Kegelrollenlager

  • Hallo, weil das Rad meiner MT11 während der Fahrt auf der linken Seite so heiß wurde, das ich es nicht mehr anpacken konnte (und die Bremse hier schuldlos ist :)) wollte ich das Radlager wechseln. kleines Problem dabei: Alles ging recht einfach raus, nur das die Buchse des rechten Wälzlagers noch hinten in der Nabe festsitzt. Hat jemand ne Idee? Kann es evtl noch drinbleiben, denn der optische Eindruck ist ok, glatt und ohne Auffälligkeiten? Oder muß es auf jeden Fall raus?

  • Eine echte Gewissensfrage:/

  • Und du bist ganz sicher, dass das Radlager so etwas bewirkt hat?

  • Mir scheint es etwas unwahrscheinlich, dass allein das Radlager das verursacht. Rechts ist die Bremsankerplatte, die wird zunächst nicht so heiß wie die Trommel ( linke Seite ). Allerdings ist bei den Russendingern alles möglich............ Wie gesagt, Radlager sind lose, wackeln, klappern, rattern. Unter hoher Vorspannung können die auch heiß werden, dann sehr wahrscheinlich beide Lager

  • Wenn du die Buchse auftrennen kanns

    Dabei wäre in jedem Fall Gynäkologen- und/oder Zahnartz-Besteck hilfreich.


    Wenn du mit "Buchse" den Aussenring des Kegelrollenlagers meinst, kannst du den zusammen mit der "Scheibe S1223" austreiben.


    Ich halte es auch für unwahrscheinlich, dass das Radlager so heiß läuft.

    Hast du denn in letzter Zeit Arbeiten an Radlager und/oder Bremse ausgeführt, nach denen die Erwärmung aufgetreten ist?

  • wusste ja nicht genau wie viel Platz er in der Nabe hat das entzog sich leider meiner Kenntnis. Das haben wir so schon öfters bei anderen Fahrzeugen gemacht. Gut das waren dann meistens auch PKW oder Omnibus und LKW. Bin aber auch mal gespannt was der Grund des heiß werden ist.

  • Ich hab, wie schon häufiger, die Vorderbremse eingestellt, nachdem eh der Bremszug den Geist aufgegeben hatte. Das Rad jedenfalls drehte völlig frei... Kann mir nicht vorstellen, daß das die Ursache war 🤔

  • es spricht einiges dafür, dass das Radlager nicht daran beteiligt ist, dann wäre dort kein Fett mehr vorhanden, eher hat ein Belag an der Trommel geschliffen

  • es spricht einiges dafür, dass das Radlager nicht daran beteiligt ist, dann wäre dort kein Fett mehr vorhanden, eher hat ein Belag an der Trommel geschliffen

    dann nehm ich das Geraffel mal komplett auseinander, inklusive Bremse und mach ordentlich sauber, gönne dem Lager die feine Nivea Nigrin-Salbe und bau zusammen..

  • es spricht einiges dafür, dass das Radlager nicht daran beteiligt ist, dann wäre dort kein Fett mehr vorhanden, eher hat ein Belag an der Trommel geschliffen


    Sehe ich auch so. Blau angelaufen oder gefressen ist / hat da auch nichts.

  • Nun, das Radlagerfett wird bei heißer Bremse auf läufig und macht diese sternenförmigen Striche auf der Nabe.........Zu großes Radlagerspiel kann zum Schleifen von Belägen führen, und die machen alles schnell warm.

  • Die Achse ist doch links angefressen oder sehe ich das falsch ?


    Ich halte das für eine Buchse mit gewohnt sehr rauer Oberfläche.

  • Sehe ich auf dem Bild "IMG_20200504_152710_resize_56.jpg" Metallspäne am äußeren Lagerring?

    Ich hab den Ausschnitt mal vergrößert, an der Ecke sind vermutlich Abdrücke von dem alten Lappen. Späne hab ich da nicht entdeckt