmen und ich drücke Dir alle Daumen. :thumbup: :thumbup:
Ärgerlich ist, dass Du bereits viel Geld in die Verzollung investiert hast :thumbdown:
Grüße
Stefan

14

15.09.2016, 11:54

Hallo Super Knuffi

du meintest wohl Benny

15

15.09.2016, 11:56

Solltest du doch mich meinen, dann habe ich ein Problem. Habe aber mit ein paar Dekra Leuten gesprochen und bekomme das Originalbaujahr als Erstzulassung eingetragen. Schauen wir mal.

16

15.09.2016, 12:02

Eine nachweissbares Erstzulassungsdatum ist ausreichend. Egal ab aus der EU oder außerhalb der EU.

17

15.09.2016, 12:04

Ich habe schon Dich gemeint, habe ja auch direkt auf Deinen Beitrag geschrieben.
Wenn die Dekra sich auf ein altes Baujahr einläßt und danach prüft ist ja alles okay :thumbup:
Wie gesagt:
Irgendwie macht (noch) jeder wie er meint :thumbsup:
Stefan

P.S.
Wie beweist Du das Original Baujahr?

18

15.09.2016, 12:43

Ich habe wie gesagt Originale Papiere mit Übersetzung für beide.

Eine wurde in den 2000 er Jahren schon mal auf Ukraine umgeschrieben BJ 1979 und die andere hat ein original sowjetisches Zulassungsbüchlein(wurden scheinbar auch Kontrollen eingetragen geht bis ca 2004) mit dem BJ 1964

19

15.09.2016, 13:05

Originale Papiere mit Übersetzung
optimal ...
1979
1964
beides vor 1989 > passt ... :thumbup:
wenn der Prüfer das als Erstzulassung übernimmt dann kann es ja losgehen ... :thumbsup:

20

15.09.2016, 13:13

wie gesagt hoffe ich das. Habe mal ein Problem unter Technik Dnepr-Einzelvergaser eingestellt. Lade jetzt ein Foto hoch. Hoffe da kann mir jemand helfen.

Ähnliche Themen