Zündkerzen fallen ständig aus

  • Widerstand ist noch aus Zeiten der Bundespost und Funkentstörung....

    Früher gabs Enstörfilter für die Autoradios zum Nachrüsten für Fuffzig Mark,

  • Fallen aus? Alpecin?

  • Widerstand ist noch aus Zeiten der Bundespost und Funkentstörung....

    Früher gabs Enstörfilter für die Autoradios zum Nachrüsten für Fuffzig Mark,

    Und heute? Keine Bundespost und daher keine Funkentstörung?

  • Wann haste denn das letzte Messfahrzeug von der Post gesehen? Die mit den Richtantennen...

    Autoradios sind ab Werk gut gefiltert, Kerzen gibt es fast nur noch entstört, Zündkabel mit Kohlefaserentstörung (Kupfer ist eh zu teuer geworden),

    Kerzenstecker ohne Widerstand sind auch kaum noch zu bekommen...

    Und nicht zu vergessen, du hast heute eigentlich keine "offenen" Funkenstrecken (Verteiler) mehr.

    Außerdem werden viele von uns im Fzg.-Schein den Eintrag finden: ...mit Entstörsteckern der Fa. ...

  • Vielleicht meint er ja das der Widerstand im Stecker reicht. WR & Stecker mit Widerstand ist schon ein bisschen viel, eins von beiden sollte schon sein und wenn alles in Ordnung ist funkt das ja auch ausreichend. Ohne Enstörwiderstände ist mein Arduinotacho komplett Amok gelaufen, mit 1kOhm hat er zwar funktioniert ist dann aber doch ab und an abgekachelt, mit 5kOhm läuft er stabil. Aber das ja auch selbst gewähltes Leid mit selbstgefrickelten Elektroniktacho...


    Ausfallende Zündkerzen als Symptom (also nicht Ursache) kenne ich, und die Ursache auch - bin immer noch am rumprobieren mit meiner Vergaserabstimmung. Die Bosch (W7BC bei 650er Ural OHV) sind in der Tat am gutmütigsten was vorsichtig ausgedrückt nicht optimalen Betriebsbedingungen (unten rum immer noch zu fett) angeht. Die hochgelobten Isolator z.B. haben den Tanz nicht lange mitgemacht.


    Holdrio...

  • Isolator taugen nichts, hatte schon defekte Kerzen direkt aus der Packung. Die gutmütigen Bosch sind auch nicht mehr das, was sie mal waren (made in India usw). Die NGKs haben sich wider erwarten tatsächlich als die tauglichste Massenware erwiesen.

    Das bezieht sich jetzt auf die Ural- und Dnepr-OHVs. Bei diesen sagenumwobenen SVs könnt's natürlich ganz anders sein ... :)


    Christian

  • 4 Jahre Funktion ohne Ausfall bzw Auffälligkeiten haben mich persönlich überzeugt.

    Der hohe Einkaufspreis ersparte mir langfristig Nerven.

  • Also vielen Dank für eure vielen Hiweise. Ich habe heute die Kompression gemessen auf beiden Zylindern das Messgerät sagt 13 auf Beiden. Kolbenringe oder Ähnliches fällt schon mal weg. Aso ich habe jetzt die Kerzen von Robert und werde wenn ich fahren Kann Noch mal an den Vergasern drehen ich glaube jetzt auch dass er zu viel Sprit bekommt

    Leider kann ich heute nicht fahren da ich den Beiwagenstoßdämpfer ausgebaut habe. der war unbeweglich. Aber nach dem ich Ihn auseinander gebaut habe, habe ich festgestellt er ist in Ordnung . Jetzt kommen mir Zweifel ob es für den Beiwagen vielleicht einen Weicheren gibt weil wenn ich meine Frau ins Boot stecke federt da nichts. :/

  • Also vielen Dank für eure vielen Hiweise. Ich habe heute die Kompression gemessen auf beiden Zylindern das Messgerät sagt 13 auf Beiden. Kolbenringe oder Ähnliches fällt schon mal weg. Aso ich habe jetzt die Kerzen von Robert und werde wenn ich fahren Kann Noch mal an den Vergasern drehen ich glaube jetzt auch dass er zu viel Sprit bekommt

    Leider kann ich heute nicht fahren da ich den Beiwagenstoßdämpfer ausgebaut habe. der war unbeweglich. Aber nach dem ich Ihn auseinander gebaut habe, habe ich festgestellt er ist in Ordnung . Jetzt kommen mir Zweifel ob es für den Beiwagen vielleicht einen Weicheren gibt weil wenn ich meine Frau ins Boot stecke federt da nichts. :/


    13 was, bar? Ein bisserl sehr viel, Kompression bei den SV Russen ist üblicherweise bei so 6,5. Metric Custom beschreibt eine Erhöhung um 1 auf 7,5, Du hättest ja das Doppelte. Das überlebt der ganze Motor unter Garantie nicht. Waren beim Meßvorgang die Vergaserschieber ganz offen? Bei den OHV sollen 7 (russisches Klingelwasser) bzw. 8,5 (80 bis 98 Oktan) sein.


    Beim Beiwagenstoßdämpfer mit der benutzten Ölviskosität und der Menge spielen? Erst einmal dünneres Öl und wenn das nichts bringt weniger Öl.

  • Quote

    vielleicht ist sie federleicht?

    Ja natürlich ist sie federleicht......wiegt aber 78 Kg. Habe die falsche Karte in das Prüfgerät gesteckt 13 bar ist ja nicht richtig.

    Muss ich Montag noch einmal machen.

  • Misst man die Kompression mit warmen oder in kaltem Motor? Ich möchte mal sagen nach einer Aufwärmrunde, oder?


    Kalter Motor, die Materialien ziehen sich zusammen. Das Kölbchen schrumpft, die Kolbenringe dichten irgendwann auch nciht mehr so gut. Jetzt kommt die Meßuhr und ermittelt schlechte Kompression.


    Der Motor wird warmgefahren, der Kolben dehnt sich aus und die Kolbenringe liegen besser an der Zylinderwand. Die Meßuhr ergibt eine 1A Kompression.


    Vielleicht jetzt etwas übertrieben beschrieben aber wann würdest Du die Messung machen? Idealerweise ist die Kompression auch kalt in Ordnung sonst sind die Kolbenringe eh schon zu tauschen. Beispiel der 3er Kombi vom Nachbarn, morgens kalt hat er Blaurauch und wenn der Motor Temperatur bekommt ist es weg - rund 240000 auf der Uhr.