MT 16 falsche Kardanwelle

  • Moin. Nachdem sich heute die Hardyscheibe verabschiedet hat wollte ich mal eben eine neue Scheibe einbauen. Tja, die verbaute Welle ist zu kurz, greift nicht um die Kugel des Getriebeausgangs ( etwa 15mm zu kurz) und am Achsantrieb nicht einstellbar über die Nuten. Da sind keine Nutten, Nuten. Das ist hier ein ganzes Stück mit der Kardangabel. Vorne normal, mit Nut und Sicherungsring. Was ist denn das für ein Teil? Jedenfalls brauche ich ne neue Welle.

  • Das ist hier ein ganzes Stück mit der Kardangabel.

    Das ist eine Welle von einer M72 oder aus Irbit, von welchem Modell auch immer.

  • Moin Claus,
    Wenn die 265 mm lang ist (und sichtbar nicht gekürzt),wäre die für eine K750 mit DneprRückwärtsganggetriebe MT804 (Grobverzahnt )mit kurzem Rahmen .wenn Du mit deiner Aktion fertig bist,und die bei mir passt würde ich die als Ersatz nehmen.
    Gruß Christian

  • 265 mm passt bei M 72 und Chang Jiang wenn man ein Dnepr
    Rückwärtsgang Getriebe verbaut hat.
    Gruß Klaus

  • Hat denn mal wer eine Tabelle gemacht, was ist wie wo möglich und was gibt es überhaupt?
    Wäre doch mal was.
    Gruß
    MM

  • 265 mm passt bei M 72 und Chang Jiang wenn man ein Dnepr
    Rückwärtsgang Getriebe verbaut hat.


    Eine Kardanwelle in der Länge mit einem festen (angeschweißten) Kardangelenk, wie von ClausmitC beschrieben) ist mir nicht bekannt.

  • Hallo A Körbchen
    Ja das mit dem festen Gelenk
    hatte ich übersehen.

  • Eine Kardanwelle in der Länge mit einem festen (angeschweißten) Kardangelenk, wie von ClausmitC beschrieben) ist mir nicht bekannt.


    Ha, Mädchen wissen doch nicht alles :D


    Claus schrieb nicht Gelenk sondern Gabel! Nicht die zum Futtern sondern die auf dem Kardan zur Hardeyscheibe hin.
    Länge ist mir gerade nicht bekannt, hänge am Schreibtisch(ja es ist Sonntag), aber ich wüßte wo sie hingehört :D bzw wo ich sie schon in der Hand hatte....
    An der Hammersteinschen Lotusblüte :whistling:


    Ah, Essen is Fertich
    und tschüss

  • Claus schrieb nicht Gelenk sondern Gabel! Nicht die zum Futtern sondern die auf dem Kardan zur Hardeyscheibe hin.


    Eben nicht!


    am Achsantrieb nicht einstellbar über die Nuten. Da sind keine Nutten, Nuten. Das ist hier ein ganzes Stück mit der Kardangabel. Vorne normal, mit Nut und Sicherungsring.


    >>>>Klugscheiß ein!
    Die (fehlenden) Nuten sind ja wohl hinten am Kardangelenk. Hier ist es "ein Stück", also die Kardanwelle und die erste Hälfe des Kardangelenks, die ja wohl auch eine Gabel ist.
    Vorne an der Hardy-Gabel ist es ja "normal".
    >>>Klugscheiß aus!

  • Für weitere / bessere Informationen sowie Bestellungen, anrufen bei
    moto-moscow

  • Sieht gut aus.
    Aber was basst jetzt wo wie zusammen?
    Gruß aus dem Muckraum.
    Die Afrikaner finden das Lustig was die Deutschen treiben.

  • Aber was basst jetzt wo wie zusammen?


    Kommt drauf an, welche Saiten man aufzieht.
    Die Dnepr290-Welle ist die Standardwelle ab K750.
    Die "265er" braucht man, wenn man in den kurzen Rahmen (K750) ein Dnepr-R-Getriebe einbauen will. (zusätzlich könnte noch etwas "Flex"ibilität erforderlich sein).
    Die 300er ist eine "Verbesserte", also eine Auftragsarbeit eines bekannten Händlers.
    Ob die Verbesserung in dem einen Zentimeter mehr liegt, weiß ich nicht. (Manch einer ist ja stolz auf den Zentimeter mehr.)
    Auch die Verstellmöglichkeit an der HDS-Gabel erschießt sich mir nicht. In Verbindung mit den bekannten HDS und der "Kugel" der Getriebewelle gibt es genau eine sinnvolle "Kerbe" für den Drahtring. Vielleicht sind die andern aber auch Sollbruchstellen oder haptische Gimmicks.
    Aufgrund meine persönlichen Präferenzen interssieren mich die Langen Stangen nicht wirklich :P .
    Da wissen aber andere möglicherweise mehr.
    <<<<<<<<<<<<<<
    370er mit Glocke ist M72-Standard.
    Ohne Glocke wohl für spätere Urals. Welche Länge für welches Modell? K.A. >>>> da sind die Ural-Freunde gefragt.
    .... oder Gernot ;)

  • Klugscheiß ein!


    Ja, Du hast ja recht. Nach der Fotosammlung war es mir Klar was Claus meinte.
    Ich hatte da die nicht aufgeführte Welle (geschweißte Gabel HDS Seitig) der neuen Urals vor Augen.
    Da soll es wohl auch 2 verschiedene Längen geben, laut Gernot.
    Passt auch nicht ohne weiteres in alte Endantriebe, da ist ein andere Wedi und eine andere Überwurfverschraubung nötig, so in etwa. Ich hab es vergessen, da einbauen und Vergessen.


    Bei meiner MT werkelt eine Uralwelle, ein sehr merkwürdiges Konstrukt von Eberhard.


    Mal sehen ob wer Zeit findet dieses komplexe Thema übersichtlich auf ein Seitenformat inkl. Ex Tabelle zu bekommen und auf einer Seite zu veröffentlichen.


    Danke für die Mühe liebe Andrea :love:

  • So, der Mist liegt da, neue Welle kommt. Ich war so intelligent und habe das Kegelrad vom Antrieb mit ausgebaut. Als es da so in meiner Hand lag erinnerte ich mich an so 28 Nadeln.........Mit Magnetheber rausgepult und fettig eingekleistert............alles wieder drin. nach drei Anläufen.........sagt nix