Dauertempo/ Spritverbrauch...

  • Moin Gemeinde,


    Wenn ihr mit euerm Schätzchen auf Reisen geht, welches Tempo fahrt ihr dauerhaft? Wieviel Kraftstoff wird dann umgesetzt? Bin gerade am Einfahren der neuen Kolben und Zylinder. Da möchte ich das Tempo langsam steigern.


    Grüsse aus Hannover

  • Bleiben ein paar Details zu klären.

    Motor , Beladungszustand , Autobahn oder Landstraße , Verkehrsaufkommen, Übersetzung,,...……..


    Mit dem CJ OHV (Solo EA) , auf dem Weg zum Treffen, Landstraße, wenig Verkehr. Hab ich schon mal so 7l ( +-0,5) bei einem Schnitt von 60 km/h ( +-5)


    :)

  • War vor einiger Zeit mit zwei Kollegen auf einer längeren Tour (3400km). Am Start waren,eine Retro 2015 Efi,eine Retro 2014 Vergaser und eine 650er Ural Tourist mit Dellortos,Reisegeschwindigkeit um die 80km/h.


    Der Verbrauch der Retros lag bei 5,5Liter(EFI) und 6,5Liter(Vergaser). Die 650er Ural genehmigte sich einen Liter mehr und lag bei 7,5Liter auf 100km.


    Gruß

  • Moinsen.

    Mein motor befindet sich ja auch noch in der Einlaufphase . ich habe laut gehör festgestellt das er sich bei ca 60 -70 km/h am Wohlsten fühlt. Zum benzinverbrauch kann ich noch nett so viel sagen aber so lange er nicht mehr säuft wie ich früher ist das in Ordnung.

  • Im Originalzustand betrug die Reisegeschwindigkeit 80 km / h. Kraftstoffverbrauch mit einem Vergaser K63-12l, mit K68И - 6,5l.

    Nach einer gründlichen Umrüstung von Motor und Getriebe ohne Beiwagen 120 km / h, mit Beiwagen 100-110 km / h, mit Beiwagen, Kofferraum, Beiwagenwindschutzsch, Passagieren und schwerem Gepäck 90-100 km / h. Kraftstoffverbrauch mit Vergaser K68И 8-9l, mit PZ30 5-6 l

  • Meine Ranger , BJ 2013 - Vergaser , braucht so 7 - 8 l . Bei der letzten Reise nach Frankreich mit meinen Kindern waren es 800 Kg. -gewogen . Meine Reisegeschwindikeit liegt bei 90 kmh auf der Autobahn , und das stundenlang . Hab nen ollen 27 liter Hosketank

    drauf , dann geht das?(. Auf der Landstrasse fahr ich auch zügig , bei gleichen Verbrauch . Konnte auch keinen grossartigen Verbrauchsunterschied feststellen , wenn ich beide Scheiben oder nicht drann hatte .

    Gruss , Ron

  • Schnitt 60 km/h geht mit dem Bastard ganz gut (R60/6-Motor in Dnepr MT10-36, 40 Pferde, 8:37er EA), Verbrauch etwa 7 - 8 Liter.

    Vmax echte 120 km/h (nach etwa drölf km Anlauf :S , mit dem Navi gemessen), macht aber keinen Spaß mehr.

  • Auf Landstrasse bei Durchschnittsgeschwindigkeit von 40-50 km/h und max 85 km/h liegt der Verbrauch von Uschi bei rund 8 l/100 km. Beide Scheiben, Beinbleche.

  • Hier meine ersten Erfahrungen mit meiner Ural ct EFI , Baujahr 2019. Bei gefahrenen 923 km ein Durchschnittsverbrauch von 5,72 Litern. Dabei waren Autobahnstrecken von über 220 Kilometern mit 5,57 bzw. 5.91 Liter/ 100Km. ( Höchstgeschwindigkeit ungewollt u. kurzfristig 111Kmh - also nicht gerade zahm gefahren ). Eine reine Landstraßentour von 210 Km ergab einen Durchschnittsverbrauch von 5,09 L/100Km. Damit bin ich sehr zufrieden. Zur Vervollständigung : Die Maschine hat das große Windschild, das vom BW habe ich flach gelegt.

  • hab gerade meine ersten Werte für 600km auch gesammelt.

    650-er Ural Motor mit leichten Verbesserungen. Keine Windschutzbleche, EA 8:37, K 65- Vergaser. Autobahn laut Navi konstant 80-85km-h. Verbrauch: 6,5l.

  • Hab neulich noch ne Abmahnung kassiert, weil ich mit meiner alten Dnepr nach Venne mit 114 über die Bahn gedonnert bin

  • Reisegeschwindigkeit 80 K/MH, Verbrauch 3.0L:thumbup:

    Mit 3*10L Dieseltanks ziehen sich die Pinkelpausen schon recht heftig...…:D


    kaja

  • Ich könnt' heute Abend mal zusammenrechnen was ich mit meinem Setup und Fahrstil so verbrauche (Digitalgas, wer mich kennt weiß was ich meine)


    LG

    Markus

  • Hast Du nichts besseres zu tun?

    :^:

  • Bin mit meiner M72 mit 160 km/h von Modrow auf Isaria überholt worden.

  • Du meinst doch sicher `nach 160km` :) hat er eine Stunde versucht dich zu überholen.

    Aber dann würfelte irgendwer eine 6 und ....

  • Guido, das war mit Gegenwind und bergauf. Isch schwör auf Werkstatthandbuch