Ersatzteilqualität...

  • Hallo Gemeinde,


    ich bin ein wenig genervt von der gelieferten Ersatzteilqualität. Kipphebel, welche klemmen, Zylinderköpfe mit Ventilen, die nicht eingeschliffen sind dafür noch mit Metallspänen verunreinigt sind und als Krönung Almot-Kolben, wobei bei einem die Kolbenringe fehlten. Als Nachlieferung gab es dann die bewährte Original-Ausführung... Bei diesem Händler werde ich nichts mehr ordern...

    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?


    Grüße aus Hannover

  • Jeder Händler kann nur das verkaufen, was andere verbrochen gefertigt haben.

    Wirklich neue Teile aus aktueller Fertigung gibt es kaum. Das meiste ist Ausschuss der 90er Jahre, der vergessen wurde zu entsorgen.

    Die üblichen Cp/Cpk-Werte können da nicht angewandt werden. Tröstlich ist nur, das das alles (fast) nicht kostet.


    Almot Kolben finde ich gut. Die Ringe nicht. die waren bei mit nach etwas über 4.000 km immer noch nicht eingelaufen.

    Schöttleringe waren vom ersten Meter OK.


    Es gilt der alte Grundsatz. Der Japs fährt, der Russe schraubt...

  • Gernot sagt zumindest wenn er gerade nur Murks für bestimmte Teile da hat. Manchmal weigert er sich auch das zu verkaufen...

  • Die Propleme hatte ich auch. Kipphebel mussten Überarbeitet werden . Zylinderköpfe auch sowie Ventile Einschleifen und Köpfe Reinigen. Almot Zylinder und kolben habe ich auch verbaut bin eigentlich zufrieden.