Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

12.11.2016, 21:47

Kein Zündfunke

Moin meine Olga macht Probleme. Sie springt einfach nicht mehr an, kein Zündfunke. Baujahr 2007
Aber mal der Reihe nach.
Letzte Woche sprang sie morgens nicht an- Licht ging aber kein Zündfunke. Spannung gemessen an der Batterie 11,3 Volt. Da ich am Abend davor noch ein wenig geschraubt hatte mit Licht an usw. lag die Vermutung nahe Batterie leer. Also bis Nachmittags geladen- sprang an.
Die nächsten Tage immer abend an die Ladung gehangen- sprang super an.
Gestern abend vergessen und bei -3 Grad sprang sie wieder nicht an. Heute dann eine neue Batterie gekauft- Gel Batterie eingebaut. Getreten sprang super an. Nach 3 Meter geht sie auf einmal wieder aus. Kein Zündfunke.
Weiss keinen Rat mehr???
Gruss Ulli ?( ?( ?( ?(

2

12.11.2016, 21:51

Spannung gemessen?
Batterie vorher durchgeladen??

Ansonsten, Schusterkugel, evtl Lima /Regler hin

Gruß
MattenMeier

3

12.11.2016, 21:51

Hatte ich mal an der Bmw .
War ein Kabelschuh der nur noch am seidenen Faden hing .
Zum Spannung messen hat es noch gereicht aber Strom ging nicht mehr durch :D

Dirk

4

12.11.2016, 21:55

Batterie war vorgeladen. Werde ich aber morgen nochmal an Ladung hängen. Da Licht und Blinker sowie alle elektrischen Verbraucher gehen, tippe ich nicht auf einen defekten Kabelschuh.
Gruss Ulli

5

12.11.2016, 22:08

Hallo Ulli,
hattest Du nicht mal Probleme mit der Hauptsicherung?

Hast du den Fehler von damals gefunden oder nur ne stärkere Sicherung eingebaut?

6

12.11.2016, 22:17

Gutes Gedächnis. Das Problem mit der Sicherung ist gelöst. Ein Kabel unterm Tank hatte sich durchgescheuert und bei Betätigung der Kupplung hat dies gegen den Rahmen gedrückt.
Wieviel Volt brauche ich eigentlich damit die Maschine mit dem Kickstarter gestartet werden kann.
Gruss Ulli

7

12.11.2016, 22:26

Hallo Uli ,
ich hatte ein ähnliches Problem war ziemich spannend :) . Batterie kannst du also ausschließen , dann prüfe diese Punkte: hast du Strom an der Zündspule ? hast du noch einen Unterbrecherkontakt öffnet oder klebt Der ? Notschalter messen ,Zündschloss Ein und Ausgänge messen , plus Kabel zur Zünspule messen , Zündspule prüfen . Also erst mal das ausschließen was funktioniert . Das wird :thumbsup:

Gruß Norbert

8

12.11.2016, 22:44

Ich hatte mal nen kaputten Regler. Batterie wurde immer leerer und dann lief auch kein Motor mehr.

Hatte auch mal nen kaputten Trennschalter und deswegen auch keinen Zündfunken.

Ebenso hatte ich mal nen defekten Notausschalter und auch da ging dann nix mehr.

Außerdem hatte ich mal ein kaputtes Zündschloß und dadurch keinen Zündfunken mehr.

Das Problem mit einem blanken Kabel unter dem Tank und einer ständig fliegenden Sicherung hatte ich auch mal. Das kannst du ja aber bereits ausschließen weil Defekt gefunden und bereits repariert.

Inzwischen habe ich zum Glück kaum noch Probleme mit der Elektrik. Naja, man soll ja nie nie sagen.

