Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

07.10.2016, 20:22

Kupplungsscheibenspiel

Moin, hab mal ne Frage an die Experten, wieviel Spiel haben die Kupplungsscheiben wenn sie komplett geöffnet ist? Oder besser gesagt wieviel sollte sie haben?

MFG Jan

2

07.10.2016, 20:33

So viel die hebelei her gibt , wie willst du das messen ?

3

07.10.2016, 22:33

Die Stehbolzen auf der Schwungscheibe haben ja eine gewisse Länge. Wenn man dann die Dicke der Metallscheiben und Kupplungssscheiben zusammen addiert erhält man das Maß der Kupplungsinnereien. Dann rechne ich das Maß der Kupplung vom der Länge der Stehbolzen ab und habe das "Kupplungsscheibenspiel" nach dem ich fragte. Ich wollte halt wissen was der geringste und größte Abstand der Scheiben haben kann damit es funktioniert.

Mfg Jan

4

07.10.2016, 22:47

es muss mindestens so viel spiel haben, dass die Kupplung ordentlich trennt und du die Gänge problemlos einlegen kannst. Ob es da ein Maß gibt weiss ich nicht, ist für den täglichen Fahrbetrieb vollkommen unerheblich. Das ergibt sich durch die ganze Übersetzung der Kupplungsmechanik und durch das Einstellen des Kupplungsspiels. Was möchtest du mit diesem Wert anfangen? Wissen tut das vielleicht der damalig Konstrukteur den ganzen.......

5

07.10.2016, 23:37

Bei meinen neuen Motor ist die Schwungscheibe mit den Stehbolzen etwas anders als meine alte. Die Stehbolzen sind kürzer als die alten sie sind aber alle gleich lang. Ich wollte nun meine alte Kupplung in den neuen Motor einbauen was ich auch getan habe. Sie trennt aber nicht im komplett zusammen gebauten Zustand. Erst dachte ich das es am Ausrückmechanismuss liegt aber der ist in Ordnung hat ja vorher auch funktioniert. Also hab ich wieder alles auseinander gebaut und die Teile ausgemessen. Ich habe ca 3mm Spiel, dann hab ich die Kupplung ohne Federn zusammengebaut und da lässt sich auch alles bewegen. Da liegt es wohl an den Federn das sie sich nicht weit genug zusammen drücken lassen, hab sie im Schraubstock komplett zusammen gedrückt und nachgemessen. Sie schauen ein paar Millimeter im komplett zusammen gedrückten Zustand aus den Löchern der Schwungscheibe heraus. Es gibt ja auch zwei verschiedene Lägen von den Federn 45mm und 38mm. Mir geht es da drum ob die 3mm ausreichen und ich kürzere Federn brauche oder ich mir andere Kupplungsscheiben kaufen muss. Ein dünne Mittelscheibe ist bei mir schon drin.

mfg Jan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wiede« (07.10.2016, 23:42)


6

08.10.2016, 17:46

Hab noch eine Frage, wie dick sind neue Kupplungsscheiben? Bei den Händlern im Internet gibt es 3mm und 4,5mm. Die bei mir drin sind insgesamt 6,5 mm. Ist damit nur die Stärke der Reibbeläge gemeint?

Mfg