New York ist auch ganz nett. So als Ziel..

  • Hallo Gernot,
    meinen Respekt hat die Truppe schon. Was startet die Tour? Das erschließt sich nicht aus der Webseite.


    Gruß aus Deiner alten Heimat


    Andi

  • Jau,
    wer lesen kann ist klar im Vorteil. Septermber 2014. Wünsche den Abenteurern alles Gute.


    Gruß Andi

  • Das wär mal was...


    Nur wer Sponsort denn das Ganze 8|
    Ich hätt nie und nimmer die Kohle dazu ;(

  • Crowdfunding, schreiben sie ja (zumindest ein Teil wird so entstehen)


    Ich hab' grad' das erste mal fernweh, hab' ich sonst eigentlich nie.....


    auch will ;( mag aber nicht immer alleine X(


    SG
    Markus

  • Ich finde so 4,1 Km/h Durchschnitt (bei zehn Stunden Fahrt je Tag) müsste selbst mit ner Ural machbar sein oder?

  • Na Na Na Hallo Alle zusammen, schalt mich mal dazu. Hab endlich die Zeit gefunden mich mal an dieser Stelle vorzustellen. (Johannes, ala Russenstolle)


    Es gibt ja seit einiger Zeit unsere homepage (www.leavinghomefunktion.com ) die wir für unser Vorhaben (Halle- New York auf dem Russenhocker) geschaltet haben. Einige haben vielleicht schon mal einen Blick drauf geworfen.
    Wir stecken gerade in den Vorbereitungen, sowohl was die Seite angeht wie auch die gesamte Planung drum herum.


    Es gibt ne ganze Menge Zeug was da erledigt werden will. Das Wichtigste ist soweit geschafft. Die Karren von Gernot sind startklar und die Führerscheine in der Tasche.


    Wir sind noch auf der Suche nach ein par guten Kontakten auf unserer Strecke und ein par guten Vorschlägen auf welchen geilen Russentreffen es sich lohnt aufzuschlagen.


    Sagt mal bescheid wenn Euch was einfällt....


    Wir sind gerade am packen:
    [Blocked Image: https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/v/t1.0-9/10393969_1480890625490629_3732925074527513061_n.jpg?oh=bbb0e7e125f30fdc210500a34040814b&oe=5474E64B&__gda__=1415371634_e114495b79f0301cc6077f73884fb705]



    Gruß Johannes

    Edited once, last by Russenstolle ().

  • Hallo Captn ist reichlich spät ich weiß hätte man schon viel früher mache sollen dann hätten wir uns warscheinlich viel Stress erspart. (unsere speziellen Reperraturversuche) Aber naja..
    Jetzt sind wir dabei und es gehet auch langsam vorwerts mit den Karren nach dem Tom am Wochenende da war. Ich habe gerade das Proplem das den Zündkerzen nach zu orteilen das Gemisch viel zu Fett est, die Dinger sind Schwarz wie Hulla. Jetzt ist die Frage woher das kommt denn das ist ein neues Phänomen das ohne daran rumm zu schrauben gekommen ist. Irgend wie weigere ich mich an der höhe der Nadel rumm zu stellen. An der Lusftschraube habe ich aber auch noch nichts verstellt und desshalb frage ich mich woher das auf einmal kommt.

    Edited once, last by Russenstolle ().

  • Ja Irbit das wehre ne gute route. Das Proplem ist, weil es nicht auf unserer Route leigt, ist die Lage der Stadt. Wir müssen wegen den Visa recht weit im Süden lang fahren um die Länderkränzen ständig zu wechseln. Und wir müssen ziehmlich schnell am östlichsten Zipfel Russlands sein da das Zeitfenster zum überqueren nicht sehr groß ist, können wir uns keine großen Abstecher erlauben. Zumindest sieht so der Plan so aus. Aber wehr weiß wie das sich alles noch entwickelt. Eine zu genauer Plan ist bei der Sterecke und bei den Maschinchen nicht drin.

  • Eine zu genauer Plan ist bei der Sterecke und bei den Maschinchen nicht drin.


    Ich weiß, ich hab in Zentralasien mal sechs Wochen für vier Wochen Reise gebraucht...

    Edited once, last by muschelschubser ().

  • In der Reisedoku 'Long way round' habe ich auf dem
    Weg von London nach New York 'Straßen' gesehen,
    die bei Eurer Tour besser nicht gefahren werden sollten.

  • ja die genaue Strecke der Typen wollen wir nicht fahren, die sind glaube ich auch über die Ukraine gefahren,was Momentan ja nicht drin ist. Wir fahren durch die Türkei und Georgien um die Ukraine zu umgehen. Ansonsten gibt es noch keine genauen Pläne was die einzelnen Strassen angeht. Ich glaube je weiter man Richtung Osten kommt desto weniger Auswahl hat man bei den Strassen.