Nachtrag: Ne kaputte Lima hatte ich auch mal :D


Gut das mit der Lima hilft dir nun auch nicht weiter. :S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ural(t)Drummer« (12.11.2016, 22:48)


9

12.11.2016, 23:00

Nimm am besten den Schaltplan deines Mopeds. Fange bei der geladenen Batterie mit dem meßen an. Gehe systematisch weiter, dann solltest du den Fehler schnell finden.

Gruß
Stephan

10

13.11.2016, 09:25

Ich hatte so ein Problem schon mal an meinem MZ Rotax Gespann. Das war der Regler elektrische defekt. Kann mir einer sagen wo der liegt?
Gruss Ulli

11

13.11.2016, 09:41

überbrücke mal den Killschalter und Sicherungskasten anschauen

Thomas

12

13.11.2016, 09:44

Sicherungen sind ok. Wieviel Volt braucht den die Batterie damit ein Zündfunke sichtbar ist beim ankicken?
Gruss Ulli

13

13.11.2016, 10:44

Sicherungen sind ok. Wieviel Volt braucht den die Batterie damit ein Zündfunke sichtbar ist beim ankicken?
Gruss Ulli

Das hängt von der Zündanlage ab. Deine 2007er dürfte ja eine elektronische Zündung haben, frage Welche?

Einige Zündanlagen erwarten eine mindest Drehzahl bevor sie Zünden, einige schalten nach einer Zeit X bei nicht Betätigung(also keine Drehzahl) ab.

Ein Test ohne Kicken ist möglich, dabei kannst Du auch die Spannungsversorgung der Zündspule/Zündanlage erstmal testen/messen.

Die Zündanlage wird mit plus 12Volt (13,8V) versorgt, kommt die an? Wenn ja, Zündkerze in Kerzenstecker stecken, Zündung an--> +12V liegt an, wenn Du jetzt die 12V von der Zündspule abziehst muss ein Funke überschlagen.


Wenn Du nicht weiter kommst, schick mir deine Nummer, können dann mal am Telefon ne Checkliste besprechen.
Bin jetzt aber ins Tal der Ahnungslosen um die XJR ins Winterquartier zu fahren.

Gruß
MattenMeier

14

13.11.2016, 11:12

Einige Zündanlagen erwarten
mindestens 11 Volt; zB. eine Ignitech.

15

13.11.2016, 11:22

Ural 750

Bj. 2007 sollte Ducati Zündung sein

ganz wichtig ist der Massekontakt unterhalb des Tanks am Steuergehäuse.

Hallgeber macht dann Probleme.

16

13.11.2016, 11:30

Klassische Kontaktzündung, aber mit Entenspule:

Minimum liegt bei etwa 9 Volt. Ist bei der Ente auch als kritischer Wert bekannt.


Ciao Rolf

17

13.11.2016, 13:11

Danke für die vielen guten Antworten. Es handelt sich um eine Ducatizündung. Habe die Maschine jetzt auf der Arbeit stehen. Werde mich morgen damit besc häftigen. Habe sie jetzt erst mal wieder an Ladung gehangen.
Weiss einer wo ich einen vernünftigen Schaltplan für die 750er Baujahr 2007 her bekomme. Ich habe schon gegoogelt aber nicht gescheites gefunden. :D
Gruss Ulli

18

13.11.2016, 13:52

Die Ducati braucht min 7.1 V. Mach erstmal den Massekontakt sauber (nach der Macke hatte ich ein halbes Jahr gesucht).

19

13.11.2016, 15:11

Ein loser Stecker hat mir Zündaussetzer bis zum Totalausfall beschert.

20

13.11.2016, 18:04

Könnte auch der Hallgeber sein. Es gibt eine Möglichkeit, den zu prüfen: Bitte googlen, sollte bei motor-talk.de zu finden sei.

Hatte das Problem von eben auf gleich. Seitdem habe ich immer einen Ersatz-Hallgeber im Tankfach.

Gruss vom Bodensee

Axel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »herrschaftzeiten« (13.11.2016, 18:06)


Ähnliche Themen