Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ural Dnepr Net - Forum (closed - geschlossen) # neu > ural-dnepr.net/wbb/. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

18.11.2016, 18:31

Was ich seltsam finde ist wenn ich + an der Lima Messe hab ich um ca 0,4v höhere Werte als an w. Das sollte doch identisch sein, korrekt?

warum sollte + und W die gleiche Spannung haben ???
an W liegt die Reglerspannung, damit wird der Rotor mehr oder weniger erregt um eine konstante Ausgangsspannung an + zu haben.
Kuck doch genau auf den Schaltplan ist doch eindeutig ! aber man muß auch wissen wie Lima und Regler funktionieren.

Gruß Radi

Aber er schrieb doch das er keine Ahnung von Strom hat.

42

18.11.2016, 18:54

Aber er schrieb doch das er keine Ahnung von Strom hat.

Spannung ist nicht Strom, er hat aber Spannung gemessen (kleiner Spaß) ;)
ich habs schon mal geschrieben, keine Ahnung, dann Finger weg von Strom und Spannung.

Gruß Radi

43

18.11.2016, 19:30

Weil man es so in diversen Kfzforen und einigen Videos zum prüfen einer Wechselstromlima zu sehen ist. Zumal ich ja nur mit dem Voltmeter Messe und nicht gleich daraufhin den Kabelbaum rausreiße und die komplette Anlage umbauen. Und nach dem messen frage ich um Rat, da ich dachte dafür ist ein Forum da. Aber ich kann mich auch irren und ein Forum ist dafür da um mystische Andeutungen und bissige Bemerkungen auszutauschen. Schließlich hab ich weder eine Ausbildung als Elektriker noch hab ich Soziologie studiert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ew0lff« (18.11.2016, 19:34)


44

18.11.2016, 19:49

Und nach dem messen frage ich um Rat, da ich dachte dafür ist ein Forum da. Aber ich kann mich auch irren und ein Forum ist dafür da

das ist richtig, aber wenn die Ratschäge nicht umgesetzt werden können so sind die Antworten bestimmt nicht bissig gemeint.

Gruß Radi

45

18.11.2016, 23:38

Weil man es so in diversen Kfzforen und einigen Videos zum prüfen einer Wechselstromlima zu sehen ist. Zumal ich ja nur mit dem Voltmeter Messe und nicht gleich daraufhin den Kabelbaum rausreiße und die komplette Anlage umbauen. Und nach dem messen frage ich um Rat, da ich dachte dafür ist ein Forum da. Aber ich kann mich auch irren und ein Forum ist dafür da um mystische Andeutungen und bissige Bemerkungen auszutauschen. Schließlich hab ich weder eine Ausbildung als Elektriker noch hab ich Soziologie studiert
Bezug nehmend auf Deinen Eröffnungsbeitrag, wo genau ist nun das Problem? Das Glump verhält sich doch eh sehr genau so wie es soll und Ladung hast Du auch. Ist das ganze ein Stadtverkehrsphänomen oder verhält sich das bei ausgedehnten Überlandtouren auch so? Wurscht eigentlich, ich erkenne das Problem immer noch nicht. :whistling:

46

18.11.2016, 23:57

Auch bei dauerhaftem Vorankommen ohne lästige Ampelstops. Zudem ja nun gestern beim Fahren das gesamte Bordnetz zusammen brach. Aber du hast wohl Recht, das ganze erscheint sinnlos, daher kann der Thread gerne geschlossen werden. Danke für die Pläne und Ratschläge. Besonders sieh nie über den Tellerrand, dafür gibt's schließlich Profis. Habe es verinnerlicht und werde mich fortan daran halten

47

19.11.2016, 07:34

Wenn Dir trotz vorhandener Ladung das Bordnetz zusammenbricht würde ich vorsichtig einmal behaupten Dein ganzer Kabelbaum dürfte schon im Alter der Ranzigkeit angelangt sein. Irgendwo hast Du wohl einen Kabelbruch und Bumm. Die Ladespannung bis 14,xV hast Du ja an der Batterie gemessen? Dort muß das schon auch ankommen, sonst bringt das ja nichts. Der Rest ist bei gleichfarbenem Kabelbaum ein Suchspiel mit dem Durchgangsprüfer. Ich würde da aber lieber, vorausschauend auf künftige Bastelabende, das Ganze neu machen. Wenn Du einen Kabeltandler in Deiner Gegend kennst, strick lieber selber gemäß Schaltplan.

48

19.11.2016, 08:45

Ja, gemessene 14v an der Batterie. Allerdings bei eingeschaltem Licht erst bei höherer Drehzahl. Ca 50kmh im dritten (ich hab keinen Drehzahlmesser, aber in etwa gleicher klang)
Ferndiagnose ist katastrophal schwer, erst recht wenn der Fragenden Fachbegriffe und Fachbereich nur unzulänglich kennt und dazu noch schriftliche statt verbale Kommunikation hinzukommt. Komplett neu ziehen erscheint mir inzwischen auch als sinnvoll, zumal ich so auch ausschließen kann Fehler von Vorgängern mitzuschleifen. Ärgerlich nur, dass ich mich erst richtig in das Thema einlesen muss und somit sicher länger dran sitzen werde und dann somit mein Winterkrad ausfällt. Egal, Luxusproblem.
1,5mm² und 2,5mm² müssten bei den fließenden Strömen reichen, korrekt? Also alt raus, Längen messen und neu machen

49

19.11.2016, 09:51

Wie ist denn der Zustand der Kohlen, hast du sie mal rausgehabt?
Ev. brauchst nur ein Paar neue,
Gruß Jochen

50

19.11.2016, 19:41

Wie ist denn der Zustand der Kohlen, hast du sie mal rausgehabt?

