Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

12.10.2016, 21:28

Dnepr MT 16

Hallo zusammen.
Ich hoffe das ich hier richtig bin mit meinen Fragen.
Erst mal zu mir. Ich bin der Andi und komm aus dem Unterallgäu und bin im begriff mir so ne Russenmühle anzuschaffen.
Die was ich im Auge habe hat so gut wie keine Kilometer. Das Problem ist das die Maschine schon 25 Jahre steht. und da wollt ich von euch gern wissen auf was ich mich da einlasse
bzw. ob ich gleich neue Dichtungen, Kabel, Reifen und die ganzen Gummiteile neu brauch. Wie viel da dann im A... ist einfach oder evtl doch nicht so wild? :rolleyes:


Mal schon Danke im voraus.


2

12.10.2016, 22:27

Wichtig ist, dass sie irgendwie zulassungsfähig ist

3

12.10.2016, 22:46

Andi
Woher genau kommst Du aus dem Unterallgäu?
Wir haben einen Stammtisch leidgeprüfter Russenfahrer, die sich immer in der Nähe von Lansberg treffen.
Sollte für Dich erreichbar sein.
Dort gibt es auch Leihliteratur geboten :thumbsup:
Das immer wieder gerne erwähnte "Mit Hammer und Schlüssel" haben wir für Neulinge als Wanderpokal :D
Stefan

4

12.10.2016, 23:33

Moin! Als Ergänzung zu dem wichtigen Kriterium Zulassungsfähigkeit: Kaum Kilometer aufm Tacho sind IMHO beim Russen/Ukrainer meistens kein gutes Zeichen und erhöhen die Chancen eine Immobilie zu erwerben. Mit einigen Kilometern aufn Tacho stehen die Chancen besser das das Ding regelmäßig bewegt & gewartet wurde und ergo auch irgendwie fahrfähig ist - falls der Vorbesitzer den Tacho nicht vorgedreht hat.

5

13.10.2016, 08:47

Vorsicht, ein ganz heikles Thema.Einfach mal die Suchfunktion mit 'Zulassung' bemühen. Ist ein abendfüllendes Programm.
Wenn die Maschine noch nie zugelassen war, ist eine Zulassung so gut wie unmöglich, da die heutigen Vorschriften gelten.
Und die Frage nach Neuteilen nach 25 Jahren Standzeit zeugt von technischer Unbedarftheit. Wenn irgendein Fahrzeug 25 Jahre steht, was muss ich erneuern.......? Einfach mal überlegen.
Um die 90er Jahre, mit Ende der SU kamen die übelsten Kisten nach Deutschland. Angepriesen als BMW Kopie, aber tasächlich auf übelste Art in Kiew zusammengekloppt und oft kaum roll-, lauf- oder fahrfähig. Dein Beutestück könnte ein Ladenhüter aus der Zeit in entsprechender Qualität sein.
Wenig Kilometer sind beim Ostgespann immer ein Grund auf der Hut zu sein. Warum hat niemand das Ding gefahren. Als Wertanlage wurde es bestimmt nicht erworben.
Wenn du ein erfahrener Schrauber sein solltest wartet die ultimative Herausforderung auf dich. Ein Job für furchtlose Männer mit dreckigen Fingernägeln. Ein Kerl baut ein Haus, zeugt einen Sohn, pflanzt einen Baum und bringt zwischendurch ne Dnepr mit wenigen Kilometern zum laufen!!!!
Viel Glück
Andy

6

14.10.2016, 09:09

Danke Leute für eure meinung und einschätzung.
Werde doch ne ural kaufen. Hat halt kein beiwagenantrieb aber auch ein Teil weniger was kaputt gehen kann ^^

7

14.10.2016, 12:31

Mach mal halblang.
Soooo war mein Tip nicht gemeint. :D
Du kommst ganz schnell vom Regen in die Traufe, mach Dich nicht unglücklich. :D :D
Stefan

8

14.10.2016, 13:04

Grüß dich Staudi,

hab vor 4 Jahren den Schritt gewagt und mir ne MT-16 zugelegt. Baujahr 93, wenig Kilometer und günstiger Preis. Zugelassen war sie aber in Deutschland schonmal :rolleyes: Lass dich nicht beeindrucken, du lernst die Kiste erst richtig beim schrauben kennen. Wilde Sachen sind mir eigentlich nicht passiert, So ein paar Dichtungen mussten bisher neu, verschiedene Schläuche, Reifen, Bremsen, Speichen, einmal der Außenring vom Kardangummi, ein Lenkkopflager, Zündkerzen inkl. Stecker, 2 Batterien und diverse Kleinteile vorallem im Vergaser ;) Das heftigste war bisher nen Kolbenbruch. Das war mit Gernots-Hilfe allerdings auch fix und günstig behoben.


Habe nun schon über 5000km mit der Schepper gefahren. Die üblichen Service-Sachen musste halt machen. Hin und wieder nach den Ventilen schauen und die Zündung im Auge behalten. Habe noch die originale drin ( + Entenspule) alles kein Hexenwerk. Falls mal was kaputt geht, findest du auch meist ein paar Videos wo du gut draus lernen kannst. Zwischen vielen "doofen" Kommentaren kriegst du auch hier im Forum ab und an gute Hinweise.


Kauf das Ding und schraub ab und an.


Ps. der Lack ist übrigens nicht der beste :rolleyes:

9

14.10.2016, 19:01

Hallo Staude

Hab mir 2014 ne Mt 16 gekauft.

Nach ein wenig einschweißen und ein paar Teile erneuern war die meiste Arbeit vorbei.

Sicher hat sich der Kaufpreis von 2500 jetzt verdoppelt.

Aber sie hat mich nie im Stich gelassen.

Beiwagenantrieb ist eine feine Sache und macht im Ganzen gesehen die wenigsten Probleme.

Franz

10

15.10.2016, 12:26

Kauf am Wochenende jetzt ne Ural.
Die ist zugelassen und hat sogar Tüv. :D


Bin schon gespannt wieviel Spass und wieviele graue Haare die Kiste mir bringt :thumbsup:

11

15.10.2016, 13:32

Bin schon gespannt wieviel Spass und wieviele graue Haare die Kiste mir bringt
Spaß und graue Haare gehen am Anfang meist sehr konform.

:D


Viel Spaß mit deinem Möpi

12

15.10.2016, 13:36

Kauf am Wochenende jetzt ne Ural.
(...)
Bin schon gespannt wieviel Spass und wieviele graue Haare die Kiste mir bringt :thumbsup:


Ist doch genau richtig zum WInter.
Hoffentlich hast du eine geheizte Werkstatt 8|

/Ulli

13

18.10.2016, 16:49

Nun ist es soweit. Jetzt hab ich ne Ural 650 in der Garage. Weiss noch nicht genau ob ich mich freuen :D oder heulen ;( soll. :P
Erst mal Ventile und zündung einstellen und dann sehen wir weiter.

14

18.10.2016, 17:37

Nun ist es soweit. Jetzt hab ich ne Ural 650 in der Garage.
Kradulation zum neuen Freizeitspass.

Weiss noch nicht genau ob ich mich freuen oder heulen soll.
Wird sich im Laufe der Zeit bestimmt noch zeigen.

15

18.10.2016, 20:01

Jetzt hab ich ne Ural 650 in der Garage.

Komm Du mir mal zum Stammtisch :cursing:
Wehe Du nennst auch noch Putin einen "lupenreinen Demokraten"! :D
Stefan

16

20.10.2016, 09:38

Schliesse mich dem Stefan an.
In der Regel ist eine Ural was für Biker, Weicheier, Fastfood Konsumenten und sonstige Typen ohne Stolz und Ehrgeiz. Die unsägliche Freude mit einer gut gemachten Dnepr eine Ural zu versägen, bleibt Dir auf jeden Fall verwehrt.
Allerdings sollte man als Dneprist schon leichte perverse (selbstkasteiende?) Anwandlungen haben. So ein Touch SM wäre sicher nicht verkehrt.

So ist das!
Günter

17

20.10.2016, 12:43

So ist das!
Günter

Very right my dear friend!
Stefan

18

21.10.2016, 08:58

Ja war jetzt so die bessere Lösung. Vom Kauf her.
Dpch raushängen würd mir so ein seitenantrieb schon. Mal sehen wie ich klar komm mich dieser exklusiven Technik und der glamourösen verarbeitung. :D

19

22.10.2016, 11:20

(...) exklusiven Technik (...) glamourösen verarbeitung.


Qualität setzt sich eben durch :rolleyes:

/Ulli

20

22.10.2016, 11:43

Dnepr ist eben die überlegene und schönere Art des Russenfahrens. :thumbsup: Etwas weniger S/M kommt ins Spiel, wenn man westliche Kompostenten zur Verfeinerung heranzieht, sofern dabei nicht zuviele PS ins Spiel kommen. Das kann nach hinten losgehen. Gell, Stefan? ;)

Grysze, Michael