Kohlen sind neu, siehe Eröffnungsbeitrag.
Aber da die Spannung von 14 Volt erst bei höherer Drehzahl anstehen
vermute ich auch einen Defekt bei den Leistungsdoiden. Der Ausfall einer Diode verringert die Ausgangsspannung um ca.2 Volt
und das kann der Regler im unteren Drehzahlbereich nicht mehr ausgleichen !!

Gruß Radi

51

19.11.2016, 20:09

Nicht so schnell, der 50er im 3. Gang sollte etwa 3500 bis 4000 Touren liefern. So hoch ist das dann auch nicht wenn es um die Ladespannung geht.

52

20.11.2016, 08:57

Wenn das normal ist, bleibt also entweder Kriechstrom der die Batterie über längere Standzeit entlädt? Werde ich mal kontrollieren. Dann hätte sie ja nach 2-3 Tagen deutlich weniger Spannung. Oder ein Wackler/Kurzer irgendwo versteckt? Ehrlich gesagt bin ich wegen der Verkabelung am Sicherungskasten inzwischen verunsichert. Was haltet ihr von fertigen Kabelbäumen? Wahrscheinlich muss man da ja eh noch viel anpassen, so dass es sich nicht wirklich lohnt, richtig?

53

20.11.2016, 13:30

Ist alles möglich. Gerade eben abgelesen, 50er mit der Soloübersetzung sind etwa 3000/min.

Der Sicherungskasten ist ja auch insoferne speziell als zwei Sicherungen auf der Rückseite schon eine Verbindungsbrücke haben. Als Eingang reicht hier ein angeschlossenes Kabel.

54

20.11.2016, 14:56

Hab gerade mal geschaut, die beiden sind gedrückt. Damit hast du klar Recht. Habe eben ein neues Zündschloss und frisch gelegte Masse installiert. Sollwerte sind sauberer und werden früher erreicht, denke damit hab ich schon mal viel gewonnen. Aber auch hier ist mir wieder was neues zum wundern aufgefallen. Laut Plan sollte ja Stellung 2 für Parklicht sein. Das ist nicht der Fall. Hab entweder Zündung oder ganz aus. Soll mich erstmal nicht stören, so kann keiner die Batterie leerspielen, sollte ich mal falsch drehen, aber original ist das ja auch wieder nicht. :thumbdown:

55

20.11.2016, 20:20

Sag mal: Hast Du noch diesen murksigen Notausschalter in der Batteriemasse drin? Steter Quell der Freude, hab ihn durch eine dicke Schmelzsicherung ersetzt, ein amtlicher Notausschalter oder Sicherungsautomat tuts auch.
Thema Selbstentladung: Ggf USB-Ladeanschluss verbaut?
Ich hätte übrigens zwei Limas (allerdings eine ungeprüft und eine mit ausgeschlagener Nut) und einen (goldenen) Regler über, bei Interesse PN.

56

20.11.2016, 23:13

Nein, der Notaus ist schon raus geflogen. Da man den Schlüssel in Greifweite hat geht das ja auch ohne (so ein TÜV'ler). Es sind keine extra Verbraucher oder Anschlüsse verbaut. Hab heute vor Abfahrt zur Probefahrt gemessen, sah gut aus. Es scheint schlechte Masse war Grund und Übel für dieses Problem. Da verhält sich Masse wohl wie Hubraum. Sie ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr...

57

20.11.2016, 23:24

Öhm, der TÜVer mag ja recht haben, aber gilt das auch für einen russischen Kabelbaum? Ich fühle mich mit der Sicherung in der Masseleitung wohler, schließlich schaltet das Zündschloss ja erst vorne und der Draht zwischen Lima und Batt ist auch immer "an". Und mein Kabelbaum ist nur zur Hälfte erneuert, aber wenigstens habe ich den vergammelten Sicherungskasten beim Umbau auf die M72 Lampe ersetzt und noch tut es der alte Rest.

58

21.11.2016, 10:03

Naja, die Gefahr mit so nem Gespann spontan abzubrennen sollte man wohl immer im Hinterkopf haben... :whistling:
Aber Spaß beiseite, ich hab so viel Murks im Baum jetzt entdeckt, dass ich den so oder so erneuern muss und werde. Ich weiß nur noch nicht genau wann...

59

21.11.2016, 17:24

Nein, der Notaus ist schon raus geflogen. Da man den Schlüssel in Greifweite hat geht das ja auch ohne (so ein TÜV'ler). Es sind keine extra Verbraucher oder Anschlüsse verbaut. Hab heute vor Abfahrt zur Probefahrt gemessen, sah gut aus. Es scheint schlechte Masse war Grund und Übel für dieses Problem. Da verhält sich Masse wohl wie Hubraum. Sie ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr...


Wird hier aneinander vorbeigeredet? Der TÜVling meint wohl den Killschalter am Lenker (der ist aber in der Plusleitung zur Zündung), der Notaus in der Masseleitung ist wohl eher ein Batteriehauptschalter (Natoknochen gefällig?).

60

21.11.2016, 17:39

[...] , dass ich den so oder so erneuern muss und werde. Ich weiß nur noch nicht genau wann...
.
Das solltest Du nicht auf die lange Bank schieben. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, daß bereits die Erneuerung des Kabelbaums mit vernünftigen Drähten ein großer Schritt nach vorn war. Das Fahrlicht fiel plötzlich nicht mehr direkt vor dem Vorderrad auf die Straße ... :D und seit dem Einbau einer Denso-LiMa kenne ich keine Probleme mit der Elektrik mehr, außer vielleicht mal ein verotteter Schalter ... aber das ist ja eher mir anzulasten :idiot:


:drink: